Thema der Woche: Unbemannte Luftfahrzeuge

By   /  November 8, 2016  /  Comments Off on Thema der Woche: Unbemannte Luftfahrzeuge

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium Der Verteidigung –

Headline: Thema der Woche: Unbemannte Luftfahrzeuge

Drohnen werden vom Boden aus gelenkt oder fliegen einen einprogrammierten Kurs. (Quelle: Bundeswehr/Hähnel)

Berlin, 08.11.2016.Ihr Pilot bleibt sicher am Boden, sie können lange über ihrem Einsatzgebiet kreisen, und ihr Abschuss ist zu verschmerzen: Unbemannte Fluggeräte, umgangssprachlich meist Drohnen genannt, bieten modernen Streitkräfte viele Vorteile. Auch die Bundeswehr nutzt solche Systeme, bislang aber ausschließlich zur Aufklärung.
Wir stellen hier nacheinander die wichtigsten ferngelenkten Luftfahrzeuge der Bundeswehr vor und liefern Hintergründe zum heiß diskutierten Thema der „Kampfdrohnen“.

Montag Sie kann bis zu 10.000 Meter hoch fliegen und erreicht dabei mehr als 200 Stundenkilometer: Die Aufklärungsdrohne Heron 1. Seit November wird sie bei der UN-Mission MINUSMA in Mali eingesetzt. Doch wie genau funktioniert die Heron eigentlich?
Dienstag Das unbemannte Luftfahrzeug Luna bildet eine wichtige Aufklärungsfähigkeit des Heeres ab: die Gewinnung von Informationen aus der Luft. Dabei können die Streitkräfte auf eine breite Palette an moderner Technik zugreifen. Die modulare Bauweise der Drohne macht dies möglich.

    Print       Email

You might also like...

Team Deutschland auf dem Weg nach Tokio

Read More →