Gold für Deutschland bei Bob und Skeleton WM am Königssee

By   /  February 21, 2017  /  Comments Off on Gold für Deutschland bei Bob und Skeleton WM am Königssee

    Print       Email

MIL OSI – Source: DOSB –

Headline: Gold für Deutschland bei Bob und Skeleton WM am Königssee

20.02.2017
Nachdem Sotschi die Titelkämpfe entzogen wurden, finden die Weltmeisterschaften im Bob und Skeleton in Königssee statt. Das erste Wochenende war aus deutscher Sicht erfolgreich.

Die Bobfahrer Johannes Lochner, Christian Rasp, Jacqueline Löllinger, Axel Jungk, Mariama Jamanka und Franziska Bertels (v.l.) jubeln am Königssee (Bayern) im Zielbereich der Bobbahn über ihren 1. Platz bei der Team Competition. Foto: picture-alliance

Die kommenden zwei Rennwochenenden stehen für die deutschen Bob- und Skeleton-Athletinnen und Athleten ganz im Zeichen des Saisonhöhepunkts – den BMW IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften am heimischen Königssee.
Bei den Titelkämpfen der Frauenbobs am Samstag holte sich das US-amerikanische Team Meyers Taylor/Jones Gold, Vize-Weltmeisterinnen wurden Kaillie Humphries und Melissa Lotholz aus Kanada, Bronze holte sich das Team Jamie Greubel Poser und Aja Evans (USA). Das deutsche Team Mariama Jamanka und Annika Drazek verpasste das Podest um 37 hundertstel Sekunden.
Am Sonntag (19. Februar) wurden dann die Weltmeister der Zweierbob Männer gekürt. Die Goldmedaille holten sich Francesco Friedrich und Thorsten Margis aus Deutschland mit einem Vorsprung von 1,20 Sekunden und stellten zugleich noch einen neuen Start- und Bahnrekord auf. Silber gewann das kanadische Team Justin Kripps/Jesse Lumsden, auf den dritten Platz fuhr der Lokalmatador Johannes Lochner mit Anschieber Joshua Bluhm.
Der Sonntag (19. Februar) schloss dann mit dem Team-Event das erste WM-Wochenende ab.
Beim Team-Bewerb traten jeweils zwei Zweierbobs (Frauen und Männer) und zwei Skeleton-Athleten (Frau und Mann) an. Die Zeiten aus je einem Lauf wurden addiert, der Sieg ging an die Mannschaft mit der besten Gesamtzeit.
Die Goldmedaille holte sich Team Deutschland I mit Jacqueline Lölling, Axel Jungk, Mariama Jamanaka, Franziska Bertels sowie Johannes Lochner und Christian Rasp mit einem Vorsprung von 60 hundertstel Sekunden. Silber gewann Team Deutschland II mit Tina Hermann, Christopher Grotheer, Stephanie Schneider, Lisa-Marie Buckwitz sowie Nico Walther und Philip Wobeto. Auf den dritten Platz fuhr Team International III mit Anna Fernstädt, Alexander Gassner, dem rumänischen Frauenbob-Team Maria Constantin und Andreea Grecu sowie Richard Oelsner und Marc Rademacher.
(Quelle: Bob und Schlittenverband Deutschland)

    Print       Email

You might also like...

Die duale Ausbildung ist das Rückgrat der Fachkräftesicherung

Read More →