Shortlist für BMW Art Journey auf Art Basel in Miami Beach verkündet. Max Hooper Schneider, Maggie Lee und Beto Shwafaty sind nominiert.

By   /  December 2, 2016  /  Comments Off on Shortlist für BMW Art Journey auf Art Basel in Miami Beach verkündet. Max Hooper Schneider, Maggie Lee und Beto Shwafaty sind nominiert.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: Shortlist für BMW Art Journey auf Art Basel in Miami Beach verkündet. Max Hooper Schneider, Maggie Lee und Beto Shwafaty sind nominiert.

Miami Beach. Art Basel und BMW setzen ihre gemeinsame
Initiative zur Unterstützung junger Nachwuchskünstler weltweit fort
und verkündeten am 1. Dezember 2016 die Shortlist für die BMW Art
Journey auf der diesjährigen Art Basel in Miami Beach. Als „mobiles
Atelier“ ermöglicht die BMW Art Journey jungen Künstlern eine kreative
Recherchereise an einen Ort ihrer Wahl, um dort neue Ideen und
Projekte zu entwickeln und zu verwirklichen. 
Eine internationale Expertenjury gab die nominierten Künstler, die im
Positions Sektor – dem Bereich für junge Nachwuchskünstler auf der Art
Basel in Miami Beach – ausstellen, bekannt: 

Max Hooper Schneider vertreten durch HIGH ART, Paris
Max Hooper Schneider (geb. 1982) lebt und arbeitet in Kalifornien. Er
studierte Biologie und Landschaftsarchitektur an der Harvard
University. Sein künstlerisches Schaffen beschreibt er selbst als das
Ergebnis einer „widerspenstigen Versuchsreihe“. Dabei befasst er sich
intensiv mit der sich wandelnden Beziehung zwischen Philosophie und
Natur. Seine Installation auf der diesjährigen Art Basel in Miami
Beach besteht aus mehreren Arbeiten, die eine Klassifizierung von
Objekten erarbeitet. Zu sehen waren Schneiders Arbeiten in
Einzelausstellungen bei Kayne Griffin Corcoran, Los Angeles und
Federico Vavassori, Mailand. Darüber hinaus wurden seine Werke in
Gruppenausstellungen in der Art Foundation, London und der Galeria
Nicodim, Bukarest gezeigt. 

Maggie Lee vertreten durch Real Fine Arts, New York
Maggie Lee (geb. 1987) ist in Brooklyn, New York aufgewachsen und
arbeitet bis heute dort. Die taiwanesisch-amerikanische Künstlerin
absolvierte ihren Bachelor of Arts in bildender Kunst für Drucktechnik
am Pratt Institute im Jahr 2009. Dem Zimmer eines Teenager-Mädchens
nachempfunden, umfasst die Rauminstallation der Multimedia-Künstlerin
bei der Art Basel in Miami Beach neue Arbeiten in unterschiedlichsten
Formaten. Dabei sind die einzelnen Objekte, wie Fernseher, hängende
Skulpturen und Wandarbeiten, immer auch eigenständige Arbeiten, die
durch ihre Collagen-Elemente beim Besucher ein vielschichtiges
Erlebnis schaffen. Lees Arbeiten wurden in Einzelausstellungen bei 356
Mission, Los Angeles, Real Fine Arts, New York und Ladybug House, San
Francisco gezeigt. Darüber hinaus waren ihre Werke in
Gruppenausstellungen im Whitney Museum, New York und bei SCHLOSS in
Oslo vertreten. 

Beto Shwafaty vertreten durch Prometeogallery di Ida Pisani,
Milan, Lucca
Beto Shwafaty (geb. 1977) lebt und arbeitet in Brasilien. 2015 wurde
er mit den Kunstpreisen Bradesco FOCO Art Rio Prize und ICCO/SP
ausgezeichnet. Basierend auf einer forschungsorientierten Praxis
schafft er Zugänge zu Räumen, Geschichten und Abbildungsmustern. Auf
der diesjährigen Art Basel in Miami Beach zeigt er eine Installation,
bestehend aus Videos, Skulpturen, Objekten und Druckwerken, die
unterschiedliche Aspekte der Steuerung von Land, Bevölkerung,
politischer Bildsprache und Ästhetik thematisiert. Shwafatys Arbeiten
wurden in Einzelausstellungen im Stadtmuseum von São Paulo, PArC,
Lima, und Lampione, Frankfurt am Main gezeigt. 
Die nominierten Künstler sind nun dazu eingeladen, ihre
Reisevorschläge zu entwickeln und einzureichen. Der Gewinner wird
Anfang 2017 bekannt gegeben.
Die Fachjurymitglieder in Miami Beach sind:

Massimiliano Gioni, Künstlerischer Leiter New Museum,
New York

Gabriele Horn, Direktorin Berlin Biennale, Berlin

Victoria Noorthoorn, Direktorin Museo de Arte
Moderno, Buenos Aires

Bisi Silva, Direktorin Centre for Contemporary Art, Lagos

Philip Tinari, Direktor Ullens Center for
Contemporary Art (UCCA), Beijing 
Die Jury begründet ihre Auswahl wie folgt:
„In diesem Jahr hat die Qualität der Arbeiten im Positions Sektor die
Jury besonders beeindruckt. Die geografische und konzeptuelle Vielfalt
der teilnehmenden Künstler und Galerien bietet eine außergewöhnliche
und lebendige Übersicht der Nachwuchskunst von heute. Die Auswahl war
deshalb wie immer bei der Auseinandersetzung mit so talentierten
Künstlern sehr herausfordernd, nichtsdestotrotz entschied sich die
Jury einstimmig für die drei Nominierten.“
Die Reise des ausgewählten Künstlers wird in Publikationen
dokumentiert und kann in Echtzeit in digitalen und sozialen Medien
verfolgt werden.
Während der diesjährigen Art Basel in Miami Beach zeigt
Abigail Reynolds, die bisher letzte Gewinnerin der
BMW Art Journey, erste Arbeiten. In der BMW Lounge sind Fotografien
vom ersten Teil ihrer Reise ausgestellt, auf der sie momentan
verlorene Bibliotheken entlang der Seidenstraße bereist und untersucht.
Die neueste Ausgabe der BMW Art Journey Buchreihe, „For whom the Bell
Tolls“, wurde ebenfalls auf der diesjährigen Messe vorgestellt. Das
Buch erlaubt Einblicke in die BMW Art Journey von Samson
Young und enthält das Reisetagebuch des Künstlers mit seinen
persönlichen Gedanken und Beschreibungen der Orte, die er in zwölf
Ländern auf fünf Kontinenten besucht hat. In der Publikation sind
zudem Klangskizzen der verschiedenen akustischen Landschaften von
Glocken gesammelt und die Broschüre zu seinem Multimedia-Spaziergang
zu finden, den Young während der Art Basel in Hong Kong 2016
inszeniert hatte.
Die BMW Art Journey ist eine globale Initiative von Art Basel und BMW
mit dem Ziel, Nachwuchskünstler weltweit zu unterstützen. Alle
Künstler, die in den Sektoren Discoveries und Positions der Art Basel
in Hong Kong und Miami Beach ausstellen, sind eingeladen, sich um
diesen einzigartigen Preis zu bewerben. Zwei Jurys aus international
anerkannten Fachleuten wählen je drei Künstler aus den jeweiligen
Sektoren aus, die dann in die engere Auswahl kommen. Diese können
Reisevorschläge einreichen, die darauf abzielen, ihre Ideen und
künstlerische Praxis weiterzuentwickeln. Im Anschluss tagt die Jury
erneut und bestimmt den Gewinner aus den drei eingereichten
Vorschlägen. Die nächste Auswahl für die BMW Art Journey wird während
der Art Basel in Hong Kong stattfinden, wo im kommenden März drei
Künstler aus dem Discoveries Sektor für die Shortlist nominiert
werden. Der Gewinner wird im Frühjahr 2017 bekannt gegeben. Weitere
Informationen finden Sie unter: bmw-art-journey.com.

