Handwerk: 2,6 % mehr Umsatz im 3. Quartal 2016

By   /  December 8, 2016  /  Comments Off on Handwerk: 2,6 % mehr Umsatz im 3. Quartal 2016

    Print       Email

MIL OSI – Source: Destatis Statistisches Bundesamt –

Headline: Handwerk: 2,6 % mehr Umsatz im 3. Quartal 2016

WIESBADEN – Im dritten Quartal 2016 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 2,6 % gegenüber dem dritten Quartal 2015. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mit. Zugleich waren Ende September 2016 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,4 % weniger Personen tätig als Ende September 2015. In allen sieben Gewerbegruppen gab es im dritten Quartal 2016 höhere Umsätze verglichen mit dem dritten Quartal 2015. Die größte Umsatzsteigerung erzielte das Kraftfahrzeuggewerbe (+ 5,1 %). Mit + 0,1 % stiegen die Umsätze in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf am geringsten. Dazu gehören unter anderem Metallbauer und Feinwerkmechaniker. 

In zwei der sieben Gewerbegruppen waren Ende September 2016 mehr Personen tätig als Ende September 2015. Um jeweils 0,2 % stieg die Zahl der Beschäftigten im Kraftfahrzeug- und im Gesundheitsgewerbe. Zum Gesundheitsgewerbe gehören beispielsweise Augenoptiker sowie Zahn- und Orthopädietechniker. Im Bauhaupt- und im Ausbaugewerbe blieb die Zahl der tätigen Personen unverändert. In drei Gewerbegruppen waren Ende September 2016 weniger Personen tätig als Ende September 2015. Den größten Rückgang der Beschäftigtenzahlen gab es in den Handwerken für den privaten Bedarf (– 2,2 %). In dieser Gewerbegruppe sind Friseure bei Weitem der größte Gewerbezweig. Weniger Beschäftigte gab es auch in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf  (– 0,8 %) und im Lebensmittelgewerbe (– 1,4 %). Die größten Gewerbezweige im Lebensmittelgewerbe sind Bäcker und Fleischer.
Umsatz und Beschäftigte im zulassungspflichtigen Handwerk nach Gewerbegruppen Gewerbegruppe
Veränderung gegenüber dem Vorjahrin %Umsatzim 3. Quartal 2016Beschäftigteam 30. September 2016Zulassungspflichtiges Handwerk insgesamt2,6– 0,4davon: Bauhauptgewerbe2,30,0Ausbaugewerbe2,20,0Handwerke für den gewerblichen Bedarf0,1– 0,8Kraftfahrzeuggewerbe5,10,2Lebensmittelgewerbe2,2– 1,4Gesundheitsgewerbe1,70,2Handwerke für den privaten Bedarf1,8– 2,2Detaillierte Ergebnisse über die konjunkturelle Entwicklung des Handwerks enthalten die Tabellen der Handwerksberichterstattung (53211) in der Datenbank GENESIS-Online. Zusätzlich sind die Informationen in der Fachserie 4, Reihe 7.1 “Beschäftigte und Umsatz im Handwerk” veröffentlicht.

Weitere Auskünfte gibt:Jörg Feuerhake,Telefon: +49 (0) 611 / 75 41 16,Kontaktformular 

Handwerk: 2,6 % mehr Umsatz im 3. Quartal 2016 (PDF, 79 kB, Datei ist nicht barrierefrei)

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Handwerk vor.

Folgen Sie uns auf Twitter 

@destatisTagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.
nach oben

    Print       Email

You might also like...

Infografiken zur Elektromobilität (Juli 2019)

Read More →