Staatssekretär Beckmeyer empfängt Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde

By   /  October 26, 2016  /  Comments Off on Staatssekretär Beckmeyer empfängt Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie –

Headline: Staatssekretär Beckmeyer empfängt Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde

Pressemitteilung

26.10.2016

Der Parlamentarische Staatssekretr Uwe Beckmeyer mit der Ministerin fr Nationale Wirtschaft, Abeer Odeh, und dem Minister fr Energie und Rohstoffe, Dr. Omar Kittaneh (Palstinensische Gebiete) (v.l.n.r.)

© BMWi/Susanne Eriksson

Der Parlamentarische Staatssekretr beim Bundesminister fr Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, empfngt heute die Ministerin fr Nationale Wirtschaft, Abeer Odeh, und den Minister fr Energie und Rohstoffe, Dr. Omar Kittaneh (Palstinensische Gebiete), zu einem wirtschaftspolitischen Gesprch in Berlin.Staatssekretr Beckmeyer: “Wir wollen die wirtschaftliche Kooperation mit den Palstinensischen Gebieten weiter ausbauen. Wir werden daher den Stand der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen errtern und ber gemeinsame Projekte sprechen. Mich interessieren insbesondere die Plne der Autonomiebehrde zum Ausbau der Stromproduktion. Deutschland kann hier als Vorreiter in Sachen Energiewende beim Thema Erneuerbare Energien wichtige Untersttzung leisten.”Anlass fr den Besuch der Minister in Deutschland ist die 4. Sitzung des Deutsch-Palstinensischen Lenkungsausschusses, welcher im Auswrtigen Amt unter der Leitung von Bundesminister Dr. Frank-Walter Steinmeier und dem palstinensischen Premierminister, Prof. Dr. Rami Hamdallah, tagt. Die Sitzungen des Lenkungsausschusses finden turnusmig alle zwei Jahre statt. Hierbei geht es insbesondere um die wirtschaftliche Entwicklung der palstinensischen Gebiete.Die Handelsbeziehungen zeigen ein differenziertes Bild: Die deutschen Exporte sind in 2015 auf 61,8 Mio. Euro und damit um 18 Prozent gestiegen. Die Importe aus den palstinensischen Gebieten haben sich auf 0,8 Mio. Euro und damit um gut 20 Prozent verringert. Deutschland exportiert in die Palstinensischen Gebiete hauptschlich Kraftfahrzeuge, Maschinen und pharmazeutische Erzeugnisse; importiert werden hauptschlich pflanzliche Nahrungsmittel.

    Print       Email

You might also like...

Team Deutschland auf dem Weg nach Tokio

Read More →