Gewässer retten mit dem Smartphone

By   /  January 21, 2017  /  Comments Off on Gewässer retten mit dem Smartphone

    Print       Email

MIL OSI – Source: NABU – Naturschutzbund Deutschland –

Headline: Gewässer retten mit dem Smartphone

NABU und Wassersportler präsentieren neue Müllmelde-App auf der „boot“ 2017

Gewässerretter werden ist jetzt noch einfacher: Müllfunde melden, gleich beseitigen oder die eigene Sammelaktion starten – dies ist ab sofort auch per App möglich. Der NABU und die Wassersportverbände stellen auf Messe “boot” den smarten Helfer vor.

Screenshot Gewässserretter-App

21.01.2017 – Müll auf smarte Weise melden und gleich zur Reinigungsaktion aufrufen – dies ist ab heute mit der neuen Gewässerretter-App möglich. Auf der heute beginnenden, weltgrößten Wassersportmesse boot in Düsseldorf präsentieren der NABU zusammen mit den Wassersportlern vom Deutsche Kanu-Verband (DKV), dem Deutschen Segler-Verband (DSV) und der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) eine innovative App im Kampf für saubere Meere, Flüsse und Seen. Die Gewässerretter-App ergänzt die Webseite www.gewaesserretter.de als Aktions- und Informationsangebot der Verbände und steht nun im Google Play Store (Android) und App Store (iOS) kostenlos zur Verfügung.

Gewässerretter-App – jetzt kostenlos runterladen!

Der NABU auf der “boot” 2017

Der NABU ist in Halle 3 (Stand B53/C54) und in Halle 4 am „Love your Ocean“ Stand (C03) zu finden. NABU Vorträge finden im Maritimen Klassenzimmer in Halle 14 und am Tauchturm in Halle 3 statt:Maritimes Klassenzimmer: 21./22./28./29. Januar jeweils 14:00 Uhr: Vortrag „Bedrohte Vielfalt – Plastik und seine tödlichen Folgen im Meer“Veranstaltungsbühne am Tauchturm: 24. Januar 11 Uhr / 29. Januar 11:20 Uhr „Gewässerretter – Wassersport und Naturschutz für saubere Meere, Flüsse und Seen“An den Messe-Samstagen macht eine „Müll-Meerjungfrau“ auf die dramatische Problematik von Plastikabfällen aufmerksam.

Mit der Gewässerretter-App wird der Gewässerschutz noch mobiler und benutzerfreundlicher. Wer die Natur liebt und sich für sie engagiert, ist viel draußen unterwegs – taucht, segelt, paddelt oder wandert. Draußen aktive Wassersportler und Naturliebhaber können Müll im und an Gewässern jetzt „live“ dokumentieren. Mit einem Klick die Position festlegen, Fotos hochladen, wenn möglich den Müll entfernen, und Gewässerretter werden! – so einfach wird man jetzt Gewässerretter. Die Daten werden in einer interaktiven Karte dargestellt und liefern wichtige Informationen über die Abfallbelastung unserer Gewässer. Außerdem können per App größere Reinigungsaktionen organisiert und über soziale Medien beworben werden. Zudem können mit Hilfe der gesammelten Daten Maßnahmen abgeleitet werden, mit denen die zunehmende Vermüllung unserer Natur gestoppt werden soll. Dazu gibt es auch auf der Webseite viele praktische Tipps zur Müllvermeidung im Alltag und beim Sport. Jährlich werden mehr als zehn Millionen Tonnen Plastikmüll allein von Land in die Weltmeere eingetragen, Millionen Tiere sterben. Dabei fängt das Problem vor unserer Haustür an. Ein Großteil des Plastikmülls wird über die Flüsse ins Meer gespült, häufig sind es die Reste unserer letzten Grillparty oder achtlos weggeworfene Einwegverpackungen und Zigarettenkippen. Es liegt an uns allen, einen Beitrag zum Gewässerschutz zu leisten!Die Umsetzung der Gewässerretter-App sowie der Website www.gewaesserretter.de wurde mit finanzieller Unterstützung von REWE im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit dem NABU ermöglicht.

Mehr zum Thema

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Team D

Read More →