BMW Group Pressekonferenz, NAIAS Detroit 2017.

By   /  January 10, 2017  /  Comments Off on BMW Group Pressekonferenz, NAIAS Detroit 2017.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Group Pressekonferenz, NAIAS Detroit 2017.

Ludwig Willisch, Präsident und CEO, BMW of North America

Guten Morgen und herzlich willkommen bei der BMW Group! Wir freuen
uns, Ihnen heute eine Reihe von neuen Modellen vorzustellen – allen
voran natürlich den brandneuen BMW 5er, den Sie hier in Kürze sehen werden.

Die 5er Baureihe war schon immer ein Herzstück unserer Marke. Seit
1975 hat dieses Fahrzeug die BMW-typische „Freude am Fahren“ auf dem
amerikanischen Markt etabliert. Wir sind stolz darauf, dass die
Vereinigten Staaten heute der größte Einzelmarkt weltweit für den BMW
5er sind. Und in zehn der letzten zwölf Jahre hat die 5er Limousine in
den USA ihre direkten Wettbewerber hinter sich gelassen!

Der Erfolg der 5er Baureihe in Amerika ist nur ein Beispiel dafür,
wie eng die Verbindung der BMW Group zu diesem Land ist. Im Laufe der
letzten 40 Jahre sind die Vereinigten Staaten zu unserer zweiten
Heimat geworden. Dieses Land hat unser Denken bei Produktion,
Technologie und Design und unsere Vision von der Mobilität der Zukunft
stark geprägt.

Unsere Branche ist heute globaler denn je zuvor. Das ist einer der
Gründe, warum wir die USA als ersten und einzigen Ort ausgewählt
haben, um alle vier unserer Vision NEXT 100 Jubiläumsfahrzeuge zu
präsentieren. Und deshalb haben wir auch das vierte dieser Fahrzeuge,
das VISION NEXT 100 Motorrad, in Kalifornien vorgestellt.

Motorradfahren ist eine echte Leidenschaft in Amerika. Während das
BMW VISION NEXT 100 Motorrad unsere Vision für die Zukunft darstellt,
zeigt die brandneue BMW K 1600 B pure „Freude am Motorradfahren“, die
schon im kommenden Sommer auf die Straßen kommt.

Dieses neue Modell symbolisiert das, was unsere Leidenschaft für das
Motorradfahren ausmacht. Es überzeugt mit seinem Cruiser-inspirierten
Design, einem leistungsstarken 6-Zylinder-Antrieb und idealen
Touring-Eigenschaften. Besser kann man das Gefühl von Freiheit auf der
Straße nicht zum Ausdruck bringen!

Die USA sind nicht nur einer unserer wichtigsten Märkte überhaupt,
sondern auch einer der ältesten für BMW Motorrad. Wir wissen, dass das
erste BMW Motorrad bereits 1927 auf amerikanischen Straßen unterwegs
war. Seitdem haben wir intensiv daran gearbeitet, die Attraktivität
unserer Produktpalette durch die Erweiterung des Angebots in
etablierten und neuen Segmenten kontinuierlich zu erhöhen. Von unserer
dynamischen Rennmaschine HP4 am einen Ende des Spektrums bis hin zu
unserem nachhaltigen Elektro-Scooter C evolution – unser
Produktportfolio ist mit derzeit über 20 Modellvarianten das beste,
das wir je hatten. Und wir wachsen weiter! Die BMW K 1600 Bagger wird
BMW weiteres Momentum verleihen.

In Amerika sind wir mit unserem Motorradgeschäft hervorragend
aufgestellt. 2016 waren die Vereinigten Staaten wieder unser
zweitstärkster Markt. Nur in Deutschland haben wir mehr Motorräder
verkauft. Wir planen, dieses Wachstum mit neuen Produkten
fortzusetzen, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der amerikanischen
Kunden zugeschnitten sind. Zudem werden wir unser Händlernetzwerk in
den USA weiter ausbauen.

Ich bin davon überzeugt, dass unsere Produktoffensive und unsere
Investitionen in das Vertriebsnetz den Erfolg von BMW Motorrad in
Amerika weiter vorantreiben werden. Aber BMW Motorrad ist natürlich
nur eine der vier wichtigen Marken, die die BMW Group ausmachen.

Ian Robertson wird Ihnen nun mehr über die BMW Group weltweit erzählen.

Ian Robertson (HonDSc), Mitglied des Vorstands der BMW AG,
Vertrieb und Marketing BMW, Vertriebskanäle BMW Group

Guten Morgen! Ich freue mich sehr, wieder hier in Detroit zu sein.

