Programme: BMBF-Förderung von Diagnostika und neuartigen Therapien zur Behandlung bakterieller Infektionen

By   /  October 11, 2016  /  Comments Off on Programme: BMBF-Förderung von Diagnostika und neuartigen Therapien zur Behandlung bakterieller Infektionen

    Print       Email

MIL OSI – Source: TU Berlin –

Headline: Programme: BMBF-Förderung von Diagnostika und neuartigen Therapien zur Behandlung bakterieller Infektionen

Montag, 10. Oktober 2016Gegenstand der FörderungDie Förderrichtlinie gliedert sich thematisch in zwei Module.
[…]
Modul 1: Schnelldiagnostik für den zielgerichteten Einsatz von Antibiotika
Gegenstand der Förderung sind Verbundvorhaben zur Entwicklung von POCT zur schnellen, günstigen und genauen Identifizierung bzw. zum Ausschluss von bakteriellen Krankheitserregern im Krankenhaus oder in der Arztpraxis. Sie unterliegen darüber hinaus keiner indikationsbezogenen Einschränkung. Die angestrebten Ergebnisse sollen aber einen Beitrag zur Reduktion des Verbrauchs von Breitspektrumantibiotika leisten und einen hohen medizinischen Bedarf adressieren. Die Tests sollen für mindestens einen der folgenden Einsätze in der medizinischen Praxis geeignet sein:zur Entscheidung, ob Antibiotika zur Behandlung eingesetzt werden sollen,zur Entscheidung, welche Antibiotika zur Behandlung eingesetzt werden sollen,zur Unterstützung der Gesundheitsversorgung mit neuen oder vorhandenen erregerspezifischen Schmalspektrumantibiotika bzw. alternativen Behandlungsmethoden oderzur Kontrolle der Verbreitung (multi-)resistenter Infektionserreger.[…]
Modul 2: Förderung der Entwicklung neuartiger Behandlungsmethoden für bakterielle Infektionen
Gegenstand der Förderung sind Vorhaben zur Entwicklung von innovativen Behandlungsmethoden zur Bekämpfung bakterieller Infektionen. Diese sollen auf anderen Wirkmechanismen beruhen als die derzeit verfügbaren Antibiotika. Vorgeschlagene Vorhaben können, aber müssen nicht, auf den folgenden Konzepten beruhen:Pathoblocker/Virulenzblocker, z. B. Toxinfänger oder Wirkstoffe, die die Interaktion zwischen Wirt und Bakterium unterbinden,wirtsbasierte Therapien, z. B. therapeutische Antikörper, Impfungen oder immunstimulierende Methoden,Bakteriophagen oder phagenbasierte Wirkstoffe,bakterielle Interferenz, d. h. Verdrängung pathogener Bakterien durch nichtpathogene Bakterien (Beispiel Probiotika),medizintechnische Ansätze.[…]
ZuwendungsempfängerAntragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Forschungs- und Entwicklungskapazität in Deutschland sowie deutsche staatliche und nicht staatliche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungs­einrichtungen.”

Einreichungsfrist: 16.01.2017 (erste Stufe)
Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung.
(Quelle: BMBF-Bekanntmachungen)

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →