Gabriel reist mit Wirtschaftsdelegation in den Iran und eröffnet die 5. Sitzung der Deutsch-Iranischen Gemischten Wirtschaftskommission

By   /  October 2, 2016  /  Comments Off on Gabriel reist mit Wirtschaftsdelegation in den Iran und eröffnet die 5. Sitzung der Deutsch-Iranischen Gemischten Wirtschaftskommission

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie –

Headline: Gabriel reist mit Wirtschaftsdelegation in den Iran und eröffnet die 5. Sitzung der Deutsch-Iranischen Gemischten Wirtschaftskommission

Pressemitteilung

2.10.2016

© istockphoto.com/melanie_10

Bundesminister fr Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, reist vom 2. bis 4. Oktober nach Teheran. Gemeinsam mit dem iranischen Wirtschafts- und Finanzminister Tayebnia wird er dort die 5. Sitzung der Deutsch-Iranischen Gemischten Wirtschaftskommission leiten. Es ist die erste Sitzung nach 15 Jahren. Auerdem erffnet er ein deutsch-iranisches Business Forum und fhrt bilaterale Gesprche mit Vertretern der iranischen Regierung. Bundesminister Gabriel wird von einer Delegation mit ber 120 Vertretern der deutschen Wirtschaft und sieben Mitgliedern des Deutschen Bundestags begleitet.Bundesminister Gabriel: “Mit der Beilegung des Atomkonflikts besteht fr deutsche und europische Unternehmen wieder die Mglichkeit, in Iran ttig zu werden. Das erffnet unseren Unternehmen groe Chancen, denn es herrscht groer Modernisierungsbedarf. Es ist wichtig, dass das Atom-Abkommen mit neuem Leben gefllt und Iran wieder strker in die Weltwirtschaft eingebunden wird. Gleichzeitig kommen auf den Iran auch neue Verantwortlichkeiten zu. Dies gilt nach auen: Im Nahen und Mittleren Osten sollten alle Akteure darauf hinwirken, dass es zu einer Eindmmung der Gewalt kommt. Dies gilt aber auch nach innen: Staatliches Handeln muss immer im Rahmen des Rechts und der geschtzten individuellen Rechte des Einzelnen stattfinden. Dieser Ansatz des doppelten Dialogs wird mich in meinen Gesprchen vor Ort leiten.”Im Rahmen der Gemischten Wirtschaftskommission wurden Projekte identifiziert, die fr die weitere Modernisierung des Iran wichtig sind und in denen die deutsche Wirtschaft stark ist. Neben dem Maschinen- und Anlagenbau gilt dies etwa fr die Automobilindustrie, die Petrochemie oder die Energiewirtschaft, einschlielich erneuerbarer Energien.Im Jahr 2015 betrug das bilaterale Handelsvolumen zwischen Deutschland und Iran rund 2,4 Mrd. Euro (-10% zum Vorjahr). Deutschland importierte Waren im Wert von 332 Mio. Euro aus Iran und exportierte Waren im Wert von etwa 2,065 Mrd. Euro nach Iran. Im ersten Halbjahr 2016 stieg der deutsche Export nach Iran um 15 Prozent auf 1,133 Mrd. Euro.

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →