Wohnungsnot beenden!

By   /  February 8, 2017  /  Comments Off on Wohnungsnot beenden!

    Print       Email

MIL OSI – Source: NABU – Naturschutzbund Deutschland –

Headline: Wohnungsnot beenden!

Helfen Sie dem Vogel des Jahres 2017

Der Waldkauz ist der Vogel des Jahres 2017. Der kleine Vogel der Nacht bevorzugt zum Brüten und für die Aufzucht seiner Jungen große Höhlen in alten Bäumen. Er ist ein treuer Vogel, Waldkauz-Pärchen bleiben sich ein Leben lang treu. Und sie verlassen ihre einmal bezogenen Reviere nie mehr. Die für den Waldkauz attraktiven Altbäume fallen häufig der Säge zum Opfer. Eintönige, künstlich jung gehaltene Wälder und ausgeräumte Agrarlandschaften ohne ausreichend Nahrung sind die größten Gefahren für die weisen Eulenvögel. Der NABU engagiert sich seit Jahren für einen lebendigen, naturnahen Wald. Helfen Sie Waldflächen zu kaufen und sie so für immer zu sichern. Unter kundiger Aufsicht des NABU können sie sich zu den Urwäldern von morgen entwickeln. Schaffen wir gemeinsam mit Ihnen genügend Wohnraum für den weisen und treuen Vogel der Nacht!

Wohnungsnot beenden!

Helfen Sie uns dabei genügend Wohnraum für den Vogel des Jahres zu schaffen!

Sie können natürlich auch einen Betrag direkt auf unser Spendenkonto überweisen:

Bank für Sozialwirtschaft KölnStichwort: WaldkauzIBAN: DE65 3702 0500 0008 0518 05

Der NABU erhebt und verarbeitet Ihre Daten ausschließlich für Vereinszwecke, für das Versenden von Spendenwerbung und um Ihnen weitere Informationen über den NABU zu übermitteln. Ihre Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Der Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit formlos widersprechen, z.B. per E-Mail an spenden@NABU.de.

So hilft der NABU

Beispielhafte Projekte zur Sicherung der Lebensräume des Waldkauzes.

Die NABU-Baumerhalter im Saarland wollen klären, wie der Lebensraum Alt- und Totholz in die bestehende Waldbewirtschaftung großflächig integriert werden kann!

Der NABU Berlin-Reinickendorf legt aktiv Waldkauz–Nistkästen an. Denn alte, schadhafte Bäume werden entfernt und der Waldkauz findet nicht mehr genügend Nistplätze.

Die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe bewahrt durch Flächenerwerb im rund 1.000 Hektar großen Naturschutzgebiet „Biesenthaler Becken“ wertvolle Lebensräume des Waldkauzes.

Bildautoren Galerie oben: 1. Marcus Bosch; 2. Manfred Delpho; 3. Marcus Bosch

    Print       Email

You might also like...

Die duale Ausbildung ist das Rückgrat der Fachkräftesicherung

Read More →