Volkswagen Konzern setzt als einer der ersten Fahrzeughersteller auf den emissionsarmen LNG-Antrieb bei Fahrzeugtransporten per Schiff

By   /  October 5, 2016  /  Comments Off on Volkswagen Konzern setzt als einer der ersten Fahrzeughersteller auf den emissionsarmen LNG-Antrieb bei Fahrzeugtransporten per Schiff

    Print       Email

MIL OSI – Source: Volkswagen –

Headline: Volkswagen Konzern setzt als einer der ersten Fahrzeughersteller auf den emissionsarmen LNG-Antrieb bei Fahrzeugtransporten per Schiff

• Volkswagen Konzernlogistik stellt ab 2019 zwei mit Flüssig-Erdgasbetriebene  Charterschiffe von Siem Car Carriers AS in Dienst • Die beiden 200 Meter langen und ca. 4.500 Fahrzeuge fassenden Schiffe werden   für den Fahrzeugtransport zwischen Europa und Nordamerika eingesetzt • Alternativer Schiffsantrieb mit Flüssig-Erdgas reduziert Luftschadstoffe nachhaltig –   CO2 um bis zu 25% und NOx um bis zu 30%, Rußpartikel um bis zu 60% und   SOx um bis zu 100% • Umstellung weiterer konventionell angetriebener Transportschiffe auf LNG-Antrieb   wird geprüftUm die Umweltverträglichkeit der Schiffstransporte nachhaltig zu verbessern, wird der Volkswagen Konzern als einer der ersten OEM für die Fahrzeuglogistik zwei mit Flüssig-Erdgas (LNG – Liquified Natural Gas) angetriebene Autofrachter zwischen Europa und Nordamerika einsetzen. Die beiden geplanten Charterschiffe von Siem Car Carriers sind ein erster Meilenstein zu einem umweltverträglicheren Schiffstransport. Zudem möchte der Konzern seine Fahrzeug- und Materiallogistik in Europa vom Lkw künftig verstärkt auf emissionsärmere Verkehrsträger wie das Schiff verlagern. Wolfram Thomas, Leiter Produktion Konzern, sagt: „Der Volkswagen Konzern steht zu seiner Verantwortung für die Umwelt. Das gilt für unsere Autos, aber auch für unsere Produktion und Logistik. Unter Green Logistics bündeln wir sämtliche Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit in der Logistik. Mit der Inbetriebnahme der zwei mit LNG-betriebenen Autofrachter für die Strecke zwischen Europa und Nordamerika treibt die Volkswagen Konzernlogistik das Vorhaben des umweltverträglichen und ressourceneffizienten Transports kontinuierlich voran.“ Der weitere Einsatz von LNG-betriebenen Fahrzeugtransportschiffen – den sogenannten Roll-on/ Roll-off-Transporten – wird auch auf anderen Strecken geprüft. Die beiden ca. 200 Meter langen und etwa 36 Meter breiten mit LNG-betriebenen Schiffe haben eine Kapazität von ca. 4.500 Fahrzeugen. Damit verfügen die beiden Schiffe mit dem im Unterdeck verbauten und 3.000 Kubikmeter Flüssig-Erdgas fassenden Tank über vergleichbare Fahrzeug-Kapazitäten wie die konventionell angetriebenen Überseefrachtschiffe. Angetrieben werden die beiden Fahrzeugtransporter von einem von MAN Diesel & Turbo entwickelten 12.600 kW starken Motor. Durch den Einsatz der LNG-betriebenen Autofrachter sinken in der Fahrzeuglogistik über den Nordatlantik im Vergleich zu herkömmlichen Antrieben pro Schiff und Jahr der CO2 Ausstoß um bis zu 25%, die NOx Emissionen um bis zu 30%, Rußpartikel um bis zu 60% und die SOx Emissionen um bis zu 100%. Zusätzlich werden die Emissionen durch den Einsatz eines hochmodernen Dual Fuel-Schiffsmotors mit Direkteinspritzung sowie einer Abgasnachbehandlung reduziert. Daher