Auftrag ausgeführt: Deutsche Einsatzkompanie verlässt den Kosovo

By   /  October 5, 2016  /  Comments Off on Auftrag ausgeführt: Deutsche Einsatzkompanie verlässt den Kosovo

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium Der Verteidigung –

Headline: Auftrag ausgeführt: Deutsche Einsatzkompanie verlässt den Kosovo

Prizren, Kosovo, 04.10.2016.Am 30. September wurde die deutsche Einsatzkompanie der Kosovo Force (KFOR) von ihrem Auftrag entbunden. Damit endete nach rund 17 Jahren eine Ära.

Der Einsatz gegen gewalttätige Störer ist vorraussichtlich nicht mehr Auftrag des deutschen Kontingents. (Quelle: Bundeswehr/Hotl)Größere Abbildung anzeigenIn dem aktuellen Bundestagsmandat vom Juni 2016 wurde wegen der Sicherheitslage nicht nur die Mandatsgrenze von 1.850 auf 1.350 herabgesetzt, sondern auch der Auftrag des deutschen Kontingents angepasst. Die Soldaten der Einsatzkompanie werden nun mit der Rückverlegung nach Deutschland beginnen. Rund 60 Fahrzeuge, 30 Container und eine Vielzahl an Ausrüstungsgegenständen müssen zurück nach Deutschland gebracht werden.Von den derzeit rund 750 Soldaten des deutschen Einsatzkontingents bleiben aber gut 600 Mann im Kosovo. Sie besetzen Positionen im NATO-Einsatzstab und im Einsatzlazarett im Feldlager Prizren. Auch der Feldlagerbetrieb untersteht dem deutschen Kontingent.Die Sicherheitsverantwortung vor Ort wurde in der Vergangenheit schrittweise an die kosovarische Exekutive übergeben. Die KFOR-Einsatzkompanien nehmen heute ihre Verantwortung als sogenannter „Third Responder“ wahr: Für sicherheitsrelevante Situationen sind zunächst die kosovarischen Sicherheitskräfte selbst verantwortlich. Sollte es die Lage erfordern, unterstützt in zweiter Instanz die europäische Rechtsstaatlichkeitsmission EULEX. Erst an dritter Stelle ist eine Alarmierung der noch zwölf verbleibenden KFOR-Einsatzkompanien vorgesehen.nach oben

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →