34. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage

By   /  October 19, 2016  /  Comments Off on 34. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie –

Headline: 34. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage

18.10.2016

Staatssekretr Beckmeyer hat am 17. Oktober 2016 die Deutsch- Brasilianischen Wirtschaftstage erffnet

© istockphoto.com/ Terraxplorer / Colourbox.de

Der Parlamentarische Staatssekretr beim Bundesminister fr Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, hat am 17. Oktober 2016 die 34. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Weimar erffnet. Im Rahmen der Konferenz fand auch die Sitzung der Gemischten Wirtschaftskommission statt, die seit 43 Jahren besteht und damit zu den ltesten Wirtschaftskommissionen der Bundesregierung gehrt. Am Rande der Konferenz in Weimar traf Staatssekretr Beckmeyer auch mit dem neuen brasilianischen Wirtschaftsminister, Marcos Pereira da Silva, zusammen.Staatssekretr Beckmeyer: “Deutschland und Brasilien sind starke Partner. Brasilien ist unser wichtigster Handelspartner in Lateinamerika und erbringt fast 50 Prozent der Wirtschaftsleistung in der Region. In Anbetracht der derzeitigen schwierigen politischen wie auch wirtschaftlichen Umstnde wollen wir Brasilien dabei untersttzen, zurck auf Wachstumskurs zu kommen.”Die Privatisierungsplne der brasilianischen Regierung und das im letzten Monat vorgestellte Infrastrukturprogramm bieten dabei interessante Ansatzpunkte fr Investitionen deutscher Unternehmen, betonte Staatssekretr Beckmeyer in seiner Erffnungsrede.Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der brasilianische Partnerverband Confederao Nacional da Indstria (CNI) laden jhrlich im Wechsel zu den Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen ein. Die Konferenz dient Vertretern aus Wirtschaft und Politik als Plattform fr den Austausch zu aktuellen Themen der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.Nach der Amtsenthebung von Prsidentin Dilma Rousseff befindet sich die brasilianische Wirtschaft weiter in der Krise. Das Bruttoinlandsprodukt ist in 2015 um 3,8 Prozent gesunken. Die deutsch-brasilianischen Wirtschaftsbeziehungen sind gleichwohl weiterhin eng – so betrug das Handelsvolumen im vergangenen Jahr mehr als 18 Milliarden Euro. ber 1.400 deutsch-brasilianische Unternehmen sind in Brasilien aktiv und beschftigen rund 250.000 Mitarbeiter.

    Print       Email

You might also like...

DFG und Fraunhofer fördern erste trilaterale Projekte zum Erkenntnistransfer in die Anwendung

Read More →