Keine Angst vorm Programmieren!

By   /  February 7, 2017  /  Comments Off on Keine Angst vorm Programmieren!

    Print       Email

MIL OSI – Source: Koerber Stiftung –

Headline: Keine Angst vorm Programmieren!

Calliope mini bietet unzählige kreative Möglichkeiten für den Einsatz in der Schule und das über alle Fächer hinweg. Mit wenigen Klicks können schon Grundschüler der dritten Klasse ihre eigenen Programme erstellen und neue Anwendungen erfinden. So lässt sich beispielsweise in Kunst etwas zum Thema Farbenlehre, ein Stadt-Land-Fluss-Spiel für Geografie oder ein Rundenzähler für den Sportunterricht programmieren.
In einem Pilotprojekt stattet die Körber-Stiftung und App Camps, die Hamburger Initiative für Programmieren im Unterricht, Lehrkräfte von zehn Hamburger Schulen mit dem aus, was es fürs Programmieren in der Schule braucht: je ein Klassensatz des Mini-Computers, vorbereitende Schulungen und Unterrichtsmaterial, das in unterschiedlichen Fächern eingesetzt werden kann.
Interessierte können sich ab sofort bewerben; die Schulungen und die praktische Erprobung im Unterricht starten im April. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
»Um digital mündig zu sein, brauchen Kinder und Jugendliche nicht nur Anwendungskompetenzen,« betont auch Julia André, Leiterin des Fokusthemas »Digitale Mündigkeit« der Körber-Stiftung. »Bei der Code Week Hamburg haben wir erlebt, mit welcher Begeisterung Mädchen genauso wie Jungen Roboter bauen, Computerspiele designen oder Apps programmieren. Mit dem Calliope mini wollen wir diesen Spirit ins Klassenzimmer bringen und damit auch die erreichen, die sich nicht von selbst für digitale Themen interessieren« so André weiter.
PressemeldungWebsite mit Bewerbungsmöglichkeit für Lehrerinnen und LehrerFünf Thesen von Julia André zum Fokusthema »Digitale Mündigkeit« (PDF)

    Print       Email

You might also like...

Die duale Ausbildung ist das Rückgrat der Fachkräftesicherung

Read More →