„Die sportlichsten Autos 2016“: Der MINI John Cooper Works wiederholt seinen Sieg aus dem Vorjahr.

By   /  October 14, 2016  /  Comments Off on „Die sportlichsten Autos 2016“: Der MINI John Cooper Works wiederholt seinen Sieg aus dem Vorjahr.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: „Die sportlichsten Autos 2016“: Der MINI John Cooper Works wiederholt seinen Sieg aus dem Vorjahr.

München. Auf der Straße bevorzugt er die Ideallinie,
bei der Leserwahl der Fachzeitschrift „sport auto“ hält der neue
MINI John Cooper Works den höchsten Platz auf dem Siegerpodest
besetzt. Wie schon im Vorjahr gewann der Topathlet im Modellprogramm
der britischen Premium-Marke auch bei der Abstimmung über „die
sportlichsten Autos 2016“ die Importwertung in der Kategorie
„Kleinwagen“. Mit einem Stimmenanteil von 28,2 Prozent ließ er die
Konkurrenten in seiner Klasse deutlich hinter sich. Die jüngste
Generation des MINI John Cooper Works (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
6,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 147 g/km) zählt damit
weiterhin zum Kreis jener Modelle, die das an sportlichen
Fahreigenschaften interessierte Publikum besonders intensiv begeistern.Bereits seit 1980 küren die Leser der Zeitschrift „sport auto“
alljährlich ihre Favoriten in den Disziplinen Leistung und
Fahrerlebnis. In diesem Jahr standen 235 aktuelle Modelle in
25 Kategorien für Serienautomobile und Tuningfahrzeuge zur Wahl.
Zusätzlich wird seit 2015 auch über die sportlichsten Importmodelle im
Angebot der Serienhersteller abgestimmt. Bei der aktuellen Leserwahl
des Magazins wurden 16 953 Stimmen abgegeben.Der MINI John Cooper Works verdankt sein extrem sportliches
Temperament dem stärksten jemals in einem Modell der britischen
Premium-Marke eingesetzten Triebwerk. Das 2,0 Liter große
Vierzylinder-Aggregat mit modellspezifisch verfeinerter MINI TwinPower
Turbo Technologie erzeugt eine Höchstleistung von 170 kW/231 PS und
bildet gemeinsam mit dem Sportfahrwerk, dem John Cooper Works
Aerodynamik Kit und der eigenständigen Cockpit-Gestaltung ein präzise
abgestimmtes Gesamtpaket für extremen Fahrspaß. Für den Spurt aus dem
Stand auf 100 km/h benötigt der MINI John Cooper Works 6,3 Sekunden,
in Verbindung mit dem optionalen 6-Gang Steptronic Sport Getriebe wird
die Tempo-100-Marke sogar nach nur 6,1 Sekunden erreicht.Die jüngste Generation des Topathleten knüpft an die
traditionsreiche Verbindung zwischen MINI und John Cooper Works an,
mit der das unverwechselbare Gokart-Feeling zu rennsportorientierter
Performance gesteigert wird. An der Seite des extrem sportlichen
3-Türers hat sich inzwischen das neue MINI John Cooper Works Cabrio
seinen Platz in der ersten Startreihe erobert. Und auch das dritte
Mitglied der neuen John Cooper Works Modellfamilie steht bereits in
der Boxengasse bereit. Der MINI John Cooper Works Clubman, der auf dem
Mondial de l’Automobile 2016 in Paris seine Weltpremiere absolvierte,
sorgt mit seinem variabel nutzbaren Innenraum und serienmäßigem
Allradantrieb ALL4 dafür, dass charakteristische
Rennsport-Leidenschaft auch im Premium-Kompaktsegment erlebbar wird.Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den
offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer
Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die
CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“
entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen
Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760
Ostfildern-Scharnhausen und unter
http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html
erhältlich ist. Leitfaden CO2 (PDF ‒ 2,7 MB)

    Print       Email

You might also like...

Das erste BMW 2er Gran Coupé: finale Erprobungsphase in außergewöhnlichem Design.

Read More →