BMW M Award 2016: Marc Márquez schreibt mit viertem Sieg in Folge Geschichte.

By   /  November 14, 2016  /  Comments Off on BMW M Award 2016: Marc Márquez schreibt mit viertem Sieg in Folge Geschichte.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW M Award 2016: Marc Márquez schreibt mit viertem Sieg in Folge Geschichte.

Valencia (ES), 12. November 2016. Marc Márquez hat seine Siegesserie
im BMW M Award fortgesetzt: In der MotoGPTM-Saison 2016 war der
Spanier erneut der schnellste Qualifier der Königsklasse und sicherte
sich damit die begehrte Auszeichnung zum vierten Mal in Folge. In
diesem Jahr wurde er für seine Leistungen im Qualifying mit einem BMW
M2 Coupé in Long Beach Blue Metallic belohnt (Kraftstoffverbrauch
kombiniert: 7,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 185 g/km). Der
BMW M Award wurde 2016 zum 14. Mal vergeben. Die BMW M GmbH,
langjähriger Partner von MotoGP-Veranstalter Dorna Sports, trägt
diesen besonderen Wettbewerb seit 2003 aus. Analog zur Punktevergabe
für das Rennen erhalten die Piloten an jedem Grand-Prix-Wochenende
Punkte für ihre Platzierungen im Qualifying. Der Sieger wird am Ende
der Saison mit einem exklusiven und individuell gestalteten BMW M
Automobil belohnt. Die offizielle Preisverleihung findet traditionell
beim Saisonfinale der MotoGP statt. Das diesjährige Siegerfahrzeug
wurde am Samstag im spanischen Valencia durch Carmelo Ezpeleta, CEO
von Dorna Sports, und Frank van Meel, Vorsitzender der
Geschäftsführung der BMW M GmbH, an Márquez überreicht.
 Mit dem vierten Gewinn des BMW M Award in Folge hat Márquez erneut
Geschichte geschrieben. Im Jahr 2013 war er der erste Rookie, der
diese besondere Wertung für sich entschieden hat. Diesen Erfolg
wiederholte Márquez 2014, und 2015 war er der erste Fahrer, der den
BMW M Award in drei aufeinander folgenden Jahren gewann. Nun sicherte
er sich seinen vierten Sieg in Folge – und ist damit auch alleiniger
Rekordhalter, was die Anzahl gewonnener BMW M Awards angeht.
Das BMW M2 Coupé feierte im Januar dieses Jahres in Detroit seine
Weltpremiere und sorgte auf Anhieb international für Aufsehen. Als BMW
M2 MotoGP Safety Car ist das neue Hochleistungscoupé aus dem Hause BMW
M in dieser Saison auch auf der Rennstrecke im Einsatz. Eine Rolle, in
der das BMW M2 Coupé seine pure Kraft und Dynamik perfekt ausspielen
kann. Die sportliche Coupélinie, muskulöse Formen und das
fahrerorientierte Cockpit zeichnen auch das diesjährige Siegerfahrzeug
im BMW M Award aus. Angetrieben wird das Hochleistungscoupé von einem
370 PS starken Reihen-Sechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbo
Technologie. Das BMW M Doppelkupplungsgetriebe (M DKG) mit Drivelogic
sorgt in allen Situationen für sportliches und souveränes
Fahrzeughandling. Das BMW M2 Coupé mit M DKG beschleunigt in 4,3
Sekunden von 0 auf 100. Hinzu kommen zahlreiche Features, die den
sportlich-athletischen Auftritt des Siegerfahrzeugs noch unterstreichen.
„Ich bin sehr stolz darauf, den BMW M Award in diesem Jahr erneut
gewonnen zu haben“, sagte Márquez bei der Preisverleihung in Valencia.
„Diese Auszeichnung ist unter uns MotoGP-Fahrern sehr begehrt, und für
mich hat dieser Erfolg einen besonderen Stellenwert. Ich muss wirklich
darüber nachdenken, meine Garage zuhause zu vergrößern. Ich freue mich
schon darauf, hinter das Steuer des BMW M2 Coupé zu steigen –
allerdings muss ich sagen, dass es bei uns in der Familie schon einen
kleinen ‚Kampf’ um das Auto gibt. Denn meine Mutter und mein Bruder
Alex wollen das BMW M2 Coupé auch unbedingt fahren.“
„Herzlichen Glückwunsch an Marc Márquez zu diesem Erfolg“, sagte
Carmelo Ezpeleta, CEO von Dorna Sports. „Er ist nun alleiniger
Rekordhalter in einem Wettbewerb, der auf eine lange und erfolgreiche
Tradition zurückblickt. Dass der BMW M Award in diesem Jahr bereits
zum 14. Mal vergeben wurde, zeigt, wie eng und stark unsere
Partnerschaft mit der BMW M GmbH ist. Der BMW M Award ist ein fester
Bestandteil der MotoGP geworden, und wir freuen uns bereits darauf, im
kommenden Jahr mit der 15. Vergabe ein kleines Jubiläum zu feiern.“
„Marc Márquez ist der erste MotoGP-Pilot, der den BMW M Award vier
Mal gewonnen hat, und dies auch noch in Folge. Seit 2013 hat er sich
regelmäßig gegen seine sehr starke Konkurrenz durchgesetzt und als
schnellster Qualifier der MotoGP sein großes Talent unter Beweis
gestellt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Leistung
und zu diesem historischen Erfolg“, sagte Frank van Meel, Vorsitzender
der Geschäftsführung der BMW M GmbH. „Der BMW M Award hat für uns
einen sehr hohen Stellenwert in unserer Partnerschaft mit Dorna
Sports. Uns ist wichtig, die herausragenden Leistungen, die die besten
Motorrad-Rennfahrer der Welt auf der Strecke zeigen, entsprechend zu
würdigen. Deshalb legen wir großen Wert darauf, mit dem Siegerfahrzeug
in jedem Jahr aufs Neue ein Highlight zu setzen. Das neue BMW M2 Coupé
sorgt mit seiner Kombination aus Kraft, Dynamik und Agilität weltweit
für Begeisterung, und wir sind überzeugt, dass Marc Márquez auch an
diesem Hochleitungscoupé sehr viel Freude haben wird.“
Neben Márquez haben sich in der Geschichte des BMW M Award bisher
fünf andere MotoGP-Piloten in die Siegerliste des BMW M Award
eingetragen. Valentino Rossi und Casey Stoner haben die Auszeichnung
je drei Mal gewonnen, Jorge Lorenzo hat sich den BMW M Award bisher
zwei Mal gesichert, und Sete Gibernau sowie Nicky Hayden gewannen
jeweils einmal.
Weitere Informationen zu den umfangreichen Aktivitäten der BMW M GmbH
in der MotoGP und zum BMW M Award finden Sie online unter:

www.bmw-m-safetycar.com

    Print       Email

You might also like...

Ministerpräsident Günther teilt “eSport”-Position des DOSB

Read More →