Interaktives G20-Projekt für Jugendliche: Startschuss für den Global Classroom

By   /  January 25, 2017  /  Comments Off on Interaktives G20-Projekt für Jugendliche: Startschuss für den Global Classroom

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium der Finanzen –

Headline: Interaktives G20-Projekt für Jugendliche: Startschuss für den Global Classroom

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 25. Januar 2017 den Startschuss für den Global Classroom gegeben. Der Global Classroom wurde gemeinsam mit der Hamburger Joachim Herz Stiftung anlässlich der deutschen G20-Präsidentschaft entwickelt. Die Initiative richtet sich an Schülerinnen und Schüler in Deutschland und den übrigen G20-Ländern. Über eine eigens entwickelte interaktive Plattform können sich die Jugendlichen aktiv mit Themen des G20-Finanzbereichs auseinandersetzen und gemeinsam an Ideen und Lösungsatzen zu globalen Fragen arbeiten. Auf der Plattform www.global-classroom.de sind sowohl elektronische Lehrmaterialien für Pädagogen als auch Module für die Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren abrufbar. Die Teilnehmer können im Unterricht an G20-Themen arbeiten sowie sich mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den G20-Ländern für unterschiedliche Aufgabenstellungen digital vernetzen. Ziel ist es, internationale Zusammenarbeit selbst zu erleben.

Dazu Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble:

„In unserer deutschen G20-Präsidentschaft arbeiten wir daran, die immer stärker vernetzte Welt zu gestalten. Kooperation mit unseren Partnern zahlt sich nicht nur heute aus, sondern ist auch im Interesse der kommenden Generation. Daher wollen wir auch die Jüngeren in den G20-Prozess mit einbeziehen. Im neuen Global Classroom können Schülerinnen und Schüler in allen G20-Ländern miteinander in Kontakt treten, um gemeinsam an Lösungen für aktuelle globale Herausforderungen zu arbeiten.“

Den Abschluss des Global Classroom soll ein Essay-Wettbewerb bilden. Die Verfasserinnen und Verfasser besonders überzeugender Beiträge sollen anlässlich des G20-Gipfels am 7.und 8. Juli 2017 zu einer eigenen Veran­staltung nach Hamburg eingeladen werden. Die Schülerinnen und Schüler können bei der Beantwortung der Frage einen eigenen thematischen Schwerpunkt wählen. Mögliche Fragen können sein: Womit sollten die G20-Finanzminister und Notenbank­gouverneure sich aus Sicht der Jugendlichen stärker befassen? Wie wirken sich die G20 auf den Alltag der Menschen in den G20-Ländern aus? 

Die in Hamburg ansässige Joachim Herz Stiftung hat sich unter anderem auf ökonomische Bildung für Jugendliche spezialisiert. „Ökonomische und finanzielle Bildung ist grundlegend, um am gesellschaftlichen Leben teilzu­nehmen. Wir fördern die ökonomische Bildung, damit Schüler eine aktive Rolle in Wirtschaft und Gesellschaft einnehmen, anstatt nur passive Konsumenten zu sein. Mit dem Global Classroom wollen wir bei Schülern ein Bewusstsein dafür schaffen, dass die G20 heute Themen verhandeln, die ihre eigene Zukunft betreffen“, sagte Andrea Pauline Martin, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Stiftung. 

Die Unterrichtsmaterialien des Global Classroom sollen in den kommenden Wochen über das Internet bereitgestellt werden. Bereits jetzt sind unter www.global-classroom.de Informationen zum Projekt und zu Möglichkeiten der Teilnahme am Global Classroom und am Wettbewerb erhältlich.

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Deutschland

Read More →