Big Data Analytics: Methoden und Materialien für die Jugendarbeit

By   /  January 27, 2017  /  Comments Off on Big Data Analytics: Methoden und Materialien für die Jugendarbeit

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundeszentrale fur politische Bildung –

Headline: Big Data Analytics: Methoden und Materialien für die Jugendarbeit

Was wir ins Netz stellen ist nur die offensichtlichste Quelle, aus der die “Großen” des Internet (Google, Facebook, Apple, Amazon…) ihre Daten beziehen, nutzen oder weiterverkaufen. Medienkritisch müssen wir uns damit auseinandersetzten, dass sich mit der Vernetzung vielfältiger (mobiler) Endgeräte immer genauere Profile individueller Personen und Nutzergruppen anlegen lassen. Aufklärung ist wichtig. Daher entwickelt die bpb mit dem jfc Medienzentrum Köln Materialien und Methoden für die Jugendarbeit

Big Data Analytics, Datenschutz und Medienbildung: Neue Methoden und Materialien (&copy bpb)Viel wichtiger sind die Metadaten, die unser Nutzerverhalten sehr genau abbilden. Immer mehr vernetzte Geräte mit denen wir alltäglich umgehen, liefern – ohne dass wir das mitbekommen – Datenfutter für Algorithmen, die intime und individuelle Prognosen und Zuordnungen für jeden Menschen ermöglichen.
Klassischer Jugendmedienschutz muss ergänzt werden. Aufklärung ist wichtig – aber wie? Junge Menschen brauchen Hintergrundinformationen, um diese für ihre Zukunft so wichtige Entwicklung nicht nur aus der individuellen Perspektive: Wie verhalte ich mich richtig? Welche Interessen stecken hinter den Datensammlungen und ihrer Auswertung?

Medienkritisch müssen wir uns damit auseinandersetzten, dass sich mit der Vernetzung vielfältiger (mobiler) Endgeräte immer genauere Profile individueller Personen und Nutzergruppen anlegen lassen. Ob zu unserem Nutzen oder Schaden gilt es zu reflektieren und demokratisch zu entscheiden. Eindeutige Antworten sind oft schwer.
Medienpädagogische Reaktionen müssen von der grundsätzlichen Informiertheit über das Thema zu persönlichen, wie gesellschaftlichen / politischen Handlungsmöglichkeiten reichen. Medienpädagogische Methoden, die das aufgreifen, gibt es bisher nur vereinzelt. Daher entwickelt die bpb mit dem jfc Medienzentrum Köln Materialien und Methoden für die Jugendarbeit weiter:
Konkret entwickelt das jfc zur Zeit Methoden, die Aspekte des Themas anschaulich machen:
Methode 1: Der Algorithmus
Anregungen um zu vermitteln, was Algorithmen sind Methode 2: Sortieralgorithmen
Spielerische Annäherung an die Funktionalität von Algorithmen Methode 3: 2050 / Live-Statistik
Dokumentarisches Theater als “Live Statistik” mit gesellschaftlich repräsentativen Rollen Methode 4: Das Politische und Big Data Analytics
Werkstattmethode zur Reflexion über gesellschaftliche Auswirkungen und Wertekonflikte. Entwicklung von Haltungen und Handlungsoptionen Big Data – mehr Methoden für die Jugendmedienarbeit

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.

    Print       Email

You might also like...

Zweiter Wettkampftag bringt die ersten Medaillen für Deutschland

Read More →