Hans-Gert Pöttering: Treffen mit Delegation mexikanischer Oppositionspolitiker

By   /  February 15, 2017  /  Comments Off on Hans-Gert Pöttering: Treffen mit Delegation mexikanischer Oppositionspolitiker

    Print       Email

MIL OSI – Source: Konrad Adenauer Stiftung –

Headline: Hans-Gert Pöttering: Treffen mit Delegation mexikanischer Oppositionspolitiker

Von links nach rechts: Luis Felipe Bravo Mena, Ehemaliger Parteivorsitzender PAN, Maria Marcela Torres Peimbert, Senatorin, Ricardo Anaya Cortes, Parteivorsitzender PAN, Dr. Hans-Gert Pötterig, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Präsident des Euroäischen Parlaments a.D., Marco Antonio Adame Castillo, Internationaler Sekretär PAN, Santiago Creel Miranda, Vorsitzender der nationalen Wahlkommission PAN. Am 14. Februar besuchte eine hochrangige Delegation der mexikanischen Partnerpartei PAN (Partido Acción Nacional) unter Leitung des Parteivorsitzenden Ricardo Anaya die Konrad-Adenauer-Stiftung und traf zu einem Austausch mit Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments zusammen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen Themen wie regionale Zusammenarbeit, Migration und die Perspektiven der europäisch-lateinamerikanischen Beziehungen vor dem Hintergrund einer möglichen Neuorientierung der Außenpolitik der Vereinigen Staaten von Amerika unter US-Präsident Donald Trump. Parteichef Ricardo Anaya dankte dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung für das langjährige Engagement der Stiftung in Mexiko und die vertrauensvolle Kooperation im Bereich nachhaltige Entwicklung und Stärkung von Demokratie und Rechtsstaat. Als Partnerpartei von CDU und KAS blicke man zudem auf einen langjährigen, engen Austausch im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit christlich demokratischer Parteien zurück. Als eine der großen Herausforderungen, von denen Deutschland und Mexiko auf unterschiedliche Weise betroffen sind, wurde u.a. das Thema Migration besprochen. Hans-Gert Pöttering und Ricardo Anaya stimmten darin überein, dass der Bau von Mauern bestehende Probleme eher verstärke und zugleich die Sicht auf langfristig tragfähige Lösungen erschwere. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung dankte den Besuchern ebenfalls für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und sagte seitens der KAS zu, die PAN bei der Entwicklung notwendiger Reformprozesse zur Stärkung von Demokratie, Rechtsstaat und nachhaltiger Entwicklung in Mexiko weiterhin intensiv zu begleiten.

    Print       Email

You might also like...

Die duale Ausbildung ist das Rückgrat der Fachkräftesicherung

Read More →