Programme: BMBF-Förderung transnationaler Verbundvorhaben zu: “Metagenomische Ansätze für die Wertschöpfung aus dem Meer”

By   /  January 2, 2017  /  Comments Off on Programme: BMBF-Förderung transnationaler Verbundvorhaben zu: “Metagenomische Ansätze für die Wertschöpfung aus dem Meer”

    Print       Email

MIL OSI – Source: TU Berlin –

Headline: Programme: BMBF-Förderung transnationaler Verbundvorhaben zu: “Metagenomische Ansätze für die Wertschöpfung aus dem Meer”

Montag, 02. Januar 2017…”Die Aktivitäten und Anstrengungen des ERA-MBT basieren vorrangig auf der gemeinsamen Erkenntnis der Partner, dass Europas marine Ökosysteme und Organismen größtenteils zu wenig erforscht, untersucht und genutzt werden – und dies, obwohl Europa über ein breites Spektrum unterschiedlichster mariner Ökosysteme mit enormer biologischer Vielfalt verfügt. Bei einer koordinierten Nutzung und Anwendung der marinen Biotechnologie könnte die “Ressource Meer” einen wertvollen Beitrag zur Lösung drängender gesellschaftlicher Probleme leisten. Gemeint sind hier Beiträge zu den Themenfeldern Umweltschutz, menschliche Gesundheit, nachhaltige Versorgung mit Lebensmitteln, Energie und andere Güter. […]
Gegenstand der Förderung
Im Rahmen der Bekanntmachung soll das genetische Material nicht-kultivierbarer, mariner Mikroorganismen als Bioressource untersucht, identifiziert und charakterisiert werden. Dabei sollen kulturunabhängige Methoden entwickelt und eingesetzt werden, mithilfe derer sich die genetische Vielfalt mariner Mikroorganismen gewinnbringend für Anwendungen und Innovationen in der Biotechnologie und Bioökonomie nutzen lassen. Vorrangiges Ziel ist es, neue Enzyme, Metabolite und metabolische Wege mit biotechnologischem Potenzial zu identifizieren.
Konkreter Gegenstand der Förderung sind Verbundforschungsvorhaben, die neue Ansätze und Instrumente der ­Metagenomik im Kontext der marinen Biotechnologie nutzen bzw. entwickeln. Als Untersuchungsobjekt können dabei verschiedene Mikrobiome des Meeres, sei es in der freien Wassersäule, in spezifischen Lebensräumen oder wirts­assoziiert, genutzt werden. Ausgangspunkt für Forschungsarbeiten können sowohl funktionelle als auch sequenz­basierte Ansätze mit Metagenom-DNA sein. […]
Zuwendungsempfänger Antragsberechtigt sind Universitäten, Fachhochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Landes- und Bundeseinrichtungen mit Forschungsaufgaben sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in der Europäischen Union, darunter insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU)”…
Einreichungsfrist: 07.03.2017 (erste Stufe)
Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung.
(Quelle: BMBF Bekanntmachungen)

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Team D

Read More →