Und hier haben wir den allerersten BMW 7er M Performance!
Der BMW M760 mit seinen ca. 610 PS ist Freude am Fahren pur.
Dieses Modell steht für unseren Anspruch, unsere Präsenz in der
oberen Luxusklasse zu stärken und unser M Portfolio zu erweitern.
In Kürze beginnt die weltweite Pressevorstellung des M760 – und zwar
in unserem BMW Performance Center in Kalifornien. Ich kann Ihnen
versprechen, das ist ein großartiger Ort, um dieses Auto zu fahren!

1954 haben wir mit den ersten BMW Modellen die Freude am Fahren auf
amerikanische Straßen gebracht.

Heute, wie Ludwig Willisch bereits erwähnt hat, sind die USA ganz
klar unser zweites Zuhause:

Die USA sind der zweitgrößte Markt weltweit für die BMW Group
Hier gibt es mehr als 650 Händler für unsere Marken.
Dort und bei unseren direkten Zulieferern beschäftigen wir alles
in allem etwa 70.000 Menschen in diesem großartigen Land.
Die USA sind auch der größte Markt für unsere BMW M Modelle
und der führende Markt für BMW i.
Im Laufe der letzten 20 Jahre haben wir insgesamt sieben Milliarden
Dollar in unser Werk in Spartanburg, South Carolina, investiert.
Dieses Werk ist unser globales Kompetenzzentrum für die X Reihe.
Spartanburg ist inzwischen das größte Werk in unserem internationalen
Produktionsnetzwerk. Das untermauert unser starkes Engagement in
diesem Land.
In Zukunft wird auch der BMW X7 hier in den USA produziert werden.
Ich bin mir sicher, dass gerade unsere amerikanischen Kunden dieses
Fahrzeug lieben werden. Und da wir schon von der Erweiterung der
X-Familie sprechen: Im nächsten Jahr kommt der BMW X2 auf den Markt.

Die X Modelle machen über 30% des Absatzes unserer Marke BMW aus. Die
anhaltend starke Performance der X Reihe hat wesentlich dazu
beigetragen, 2016 zum erfolgreichsten Jahr in der Geschichte der BMW
Group zu machen.

Das sechste Jahr in Folge hat die BMW Group einen neuen Absatzrekord
aufgestellt. 2016 haben wir mehr als 2,3 Millionen Automobile der
Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft. Das ist ein Anstieg von 5,3
Prozent. Sowohl BMW, als auch MINI und BMW Motorrad erreichten neue Absatzrekorde.

Bei der Marke BMW haben wir erstmals über zwei Millionen Fahrzeuge im
Jahr abgesetzt. Getrieben wurde das Wachstum von attraktiven neuen
Modellen, wie der sechsten Generation der 7er-Reihe. Für das
Erfolgsmodell war es das bisher erfolgreichste erste Verkaufsjahr
überhaupt. Die Auslieferungen bei MINI lagen zum ersten Mal über der
Marke von 350.000 Fahrzeugen. Rolls-Royce verzeichnete den
zweithöchsten Jahresabsatz in der 113-jährigen Geschichte der Marke.
BMW Motorrad verbuchte das sechste Rekord-Absatzjahr in Folge.

Auch in diesem Jahr strebt die BMW Group ein nachhaltiges Wachstum
an. Profitabilität bleibt dabei klar im Fokus. Wir setzen weiterhin
auf unsere Strategie einer global ausgewogenen Absatzverteilung. Und
wir werden weiterhin massiv in innovative Technologien investieren.

Alle Marken der BMW Group profitieren von dem Technologietransfer
innerhalb des Unternehmens. Unsere technologische Kompetenz kommt auch
außerhalb des Automobilsektors zum Einsatz – und zwar besonders in der
Welt des Sports.
BMW hat sich schon immer stark im Sportbereich engagiert. Das gehört
zu unserem Selbstverständnis.
Meine Damen und Herren,

wir sind stolz darauf, Global Partner des 35. America’s Cup zu sein.
Es ist der technisch anspruchsvollste Wettbewerb, den der Segelsport
zu bieten hat. Der America’s Cup findet dieses Jahr im Juni in Bermuda statt.

BMW ist Technologiepartner des ORACLE TEAM USA, das wir mit unserem
Ingenieurs-Knowhow unterstützen. Dazu gehört zum Beispiel die
aerodynamische Optimierung der AC50-Yacht, die in wenigen Wochen
vorgestellt wird. Einige unserer Ingenieure sind sogar für die gesamte
Dauer der Zusammenarbeit Teil des Teams, um die perfekte “Freude am
Segeln” zu schaffen. Wir freuen uns sehr darüber, dass der zweimalige
Gewinner des America’s Cup – der Skipper und Steuermann des ORACLE
TEAM USA – heute bei uns ist … Herzlich willkommen, Jimmy Spithill!

