MINI/Goethe-Institut vergibt Kuratorenresidenz 2017 am Ludlow 38 an Saim Demircan. MINI als Partner seit 2011.

By   /  December 15, 2016  /  Comments Off on MINI/Goethe-Institut vergibt Kuratorenresidenz 2017 am Ludlow 38 an Saim Demircan. MINI als Partner seit 2011.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: MINI/Goethe-Institut vergibt Kuratorenresidenz 2017 am Ludlow 38 an Saim Demircan. MINI als Partner seit 2011.

New York. Die BMW Group freut sich bekanntzugeben,
dass Saim Demircan mit der Kuratorenresidenz 2017 im Rahmen des
Programms MINI/Goethe-Institut Kuratorenresidenz Ludlow 38
ausgezeichnet wurde. Demircan lebt und arbeitet seit 2012 in Deutschland.
Die Kuratorenresidenz, die neben einem Preisgeld auch die einjährige
kuratorische Bespielung des Ausstellungsraumes an der Lower East Side
umfasst, wurde von der folgenden internationalen Jury vergeben:
Larissa Harris (Queens Museum of Art), Christian Rattemeyer (Museum of
Modern Art) und Nicolaus Schafhausen (Kunsthalle Wien). Demircans
Begeisterung für die Geschichte der Kunst des 20. Jahrhunderts und
sein herausragendes Feingefühl für aufkommende künstlerische
Strömungen in allen Medien und Disziplinen bewegte die Jury dazu, eine
dezidiert europäische Wahl zu treffen. Demircan wird seine Residenz im
Februar mit der ersten Ausstellung des Künstlerduos New Nova in den
USA beginnen. Im Rahmen dieser Schau wird New Noveta fotografisches
Bildmaterial, Klang und Kostüme einsetzen, um ihre performative Praxis
in den Ausstellungsraum auszuweiten. Darüber hinaus wird das Duo dort
ebenfalls eine vollkommen neue Performance präsentieren. Gemeinsam mit
dem deutschen Künstler Veit Laurent Kurz, wird Demircan im Frühjahr
dann eine Gruppenausstellung von Künstlern aus New York und Europa
kuratieren, die vor einer von Kurz für Ludlow 38 gestalteten, neuen
Installations-Kulisse stattfindet. Die in London lebende Künstlerin
Sidsel Meineche Hansen wird den Ausstellungsraum im Sommer dazu
nutzen, ihre erste für den Herbst geplante Einzelausstellung in den
USA vorzubereiten – eine neue Produktions- sowie Veranstaltungsreihe beinhaltend.

Saim Demircan (geb. 1980, Derby, Vereinigtes
Königreich) ist ein in Berlin lebender Kurator und Autor. Von 2012 bis
2015 war er als Kurator für den Kunstverein München tätig. Davor
kuratierte er in einem zweijährigen Programm Offsite-Projekte sowie
eine Ausstellung des deutschen Künstlers Kai Althoff in der Galerie
Focal Point in Southend-on-Sea. Jüngst war er als
„curator-in-residence“ an der Akademie der Künste in München tätig.

Ludlow 38 ist ein Ausstellungsraum für
zeitgenössische Kunst des Goethe-Instituts in New York. Seit 2008
bietet es an Manhattans Lower East Side Raum für kuratorische
Experimente in der Tradition des deutschen Kunstvereins. Seit
Einführung der MINI/Goethe-Institut
Kuratorenresidenz Ludlow 38 im Jahr 2011 werden die
Ausstellungen in Zusammenarbeit, von jährlich wechselnden
deutsch-ansässigen Kuratoren, gezeigt. Dieses Projekt wird von MINI
gefördert und ist somit Teil der Kulturförderung der BMW Group. Das
Engagement ist mit hunderten Projekten weltweit seit fast 50 Jahren
ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskommunikation.
Schwerpunkte setzt die BMW Group dabei in der Modernen und
Zeitgenössischen Kunst, der Klassischen Musik und Jazz sowie in
Architektur und Design. Immer dann, wenn sich die BMW Group kulturell
engagiert, setzt sie auf die absolute Freiheit des kreativen
Potentials – die in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke
ist wie sie für die wichtigsten Innovationen in einem erfolgreichen
Wirtschaftsunternehmen steht. MINI kooperiert weltweit mit zahlreichen
Kulturinstitutionen, Kunst- und Designmessen und Festivals. MINI ist
beispielsweise Partner beim Salone del Mobile in Mailand und dem
London Design Festival.
Weitere Programmdetails finden Sie unter: http://www.ludlow38.org/

 

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Team D

Read More →