Käfer spielt Hauptrolle in Peter Maffays Rock-Märchen Tabaluga

By   /  October 11, 2016  /  Comments Off on Käfer spielt Hauptrolle in Peter Maffays Rock-Märchen Tabaluga

    Print       Email

MIL OSI – Source: Volkswagen –

Headline: Käfer spielt Hauptrolle in Peter Maffays Rock-Märchen Tabaluga

Hinzufügen zur Sammelmappe

Wolfsburg/Hamburg, 10.10.2016

• Volkswagen Partner übergeben Scheck über 384.404 Euro an die Peter Maffay   Stiftung• Konzerttour durch 19 Städte; erfolgreiches Auftakt-Konzert in Hamburg• Volkswagen unterstützt den Rock Star seit 2006

Ein guter Zweck trifft auf gute Musik: Unter dem Motto “Es lebe die Freundschaft” meldet sich Peter Maffays mit dem seit Jahren erfolgreichen Rock-Märchen Tabaluga zurück. Die deutsche Musiklegende tourt mit seinem kleinen grünen Drachen durch 19 Städte. Das musikalische Abenteuer startete in Hamburg in der ausverkauften Barclaycard-Arena. Rund 180 Crew-Mitglieder, davon 50 auf der Bühne, erzählen die Geschichte um Respekt, Freundschaft und Konfliktlösung.
Neu dabei ist der “Käfer” – ein Volkswagen Beetle im Marienkäfer-Look. Peter Maffay zur Rolle des Käfer: “Der Käfer ist der neue Kumpel von Tabaluga. Denn Tabaluga hatte eine Auseinandersetzung mit dem Schneemann Arktos, in dessen Verlauf er zu Eis erstarrt. Dabei verliert er sein Gedächtnis. Der Käfer ist der derjenige, der ihm die Erinnerung wieder zurückbringt. Er ist eine sehr süße Figur mit einer zentralen Rolle in der neuen Geschichte. Er übernimmt die Rolle eines Vermittlers.”
Die klare Botschaft des Abends lautet: Miteinander statt Gegeneinander! Peter Maffays Intention: “Wir leben in einer Welt der extremen Konflikte: Kriege, Flüchtlingsströme in bisher nicht gekannten Ausmaßen, Kinderarmut. Es gilt einen Weg zu finden, fair miteinander umzugehen und ohne Voreingenommenheit und Feindseligkeit miteinander zu leben.”
Auch der gute Zweck und nachhaltige Hilfe standen an diesem Abend im Mittelpunkt! Nach der Premiere in Hamburg durfte sich Maffay über einen Scheck in Höhe von 384.404 Euro freuen, den ihm Kai Wicke (Volkswagen und Audi Partnerverband) und Thomas Müller (Volkswagen Service Deutschland) für seine Stiftung überreichten. Die Summe ist der Erlös einer Benefiz-Aktion der Volkswagen Autohäuser in Kooperation mit der Maffay Stiftung: “Von jeder verkauften Warnweste, jedem Warndreieck und jedem Verbandskasten, gingen 50 Cent an die Peter Maffay Stiftung”, erklärte Thomas Müller. Kai Wicke ergänzte: “Mit Hilfe der der Spendensumme wird so die Arbeit für benachteiligte oder in Not geratene Kinder und Jugendliche weiter ausgebaut. Dieser Einsatz und die Schaffung neuer Perspektiven wird nicht nur den Kindern und Jugendlichen selbst zu Gute kommen, sondern unserer gesamten Gesellschaft helfen.”
Maffay Peter, der seit 2006 erfolgreich mit Volkswagen kooperiert, über die Wichtigkeit der Spende: “Für uns ist das eine enorme Hilfe. Wir tippen mit dem was wir machen nur die Spitze des Eisbergs an. Der Bedarf, den Kleinen, die auf der Schattenseite stehen, eine Stütze zu sein, ist riesig. Ohne Partner wie Volkwagen an unserer Seite wäre der Tropfen aber noch viel kleiner.” Der Rockstar weiter: “Davon lebt die Stiftung. Wir würden sonst nicht in der Lage sein, benachteiligten Kindern eine Auszeit in unseren Einrichtungen zu ermöglichen.”
Warum gerade Verkehrserziehung der Rock-Legende besonders am Herzen liegt, begründete er so: “Der Respekt anderen Menschen gegenüber beginnt im Alltag und somit auch im Straßenverkehr. Würde wir es zulassen, dass Menschen sich im Straßenverkehr rücksichtslos verhalten, dann kämen viel mehr Personen zu Schaden.” Peter Maffay erklärt es so: “Es liegt also im Interesse aller zu wissen, wie man sich richtig verhält. Und ist genauso wie bei einer Band: Würden wir nicht gegenseitig Rücksicht aufeinander nehmen, dann gäbe es keine Harmonie, weder menschlich noch musikalisch – sondern nur Streit und Missklang!”

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →