Leichtathletik-Kurzzeitprojekt in Simbabwe

By   /  December 15, 2016  /  Comments Off on Leichtathletik-Kurzzeitprojekt in Simbabwe

    Print       Email

MIL OSI – Source: DOSB –

Headline: Leichtathletik-Kurzzeitprojekt in Simbabwe

Leichtathletik-Kurzzeitprojekt in Simbabwe
14.12.2016
Vom 22.11. bis 11.12.2016 führte der deutsche Leichtathletikexperte Torsten Tesch im Auftrag des Auswärtigen Amtes und des DOSB ein Leichtathletikprojekt in Harare, Simbabwe durch.

Das Sprungseminar kam besonders gut an. Foto: DOSB/Tesch

In Zusammenarbeit mit dem Nationalen Leichtathletik Verband von Simbabwe (NAAZ) wurden insgesamt vier Seminare zur Fortbildung der lokalen Trainer und Verbandsmitarbeiter angeboten. Das Hauptbestreben der NAAZ ist die Verbesserung der Jugendarbeit, um somit langfristig auch auf internationaler Ebene konkurrenzfähig zu werden. Das Projekt begann mit einem dreitägigen Workshop zur Identifikation und Entwicklung von sportlichen Talenten. Der Schwerpunkt der Fortbildung lag in der Auswahl und Organisation geeigneter Förderprogramme, sowie der Trainingsgestaltung im Jugendalter. NAAZ und Diplom-Sportwissenschaftler Torsten Tesch erkannten hier großes Potenzial, in Zukunft eine größere Anzahl Jugendlicher systematisch auf das Erwachsenentraining vorzubereiten.
Im Anschluss wurde die Fortbildung „Kids Athletics Activator“ für Sportlehrer und Trainer angeboten. Das Programm des Leichtathletik-Weltverbands (IAAF) vermittelte eine kindgerechte Einführung der Leichtathletik im Grundschulalter und endete mit einem Team-Wettkampf an der „Belvedere Primary School“. Um das Programm landesweit zu etablieren, wurden Sportlehrer und Trainer aus den verschiedenen Provinzen Simbabwes zu dem Lehrgang eingeladen.
Das Auswärtige Amt finanzierte das Projekt und unterstütze die NAAZ des Weiteren durch eine Materialspende. Die angeschafften Sportgeräte sowie ein mobiles Lichtschrankensystem konnten in den praxisorientierten Seminaren ausgiebig getestet werden.
Den beiden Seminaren zur Ausbildung von Kinder- und Jugendtrainern folgte ein Strategieworkshop mit dem Präsidium und der Verwaltung der NAAZ. Das Team beschloss erste Förderprojekte für 2017 und erstellte einen Entwicklungsplan bis 2020.
Zum Abschluss des Projekts bot Torsten Tesch zusammen mit NAAZ Coaching Director Lisimate Phakamile und U20 Bundestrainer Silas Murringani eine weitere Fortbildung für die Sprungdisziplinen der Leichtathletik an.
DOSB-Experte Torsten Tesch zeigte sich begeistert vom Interesse der Teilnehmer: „Der Andrang auf die zu Verfügung stehenden 60 Plätze im Sprungseminar war riesig. Wir mussten leider einigen Trainern absagen, um weiterhin praxisorientiert arbeiten zu können. Das Engagement der Teilnehmer und des NAAZ Teams haben meine Erwartungen deutlich übertroffen.“
(Text: DOSB)

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Team D

Read More →