Programme: BMBF-Förderung transnationaler Forschungsvorhaben innerhalb der Joint Programming Initiative “Urban Europe” und des Belmont Forums auf dem Gebiet des Food-Water-Energy Nexus

By   /  January 5, 2017  /  Comments Off on Programme: BMBF-Förderung transnationaler Forschungsvorhaben innerhalb der Joint Programming Initiative “Urban Europe” und des Belmont Forums auf dem Gebiet des Food-Water-Energy Nexus

    Print       Email

MIL OSI – Source: TU Berlin –

Headline: Programme: BMBF-Förderung transnationaler Forschungsvorhaben innerhalb der Joint Programming Initiative “Urban Europe” und des Belmont Forums auf dem Gebiet des Food-Water-Energy Nexus

Donnerstag, 05. Januar 2017…”Ministerien und Förderorganisationen der folgenden Mitgliedstaaten der JPI Urban Europe haben ihre Teilnahme an der gemeinsamen Bekanntmachung erklärt:DeutschlandGroßbritannienNiederlandeÖsterreichSchwedenBelgienFrankreichSlowenienZypernLettlandNorwegenTürkeiRumänienFerner sind folgende Staaten aus dem Belmont Forum beteiligt: TaiwanJapanKatarUSABrasilienMexikoArgentinien[…]
Gegenstand der FörderungZiel der vorliegenden Bekanntmachung ist es, die Wissensbasis, die Fortschrittsindikatoren und die Bewertungsinstrumente weiterzuentwickeln, die für ein umfassendes Verständnis des städtischen Food-Water-Energy Nexus benötigt werden. Zudem sollen praktische Lösungen für die Herausforderungen des Food-Water-Energy Nexus aufgezeigt werden.
Im Rahmen der vorliegenden Bekanntmachung werden ausgewählte transnationale Verbundvorhaben im Bereich der angewandten Forschung gefördert.
Deutsche Antragsteller dürfen sich ausschließlich auf die Themen 1 („Robust Knowledge, Indicators and Assessments“) und 2 („Multi-level Governance and Management of the Food-Water-Energy Nexus”) bewerben. […]
Alle Projektvorschläge müssen Natur- und Sozialwissenschaften miteinander integrieren und einen interdisziplinären Ansatz beinhalten. […]
Die Projektvorschläge sollen relevante Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft integrieren sowie wissenschaftliche Produkte einbeziehen, die direkt anwendbar, verfügbar und für einschlägige Interessengruppen nutzbar sind. Das Engagement von kommunalen Vertretern oder anderer Akteure bei der Planung, Gestaltung und Durchführung der Forschung ist erforderlich. […]
Zuwendungsempfänger Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungs­einrichtungen, Kommunen und Länder sowie deren Einrichtungen sowie relevante Verbände und weitere gesellschaftliche Organisationen mit Forschungs- und Entwicklungskapazität in Deutschland. Die Antragstellung durch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wird ausdrücklich begrüßt. […]
Zuwendungsvoraussetzungen[…]Jeder Projektvorschlag muss von einem Projektkonsortium eingereicht werden, das aus mindestens drei Partnern aus mindesten drei der am Call beteiligten Länder besteht. […]Es wird dringend empfohlen, dass das Konsortium mindestens zwei Partner aus JPI Urban Europe und einen Partner aus den teilnehmenden Belmont Forum-Staaten enthält.”…
Einreichungsfrist: 15.03.2017 (erste Stufe)
Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung.
(Quelle: BMBF Bekanntmachung)

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Team D

Read More →