Smart Data-Jahreskongress: Weg in die Datenökonomie ebnen

By   /  November 14, 2016  /  Comments Off on Smart Data-Jahreskongress: Weg in die Datenökonomie ebnen

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie –

Headline: Smart Data-Jahreskongress: Weg in die Datenökonomie ebnen

Pressemitteilung

14.11.2016

Beim heutigen Smart-Data-Jahreskongress 2016 im Bundeswirtschaftsministerium tauschen sich ber 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter dem Motto “Mit Sicherheit Smart Data” zum Thema Datenkonomie aus. Am Kongress werden auch Andrea Vohoff, Bundesbeauftragte fr den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Gesche Joost, Digitale Botschafterin Deutschlands in der Initiative Digitale Champions der EU-Kommission und Jan-Philip Albrecht, Mitglied des Europischen Parlaments und Verhandlungsfhrer des Europischen Parlaments fr die Datenschutzgrundverordnung teilnehmen.Matthias Machnig, Staatssekretr im Bundeswirtschaftsministerium, anlsslich der Konferenz: “Big Data und Smart Data, Smart Services und Cloud Computing verndern unsere bestehenden Wirtschaftsstrukturen grundlegend. Nur wenn wir diese digitale Transformation erfolgreich bewltigen, wird Deutschland auch in Zukunft wettbewerbsfhig sein. Wir mssen dazu das Spannungsfeld zwischen Datenschutz und Datensicherheit auf der einen und wirtschaftlicher Nutzung der Daten auf der anderen Seite auflsen. Wichtig ist, dass jeder Mittelstndler zuknftig wei, wie er mit seinen Daten am besten umgeht und am meisten Nutzen daraus zieht. Mit unserem Technologieprogramm ‘Smart Data – Innovationen aus Daten’ mit einem Gesamtvolumen von rund 55 Millionen Euro verfolgen wir genau dieses Ziel.”Frderprogramm Smart Data – Innovationen aus DatenMit dem Technologieprogramm “Smart Data – Innovationen aus Daten” frdert das BMWi von 2014 bis 2018 insgesamt 13 Leuchtturmprojekte, die den zuknftigen Markt von Big-Data-Technologien fr die deutsche Wirtschaft erschlieen sollen, mit rund 30 Millionen Euro. Die beteiligten Unternehmen und Organisationen bringen weitere 25 Millionen Euro auf, so dass das Programm ber ein Gesamtvolumen von etwa 55 Millionen Euro verfgt. Smart Data ist Teil der neuen Hightech-Strategie und der Digitalen Agenda der Bundesregierung.Weitere Informationen zum Smart-Data-Technologieprogramm finden Sie unter www.smart-data-programm.de.

    Print       Email

You might also like...

Ministerpräsident Günther teilt “eSport”-Position des DOSB

Read More →