Dialogue: Ian Robertson and
Jimmy Spithill

Der Technologietransfer von der Automobilindustrie zu einem der
technisch anspruchsvollsten Sportwettkämpfe der Welt ist eine
faszinierende Sache. Jede kleine Verbesserung kann große Auswirkungen
haben. Dank unserer Expertise in Aerodynamik und Leichtbau werden BMW
Fahrzeuge immer effizienter.

Unser eigener Business-Sportler, der neue BMW 5er, ist dafür das
beste Beispiel: Die Aerodynamik wurde ebenfalls in unserem Forschungs-
und Innovationszentrum in München perfektioniert – damit ist der 5er
führend in seinem Segment.

Die siebte Generation des BMW 5er ist die bisher dynamischste und
innovativste. Sie wird zweifellos auch in Zukunft Maßstäbe in ihrer
Klasse setzen.

Meine Damen und Herren,

es ist mir eine große Freude, Ihnen die Weltpremiere des neuen BMW
5ers präsentieren zu dürfen!

Der BMW 5er ist die erfolgreichste Business-Limousine der Welt.
Und jetzt ist er noch besser geworden: Das neue Modell ist leichter,
schneller, fortschrittlicher und geräumiger. Dank des intelligenten
Leichtbaus konnten wir zudem das Gewicht um bis zu 100 Kilo
reduzieren, wodurch das Fahrzeug noch agiler wird. Dieses Modell
bietet ein unvergleichliches Fahrerlebnis sowie innovative Komfort-
und Sicherheitsfunktionen und ist das effizienteste Fahrzeug in seiner
Klasse. Außerdem ist es mit den fortschrittlichsten
Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Mit dem Ferngesteuerten Parken
und dem Driving Assistant Plus, der den Fahrer bis zu einer
Geschwindigkeit von 210 km/h unterstützt, gehen wir einen weiteren
großen Schritt hin zum autonomen Fahren.

Was Sie hier sehen, ist der innovativste BMW 5er aller Zeiten!

Seine Markteinführung steht für nächsten Monat auf dem Programm. Kurz
darauf werden wir entsprechend unserer Bookend-Strategie an beiden
Seiten des Spektrums weitere Modelle einführen.

Hier zu meiner Linken sehen Sie das M Performance-Modell, den M550i
xDrive. Dieses spektakuläre Fahrzeug eröffnet eine ganz neue Dimension
des sportlichen Fahrens. Mit seinen 456 PS beschleunigt es von null
auf hundert in unter vier Sekunden. Zu meiner Rechten steht der
Plug-in-Hybrid BMW 530e iPerformance. Er wird unser viertes
iPerformance Modell in den USA sein – und das erste, das alternativ
mit Heck- oder Allrad-Antrieb erhältlich sein wird.

Die BMW Group ist der erfolgreichste Anbieter von
Plug-in-Hybridfahrzeugen im globalen Premiumsegment. Im letzten Jahr
überschritten unsere Absatzzahlen für Plug-in-Hybride und
batterieelektrische Modelle erstmals die Marke von 100.000 verkauften
Fahrzeugen. Jetzt haben wir uns das nächste ambitionierte Ziel
gesetzt: 2017 wollen wir weitere 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge absetzen.

Die neuen Plug-in-Hybride des BMW 5ers und des MINI Countryman werden
hierbei eine wichtige Rolle spielen. Wie wir bereits angekündigt
haben, werden wir die Technologien von BMW i nach und nach auf alle
anderen Marken, Baureihen und Modelle der BMW Group ausrollen. BMW
Motorrad wird seinen elektrischen C evolution erstmalig im September
auf dem US-Markt einführen. Und noch etwas weiter vorausgeblickt wird
es als Teil unserer Elektrifizierungsstrategie 2019 einen rein
elektrischen MINI und 2020 einen rein elektrischen BMW X3 geben.

Der Erfolg unserer Elektrofahrzeuge zeigt, dass wir bereits auf dem
richtigen Weg sind. Unsere Botschaft ist klar: Wir wollen auch in
Zukunft bei der Elektromobilität ganz vorne stehen.

Ihnen allen vielen Dank, dass Sie heute hier waren für die
Weltpremiere des neuen BMW 5er! Ich freue mich darauf, Sie im Laufe
des Jahres wiederzusehen.

Vielen Dank.

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Team D

Read More →