Programme: BMBF-Förderung von Forschungsinitiativen auf dem Gebiet “Disruptive Fahrzeugkonzepte für die autonome elektrische Mobilität (Auto-Dis)

By   /  February 8, 2017  /  Comments Off on Programme: BMBF-Förderung von Forschungsinitiativen auf dem Gebiet “Disruptive Fahrzeugkonzepte für die autonome elektrische Mobilität (Auto-Dis)

    Print       Email

MIL OSI – Source: TU Berlin –

Headline: Programme: BMBF-Förderung von Forschungsinitiativen auf dem Gebiet “Disruptive Fahrzeugkonzepte für die autonome elektrische Mobilität (Auto-Dis)

Dienstag, 07. Februar 2017…ZuwendungszweckDeutschland hat international eine sehr gute Position auf dem Gebiet der Fahrerassistenzsysteme. Um diese zu halten und langfristig beim automatisierten Fahren Leitanbieter zu werden, sind Forschung und Entwicklung (FuE) im Bereich von autonomen „disruptiven“ Fahrzeugkonzepten erforderlich.
Es gilt, den Schritt von immer aufwendigeren Assistenzsystemen, welche auf evolutionären Wegen weiterentwickelt werden, hin zu disruptiven Ansätzen und fahrerlosen Vollautomaten in der Forschung vorzubereiten. […]
ZielsetzungGefördert werden ein bis zwei, durch wissenschaftliche Einrichtungen geführte vorwettbewerbliche Verbund­forschungsprojekte. Ziel der Projekte ist die Entwicklung und Umsetzung eines modellhaften Technologieträgers für ein neuartiges fahrerloses (nach VDA-Klassifizierung Stufe 5) Fahrzeugkonzept. Es soll eine Funktionsumsetzung des autonomen Fahrens in komplexen Situationen mit höchsten technischen Anforderungen, im urbanen Bereich realisiert werden. […]
Die Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sollen auf der systemischen Gestaltung von einer gesamtheitlichen elektrisch/elektronischen Architektur, von Sensorik und Aktorik in Verbindung mit dem elektrischen Antrieb sowie auf der Funktionsumsetzung liegen. Der Technologieträger muss Flexibilität und Offenheit mit höchster funktionaler Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit verbinden und im Fehlerfall ohne externen Eingriff in einen sicheren Betriebszustand übergehen können („fail-operational“). Die systemischen Ansätze und Konzepte sollen eine leistungsfähige Anbindung an zukünftige Daten- und Energiedienste berücksichtigen und eine Updatefähigkeit hinsichtlich Fahrzeugfunktionali­täten gewährleisten. Die Fähigkeiten des maschinellen Lernens sowie die IT-Sicherheit müssen dem höchsten verfügbaren Stand der Technik bzw. Standard entsprechen. Der Technologieträger und dessen Komponenten sollen dank offener Schnittstellen auch als Entwicklungs- und Erprobungsplattform für zukünftige Technologien im Bereich des automatisierten und vernetzten Fahrens und der Elektromobilität, aber auch für datengetriebene Mobilitäts- und ­Logistikdienste dienen können. […]
ZuwendungsempfängerAntragsberechtigt sind Hochschulen oder außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit FuE-Kapazität in Deutschland.
Die Beteiligung von KMU […] an dieser Fördermaßnahme ist ausdrücklich erwünscht.”…
Einreichungsfrist: 30.04.2017 (erste Stufe)
Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung.
Quelle: BMBF Bekanntmachungen)>

    Print       Email

You might also like...

Die duale Ausbildung ist das Rückgrat der Fachkräftesicherung

Read More →