7. Oktober 2016 – Bundespräsident Gauck spricht mit Experten zu den Themen Integration und Radikalisierungsprävention

By   /  October 8, 2016  /  Comments Off on 7. Oktober 2016 – Bundespräsident Gauck spricht mit Experten zu den Themen Integration und Radikalisierungsprävention

    Print       Email

MIL OSI – Source: Deutschland Bundesregierung –

Headline: 7. Oktober 2016 – Bundespräsident Gauck spricht mit Experten zu den Themen Integration und Radikalisierungsprävention

7. Oktober 2016

Bundespräsident Joachim Gauck trifft am Freitag, den 14. Oktober 2016 um 11.00 Uhr, im Berliner Stadtteil Neukölln sechs Experten, um sich mit ihnen über die Themen Integration und Radikalisierungsprävention auszutauschen.

Bei dem Gespräch im Café Rix des Heimathafens Neukölln sollen vor allem Initiativen und Erfahrungen aus der Jugendarbeit im Mittelpunkt stehen. Ein wichtiges Thema dabei ist beispielsweise der Umgang mit Anwerbeversuchen von Extremisten. Auch die Frage nach der Reichweite und Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen wird eine zentrale Rolle spielen.

An dem Gespräch mit dem Bundespräsidenten nehmen teil:

Michael Kiefer, Projektleiter “Clearingverfahren – Case Management: Prävention von gewaltbereitem Neosalafismus und Rechtsextremismus”, Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V., Düsseldorf Ahmad Mansour, Programme Director der European Foundation for Democracy, BrüsselThomas Mücke, Vorstandsmitglied im Violence Prevention Network e.V., BerlinDirk Sünderhauf, Sozialarbeiter an der Martin-Wagner-Schule / Oberstufenzentrum Bautechnik II, Teilnehmer des Projekts MAXIME, BerlinHanne Wurzel, Leiterin des Fachbereichs Extremismus der Bundeszentrale für politische Bildung, BonnModeriert wird die Gesprächsrunde von dem Journalisten Jaafar Abdul-Karim.

Hinweise für die Redaktionen:

Die Akkreditierung endet am Mittwoch, den 12. Oktober 2016, um 11.00 Uhr.Akkreditierungsausweise des Bundespresseamtes gelten nicht.Der Termin ist offen für Wortjournalisten.Bildtermin bei der Begrüßung im Foyer und Auftaktbilder beim Gespräch. Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium sowie mit einer Kopie des Presseausweises bei der Pressestelle des Bundespräsidialamtes an, E-Mail: akkreditierung@bpra.bund.de, Fax: 030 2000-1926.

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →