Digitale Verfahren in den Geisteswissenschaften: Mit 'Mixed Methods' in die Zukunft?

By   /  March 14, 2017  /  Comments Off on Digitale Verfahren in den Geisteswissenschaften: Mit 'Mixed Methods' in die Zukunft?

    Print       Email

MIL OSI – Source: Volkswagen Stiftung –

Headline: Digitale Verfahren in den Geisteswissenschaften: Mit 'Mixed Methods' in die Zukunft?

QuaDramA – Quantitative Drama Analyse
Dr. Nils Reiter und Dr. Marcus Willand, Universität StuttgartWeitere Informationen unter https://quadrama.github.io sowie unter http://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=91890.
Reading at Scale. Mixing Methods in Literary Corpus Analysis
Prof. Dr. Thomas Weitin, Technische Universität Darmstadt, und Prof. Dr. Ulrik Brandes, Universität KonstanzWeitere Informationen unter http://www.digitalhumanitiescooperation.de/projects/reading-at-scale/ sowie unter http://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=91920.
ArchiMediaL: Developing Post-colonial Interpretations of Built Form through Heterogeneous Linked Digital Media
Prof. Dr.-Ing. Carola Hein und Dr. Jan van Gemert, Delft University of Technology, Prof. Dr. Dirk Schubert, HafenCity Universität Hamburg, Dr. Beate Löffler, Universität Duisburg-Essen, und Dr. Victor de Boer, VU University AmsterdamWeitere Informationen unter http://de.slideshare.net/vdeboer/archimedial-proposal-slides sowie unter http://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=91913.
From Bach to the Beatles: Exploring compositional building blocks and style change with hermeneutic and computational methods
Prof. Dr. Martin Rohrmeier, Technische Universität Dresden, in Kooperation mit Dr. Markus Neuwirth, Catholic University of LeuvenWeitere Informationen zu diesem Projekt und den Projektbeteiligten finden Sie unter http://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=91961.
Tracing patterns of contact and change: Philological vs. computational approaches to the handwritings of a 18th century migrant community in Berlin
Prof. Dr. Roland Meyer, Humboldt-Universität Berlin, in Kooperation mit Jan Schneider, Dirk Pöhler und B. Nickolay, Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik, BerlinWeitere Informationen zu diesem Projekt und den Projektbeteiligten finden Sie unter http://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=91977.
Dhimmis and Muslims – analysing multi-religious spaces in the Medieval Muslim World
Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Universität Frankfurt, und Dr. Steffen Koch, Universität StuttgartWeitere Informationen zu diesem Projekt und den Projektbeteiligten finden Sie auf der Projekthomepage unter https://database.nisibin.de/projects/19 sowie unter http://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=93252.

    Print       Email

You might also like...

Militarisierung ohne Rücksicht auf das Gemeinwohl 

Read More →