Das Markterschließungsprogramm (aktualisiert am 1.11.2016)

By   /  November 2, 2016  /  Comments Off on Das Markterschließungsprogramm (aktualisiert am 1.11.2016)

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie –

Headline: Das Markterschließungsprogramm (aktualisiert am 1.11.2016)

© istockphoto.com/Hongqi Zhang

Das Markterschlieungsprogramm (MEP) frdert projektbezogene Manahmen fr mittelstndische Unternehmen vor allem in traditionellen Branchen- und Industriezweigen (z. B. im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie oder in der Chemie- und Elektroindustrie), Selbstndige und fachbezogene freie Berufe sowie wirtschaftsnahe Dienstleister.Die Angebote fokussieren sich auf weltweite Zukunftsthemen und Megatrends mit steigenden Geschftspotenzialen. Auch Themen und Lnder, die erhhte Marktchancen fr Handwerks- und Dienstleistungsfirmen bieten, bilden einen Schwerpunkt.Die Angebote im MEP sind in Module gegliedert, auf die auch die Exportinitiativen Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen sowie Umwelttechnologien zurckgreifen.Die Angebote im MEP-ModulsystemEintgige Informationsveranstaltungen in Deutschland richten sich an exportinteressierte oder auf neue Mrkte bzw. neue Marktsegmente zielende kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Hier werden fr eine erste Marktorientierung allgemeine Informationen zu den Ziellndern wie politische und rechtliche Rahmenbedingungen, Marktchancen, Trends, Handelsbedingungen, technische Voraussetzungen und Verfahren vermittelt.Bei Markterkundungsreisen steht die Sondierung von Geschftsmglichkeiten in schwierigen oder neuen Mrkten bzw. Marktsegmenten im Vordergrund, hufig in Schwellen- oder Entwicklungslndern. Lokale und deutsche Experten stellen vor Ort Informationen fr den Marktzugang bereit, z. B. zu politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, konkreten Marktchancen und Marktentwicklungen, Einfuhrbestimmungen, Normen, Steuern etc. Hinzu kommen Kontakte mit lokalen Multiplikatoren, Behrden, ffentlichen Einrichtungen und Geschftspartnern sowie Standort- und Projektbesichtigungen.Die Leistungsprsentation ist eine Unternehmerreise mit Symposium. Ziel ist es, die Leistungsfhigkeit deutscher Unternehmen einer bestimmten Branche zu prsentieren und den Aufbau eines Netzwerkes im Zielland zu ermglichen. Informationsveranstaltungen sowie Objekt- und Referenzbesichtigungen ergnzen das Programm.Schwerpunkt einer Geschftsanbahnungsreise ist das konkrete “match making” zwischen Teilnehmern aus Deutschland und Akteuren im Zielmarkt. Dabei werden individuelle Termine mit potenziellen Kooperationspartnern bzw. Kunden vereinbart. Teilnehmende Unternehmen knnen zudem im Rahmen einer Prsentationsveranstaltung vor Ort ihre Produkte oder Dienstleistungen einem Fachpublikum vorstellen. Vor der Reise erhalten die Teilnehmer Zielmarktanalysen sowie individuelle Informationen fr ihr Unternehmen fr die Reise.Einkufer- und Informationsreisen sind Reisen auslndischer Einkufer und Multiplikatoren aus Wirtschaft und Politik nach Deutschland. Anhand von Unternehmensbesichtigungen und Prsentationsveranstaltungen werden Informationen zur Leistungsfhigkeit von Produkten und Dienstleistungen deutscher Unternehmen vermittelt. Diese knnen ihr Leistungsangebot kostenfrei prsentieren, Referenzprojekte vorstellen sowie Kontakte zu den Akteuren aus dem Ausland aufbauenZahlen und Faktenrund 100rund 1.200rund 80%mit rund 3.8 bis 5.6 Mio Euro Veranstaltungen und Projekte finden jhrlich stattKMU nehmen jhrlich an Veranstaltungen des MEP teilder Teilnehmer bei Projekten zur Geschftsanbahnung schtzen ihre Exportentwickling infolge des Projekts als gut bis sehr gut einfrdert das BMWi im Schnitt jhrlich die Manahmen des MEP; gemeldete Exportzuwchse teilnehmender Firmen durch die Projekte liegen zwischen 50.000 und 4 Mio EuroAuf einen BlickWas?Das MEP bersttzt branchenbergreifend KMU bei der Erschlieung auslndischer Mrkte. Fr wen?Hauptzielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe und traditionellen Industriezweigen sowie fachbezogene Freiberufler und wirtschaftsnahe Dienstleister.Wie?Themen- und marktspezifische Module:InformationsveranstaltungenMarkterkundungs- und Geschftsanbahnungsreisen ins AuslandLeistungsprsentationen im AuslandEinkufer- und Informationsreisen nach DeutschlandKosten?Bei Unternehmerreisen fllt neben den individuellen Reise- und Verpflegungskosten ein Eigenanteil von 500 bis 1.000 Euro je nach Unternehmensgre an.Wo?Informationen ber das Programm und aktuelle Veranstaltungen:Geschftsstelle Markterschlieung KMU beim Bundesamt fr Wirtschaft und Ausfuhrkontrollec/o Bundesministerium fr Wirtschaft und EnergieVillemombler Strae 76, 53123 BonnTel.: +49 228 99615 4291E-Mail: markterschliessung@bmwi.bund.dewww.ixpos.de/markterschliessung

    Print       Email

You might also like...

Team Deutschland auf dem Weg nach Tokio

Read More →