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Dr. Thomas Girst
BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Leiter Kulturengagement
Telefon: +49-89-382-24753
Internet: www.press.bmwgroup.com
E-Mail: presse@bmw.de

Dorothee Dines
Art Basel
Global Head of Media Relations
Telefon: + 41 58 206 27 06
Email: dorothee.dines@artbasel.com

Über Art Basel
Über Art Basel Art Basel wurde 1970 von Galeristen aus Basel
gegründet und veranstaltet heute die bedeutendsten Kunstmessen für
Moderne und zeitgenössische Kunst mit Shows in Basel, Miami Beach und
Hongkong. Jede Messe wird durch die Gastgeberstadt und -region geprägt
und ist somit einzigartig. Das spiegelt sich auch anhand der
teilnehmenden Galerien, den ausgestellten Werken und dem
Rahmenprogramm wider, das für jede Auflage in Zusammenarbeit mit den
Institutionen vor Ort erstellt wird. Durch eine Anzahl neuer
Initiativen geht das Engagement von Art Basel mittlerweile über
Kunstmessen hinaus. 2014 lancierte Art Basel zusammen mit Kickstarter
seine Crowdfunding-Initiative. Dabei werden potentiellen Förderern,
darunter die Besucher der Art Basel und die Kickstarter-Community, von
einer Jury ausgewählte Kunstprojekte vorgestellt. Durch diese
Initiative konnte weltweit die dringend benötigte Unterstützung für
herausragende gemeinnützige Kunstprojekte gefunden werden. Bisher
wurden über 1,2 Millionen USD für kreative Projekte weltweit
gespendet. Für die 2016 ins Leben gerufene Initiative Art Basel Cities
arbeitet Art Basel mit ausgewählten Partnerstädten zusammen, um
lebendige, themenspezifische Programme für die jeweilige Stadt zu
entwickeln. Dank der Erfahrung und Beziehungen verbindet Art Basel
diese mit der globalen Kunstwelt und Art Basel Cities unterstützt
seine Partner dabei, ihre einzigartige Kulturlandschaft
weiterzuentwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter artbasel.com.

Das kulturelle Engagement der BMW Group
Seit fast 50 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW
Group mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller
Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des
langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der
zeitgenössischen und modernen Kunst, in klassischer Musik und Jazz
sowie Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard
Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener
Konzernzentrale an. Seither haben Künstler wie Andy Warhol, Jeff
Koons, Daniel Barenboim, Jonas Kaufmann und Architektin Zaha Hadid mit
BMW zusammengearbeitet. Aktuell gestalten die chinesische Künstlerin
Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari die nächsten beiden
Fahrzeuge für die BMW Art Car Collection. Neben eigenen Formaten, wie
BMW Tate Live, der BMW Art Journey und den „Oper für alle“-Konzerten
in Berlin, München und London, unterstützt das Unternehmen führende
Museen und Kunstmessen sowie Orchester und Opernhäuser auf der ganzen
Welt. Bei allem Kulturengagement erachtet die BMW Group die absolute
Freiheit des kreativen Potentials als selbstverständlich – denn sie
ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für
Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen.
Weitere Informationen: www.bmwgroup.com/kultur
und www.bmwgroup.com/kultur/ueberblick
Facebook: https://www.facebook.com/BMW-Group-Culture-925330854231870/
Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroupculture/
@BMWGroupCulture
#BMWGroupCulture  

Die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der
weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern
und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als
internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und
Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit
Vertretungen in über 140 Ländern. 
Im Jahr 2015 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund
2,247 Millionen Automobilen und rund 137.000 Motorrädern. Das Ergebnis
vor Steuern belief sich auf rund 9,22 Mrd. €, der Umsatz auf 92,18
Mrd. €. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit
122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 
Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln
die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das
Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der
gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie
ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner
Strategie verankert. 

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

    Print       Email

You might also like...

23. Juli 2019 | Verletzung der Meinungsfreiheit durch fälschliche Einordnung einer Äußerung als Schmähkritik

Read More →