„Shoot like Lena, Drive like Bruno“: Neuner führt DTM-Pilot Spengler hinter die Kulissen der Biathlon-WM in Hochfilzen.

By   /  February 16, 2017  /  Comments Off on „Shoot like Lena, Drive like Bruno“: Neuner führt DTM-Pilot Spengler hinter die Kulissen der Biathlon-WM in Hochfilzen.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: „Shoot like Lena, Drive like Bruno“: Neuner führt DTM-Pilot Spengler hinter die Kulissen der Biathlon-WM in Hochfilzen.

Hochfilzen. Ehe die IBU Weltmeisterschaften Biathlon 2017 in
Hochfilzen (AUT) am Mittwoch mit dem Rennen der Frauen in die
nächste Runde gingen, bewiesen zwei BMW Sportstars ihr Können am
Schießstand, in der Loipe und auf dem Eis: BMW Markenbotschafterin
Magdalena Neuner (GER) und BMW DTM-Fahrer Bruno Spengler (CAN).

 
Zunächst blickte Neuner, die in ihrer Karriere insgesamt zwölf
Weltmeistertitel gefeiert hatte, gemeinsam mit dem kanadischen
Biathlon-Fan hinter die Kulissen der Wachskabine und verriet Spengler
danach das Geheimnis für Top-Speeds in der Loipe. Anschließend gab sie
dem DTM-Champion von 2012 eine exklusive Trainingsstunde am
Schießstand der WM-Anlage in Hochfilzen. Natürlich durfte auch die
Ausfahrt in einem BMW nicht fehlen. Dabei war es Spengler, der
wertvolle Tipps für die Ausnahme-Wintersportlerin Neuner parat hatte.
Im BMW M240i (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,8 bis 7,1 l/100 km,
CO2-Emission kombiniert: 179 bis 163 g/km) wirbelte das Duo im BMW
Driftparcours reichlich Schnee auf.

„Bruno und ich waren heute ein tolles Team“, sagte Neuner. „Ich hatte
mich richtig darauf gefreut, endlich wieder auf Langlaufski in die
Loipe zu gehen, denn das ist bei mir nicht mehr alltäglich. Es war
auch ein bisschen ungewohnt, am Schießstand wieder einmal fünf Schuss
abzugeben. Aber gemeinsam mit Bruno hat das viel Spaß gemacht. Das
absolute Highlight für mich war natürlich das Drift-Training mit ihm.
Ich habe sehr viel von Bruno gelernt und finde es spannend zu sehen,
was in einem BMW M Modell steckt und wie man es in allen Situationen
sehr gut kontrollieren kann. Ich glaube, Bruno hat es auch ‚gut
getaugt’, wie man bei uns in Bayern sagt.“

Spengler meinte: „Es war einfach super. Ich hätte nichts dagegen,
wenn wir so etwas jeden Tag machen würden. Es macht riesigen Spaß,
sich mit jemandem wie Lena auszutauschen, die in ihrer Disziplin sehr
erfahren ist und viel gewonnen hat – und darüber hinaus auch noch sehr
sympathisch ist. Sie hat mir tolle Tipps für das Langlaufen und
Schießen gegeben. Ihr dann das Driften beizubringen, war relativ
einfach: Sie hat den BMW M240i eigentlich sofort sehr gut beherrscht.
Das hat mich beeindruckt. Man hat sofort gesehen, dass sie ein gutes
Gefühl für das Auto und das Driften hat.“

Das Video zum Treffen der beiden BMW Sportler in Hochfilzen finden
Sie auf der BMW Group Sports Facebook Page unter folgendem Link: www.bit.ly/2kJTQTK

    Print       Email

You might also like...

Die duale Ausbildung ist das Rückgrat der Fachkräftesicherung

Read More →