Das Zwergkrokodil aus dem Harz: Fossilien lassen auf neue Gattung schließen

By   /  March 2, 2017  /  Comments Off on Das Zwergkrokodil aus dem Harz: Fossilien lassen auf neue Gattung schließen

    Print       Email

MIL OSI – Source: Volkswagen Stiftung –

Headline: Das Zwergkrokodil aus dem Harz: Fossilien lassen auf neue Gattung schließen

Die Funde von Knoetschkesuchus zeigen daher einen wichtigen Faktor in der Evolution der Atoposauriden: die Diversifizierung der Zahntypen und Ernährungsweisen. Der Forscher Dr. Oliver Wings, der vor wenigen Monaten von Hannover zur Stiftung Schloss Friedenstein Gotha wechselte, erläutert: “Der Fundort repräsentiert eine einzigartige Inselfauna aus dem Oberen Jura mit verschiedenen terrestrischen und aquatischen Organismen. Knoetschkesuchus passt perfekt in diesen Lebensraum und erweitert unsere Kenntnisse über die Faunenzusammensetzung auf kleinen fossilen Inseln.” Die Studie ist Teil des Europasaurus-Projektes, welches die VolkswagenStiftung inerhalb der Initiative “Forschung in Museen” seit 2012 fördert.
Informationen zur Publikation
Schwarz, D., Raddatz, M. & Wings, O. 2017. Knoetschkesuchus langenbergensis gen. nov. sp. nov., a new atoposaurid crocodyliform from the Upper Jurassic Langenberg Quarry (Lower Saxony, northwestern Germany), and its relationships to Theriosuchus. PLoS One.
Hintergrund zur Förderinitiative “Forschung in Museen”
Die Förderinitiative “Forschung in Museen” richtet sich an Museen unterschiedlicher Größe und thematischer Ausrichtung. In ihrem Fokus steht dabei die an Sammlungen orientierte Forschung. Museen können bei der Durchführung von Workshops und Symposien unterstützt werden. Nächster Stichtag ist der 15. Juni 2017.

    Print       Email

You might also like...

Außenminister Maas zum Petersburger Dialog

Read More →