Programme: BMBF-Förderung von Forschungsprojekten zum Zusammenhang von intestinalem Mikrobiom, Ernährung und Gesundheit im Rahmen der Programminitiative “Eine gesunde Ernährung für ein gesundes Leben” (JPI HDHL)

By   /  February 16, 2017  /  Comments Off on Programme: BMBF-Förderung von Forschungsprojekten zum Zusammenhang von intestinalem Mikrobiom, Ernährung und Gesundheit im Rahmen der Programminitiative “Eine gesunde Ernährung für ein gesundes Leben” (JPI HDHL)

    Print       Email

MIL OSI – Source: TU Berlin –

Headline: Programme: BMBF-Förderung von Forschungsprojekten zum Zusammenhang von intestinalem Mikrobiom, Ernährung und Gesundheit im Rahmen der Programminitiative “Eine gesunde Ernährung für ein gesundes Leben” (JPI HDHL)

Mittwoch, 15. Februar 2017…
“Gegenstand der Förderung
Ziel der Bekanntmachung ist die Förderung von transnationalen Verbundvorhaben, die sich wichtigen Fragestellungen zum Zusammenspiel von Darm-Mikrobiom, Ernährung und Gesundheit und dessen zugrunde liegenden Mechanismen widmen.
Es wird eine begrenzte Anzahl innovativer, kooperativer und multidisziplinärer Forschungsprojekte gefördert, die sich auf mindestens einen der drei folgenden Bereiche fokussieren sollen:grundlegendes Verständnis des Darm-Mikrobioms und seiner Rolle für die Erhaltung der Gesundheit bzw. die Entstehung von chronischen Krankheiten, einschließlich der zugrunde liegenden molekularen Mechanismen;funktionelle Verbindungen zwischen Ernährungsmustern und/oder einzelnen Ernährungskomponenten und der Zusammensetzung und Funktionsweise des Darm-Mikrobioms sowie daraus folgende (individuelle) physiologische Konsequenzen;Identifikation neuer Strategien und Produkte für präventive und therapeutische Anwendungen, einschließlich personalisierter Ernährungsempfehlungen und spezifischer Lebensmittel für bestimmte Zielgruppen, die über die Beeinflussung des Darm-Mikrobioms wirken.Von der transnationalen Kooperation wird ein Synergieeffekt erwartet. Daher muss aus den Projektanträgen der zusätzliche Nutzen der transnationalen Zusammenarbeit klar hervorgehen (z. B. Zusammenführung einer ausreichenden Menge biologischen Materials, Harmonisierung von Daten, gemeinsame Nutzung von Ressourcen wie Daten­banken und Know-how bzw. innovativen Technologien, etc.). Projekte, die die Notwendigkeit zur Kooperation nicht erkennen lassen, können nicht berücksichtigt werden.
[…]
Zuwendungsempfänger
Antragsberechtigt sind deutsche staatliche und nicht-staatliche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit FuE-Kapazität, wie z. B. kleine und mittlere Unternehmen (KMU).”

Einreichungsfrist: 05.04.2017 (erste Stufe)
Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung.
(Quelle: BMBF-Bekanntmachungen)

    Print       Email

You might also like...

Die duale Ausbildung ist das Rückgrat der Fachkräftesicherung

Read More →