werden die von SIEM Car Carriers verwendeten Motoren erheblich umweltfreundlicher sein als bisherige Motoren. Thomas Zernechel, Leiter Konzernlogistik erläutert: „Im Vergleich mit anderen Verkehrsträgern ist die Schifffahrt eine der effizientesten Transportmöglichkeiten. Die Volkswagen Konzernlogistik transportiert bereits die Hälfte ihres Fahrzeugvolumens auf dem Seeweg. Wir arbeiten kontinuierlich weiter an der Optimierung unserer Schiffstransporte. Die bereits entschiedenen Charterschiffe sind der erste Meilenstein“, und ergänzt: „Die Umstellung weiterer Volkswagen Charterschiffe für den Fahrzeugtransport auf LNG-Betrieb auf anderen Strecken ist jedoch auch von der notwendigen Infrastruktur abhängig. Neben Flüssig-Erdgas als alternativem Schiffsantrieb arbeiten wir auch an weiteren Projekten, um unsere Logistikprozesse kontinuierlich umweltverträglicher zu gestalten.“ Vertragspartner für die LNG-Schiffe ist die Reederei SIEM Car Carriers AS, die durch ein ebenso wirtschaftliches wie umweltverträgliches Angebot überzeugen konnte. Beide LNGSchiffe werden ab 2019 zwei der neun herkömmlichen, mit Schweröl angetriebenen Frachtschiffe ersetzen. Diese verkehren exklusiv für den Volkswagen Konzern in einem Rundlaufkonzept im Nordatlantik für die Märkte Kanada, USA, Mexiko und Europa. „Es freut uns, dass wir mit der Volkswagen Konzernlogistik einen Partner mit an Bord haben, mit dem wir diesen innovativen und zukunftsorientierten Weg bei den Roll-on/Roll-off- Transporten erstmalig gehen können. Der Einsatz der mit Flüssig-Erdgas betriebenen Fahrzeugfrachtschiffe macht Schiffstransporte dieser Art nicht nur umweltfreundlicher sondern in seiner Gesamtheit und auf lange Sicht auch deutlich effizienter“, sagt Kenneth Ross CEO of Siem Car Carriers AS Bereits Anfang 2014 trat der Volkswagen Konzern dem Clean Shipping Network bei und war damit der erste deutsche Automobilhersteller, der diesen Index zur Bewertung der Umweltauswirkungen durch Seetransporte nutzte. Betrachtet werden dort neben Chemikalien und Abfallentsorgung auch Kohlendioxid (CO2), Stickoxid (NOx), Rußpartikel (PM) und Schwefeloxid (SOx).
Aber nicht nur im Bereich der Fahrzeuglogistik, sondern auch für die Materiallogistik wird stetig an alternativen und umweltfreundlichen Transportmöglichkeiten gearbeitet. Seit Ende 2015 wird Material aus der Türkei für das Volkswagen Werk Autoeuropa in Palmela/Portugal auf dem Seeweg von Izmir nach Lissabon versendet. Bisher geschah dies per Lkw. Durch die Verkehrsverlagerung werden pro Jahr 240 Tonnen CO2 eingespart. Zudem sinken die Kosten für das Unternehmen. „Durch eine intelligente Bündelung können wir sowohl Fahrzeug- als auch Materialtransporte vom Lkw auf ressourcenschonende Transportmöglichkeiten wie das Schiff, oder auch die Bahn verlagern und so die Umweltverträglichkeit in der Logistik weiter verbessern“, so Zernechel weiter.
DATEN & FAKTEN Reederei: Siem Car Carriers AS Länge: ca. 200 Meter Breite: ca. 36 Meter Kapazität: ca. 4500 Fahrzeuge (7.000 CEU) Anzahl Decks: 12 Motor: LNG-betriebener Dual Fuel-Motor von MAN Diesel & Turbo SE Leistung: 12.600 kW LNG-Tank: 3.000 m³ Fassungsvermögen Geschwindigkeit: durchschnittlich 16,5 Knoten im Ecospeed-Modus, max. 19 Knoten

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →