Kulturstaatsministerin Grütters besucht GRIMMWELT und Museum für Sepulkralkultur in Kassel

By   /  October 11, 2016  /  Comments Off on Kulturstaatsministerin Grütters besucht GRIMMWELT und Museum für Sepulkralkultur in Kassel

    Print       Email

MIL OSI – Source: Deutschland Bundesregierung –

Headline: Kulturstaatsministerin Grütters besucht GRIMMWELT und Museum für Sepulkralkultur in Kassel

Dienstag, 11. Oktober 2016

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat am heutigen Dienstag die GRIMMWELT in Kassel besucht. Nach ihrem Rundgang durch das Museum, in dem wertvolle literarische und historische Zeugnisse der Brüder Grimm ausgestellt sind, betonte Grütters: „Märchen sind die schönste Einstiegsdroge ins Leseleben. Die weltberühmte Sammlung der Grimm´schen Märchen ist eine einzigartige Quelle der Literatur und Lebensweisheit. Es ist mir daher ein Anliegen, sie in ihrer weltweit anerkannten Vielfalt zu erhalten und zu sichern. Dank ihrer ungebrochenen Aktualität und weil sie so anschaulich sind, dass sie in allen Kulturkreisen verstanden werden, sind sie ein schönes Instrument der Integration. Sie bereichern unsere Fantasiewelten und fördern quer durch alle Altersgruppen die Lust am Lesen. Ich freue mich, das Vorhaben ´Erzähl mir deine Geschichte/n´ mit bis zu 1 Million Euro fördern zu können.“

Im Museum GRIMMWELT Kassel werden das Leben und schöpferische Wirken der Brüder Grimm für ein breites Publikum erlebbar gemacht – auch mit Hilfe ungewöhnlicher Filme, künstlerischer Installationen und multimedialer Angebote. Ziel des Integrationsprojekts „Erzähl mir deine Geschichte/n“ ist es, Arbeitsmaterialen für Pädagogen und Sozialarbeiter zur Integration geflüchteter Menschen zu entwickeln.

Anschließend besuchte die Kulturstaatsministerin das Museum für Sepulkralkultur, die führende Institution im Bereich der Friedhofs- und Bestattungskultur in Deutschland. „Mit seiner profunden wissenschaftlichen Kompetenz gelingt es dem Sepulkralmuseum, die Trauer- und Sterbekultur würdevoll darzustellen und zu zeigen, dass die Themen Sterben, Tod, Trauer und Bestattung fester Bestandteil unserer Kultur sind“, erklärte die Kulturstaatsministerin.

Das 1992 eröffnete Museum für Sepulkralkultur zeigt in seiner Dauerausstellung Zeugnisse aus dem mitteleuropäischen Raum vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ergänzt wird das Angebot durch Sonderausstellungen und eigene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Träger des Museums ist die Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V., die aus dem Haushalt der Kulturstaatsministerin mit rund 430.000 Euro jährlich gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.grimmwelt.de und www.sepulkralmuseum.de

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →