BMW Group veröffentlicht Sustainable Value Report 2016. Neue Bestwerte bei zahlreichen Indikatoren.

By   /  March 25, 2017  /  Comments Off on BMW Group veröffentlicht Sustainable Value Report 2016. Neue Bestwerte bei zahlreichen Indikatoren.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Group veröffentlicht Sustainable Value Report 2016. Neue Bestwerte bei zahlreichen Indikatoren.

München, 24. März 2017. Zeitgleich mit ihrem
Geschäftsbericht 2016 hat die BMW Group auch ihren neuen
Nachhaltigkeitsbericht – den Sustainable Value Report 2016 –
veröffentlicht. Darin berichtet das Unternehmen umfangreich und
transparent über die wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen und den
aktuellen Status der zehn Nachhaltigkeitsziele 2020.
Der Nachhaltigkeitsbericht der BMW Group wurde erneut in
Übereinstimmung mit den Guidelines der Global Reporting Initiative
(GRI G4) erstellt und erfüllt den höchsten Anwendungsgrad „Umfassend“.
Alle Daten, Fakten und qualitativen Aussagen wurden zudem von der
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC geprüft.
Ursula Mathar, Leiterin Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei der BMW
Group: „Es ist uns wichtig, auch bei der Erstellung des
Nachhaltigkeitsberichts größte Sorgfalt an den Tag zu legen und
unseren Stakeholdern eine möglichst hohe Qualität der
Berichterstattung zu bieten. Nachhaltigkeit hat in unserer
Unternehmensstrategie einen hohen Stellenwert. Unser Bericht soll das
in jeder Hinsicht zum Ausdruck bringen.“
Beim letzten Ranking der Nachhaltigkeitsberichte des IÖW belegte die
BMW Group Platz 1. Der Sustainable Value Report (SVR) gilt damit
derzeit als bester Nachhaltigkeitsbericht deutscher Großunternehmen.
Dr. Thomas Becker, Leiter Politik und Außenbeziehungen: „Die
Automobilindustrie steht vor einem gewaltigen Umbruch.
Dekarbonisierung, Elektrifizierung, Digitalisierung und ein neues
Wettbewerbsumfeld – all das verändert derzeit unsere Branche. In
unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht greifen wir diese
Herausforderungen auf und zeigen, welche Lösungen wir für die
Mobilität der Zukunft entwickeln.“
In ihrem aktuellen Sustainable Value Report 2016 berichtet die BMW
Group über substanzielle Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit:
So hat die BMW Group den CO2-Ausstoß ihrer neu verkauften Fahrzeuge
in Europa zwischen 1995 und 2016 um ca. 41% verringert. Die
europäische Fahrzeugflotte (EU-28) hatte im Jahr 2016 einen
durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 4,6 l Diesel/100 km bzw.
5,6 l Benzin/100 km und mittlere CO2-Emissionen von 124 g/km.
Insgesamt nutzten 2016 mehr als 853.000 Kunden weltweit die
Carsharing-Angebote der BMW Group. Das sind 45% mehr als 2015.
Die DriveNow Flotte in Europa umfasst derzeit mehr als 5.400
Fahrzeuge, wovon 15,4% rein elektrische BMW i3 Fahrzeuge sind. Bis zum
31.12.2016 zählte DriveNow rund 607.000 Kunden in Deutschland und rund
815.000 Kunden europaweit (2015: über 580.000 europaweit). DriveNow
ist in Deutschland einer der stärksten Treiber der Elektromobilität.
Bereits rund 190.000 Kunden haben mit den elektrischen BMW i3 aus der
Flotte rund 6,5 Mio. emissionsfreie Kilometer zurückgelegt. Damit
wurden 11,4 % der Fahrten elektrisch getätigt.
Fortschritte gab es auch im Bereich der Produktion: Die BMW Group hat
den Verbrauch von Energie und Wasser, das Abfall- und
Abwasseraufkommen sowie die Lösungsmittel- und CO2-Emissionen der
Fahrzeugproduktion je produziertes Fahrzeug seit dem Jahr 2006 im
Durchschnitt um 50 % verringert. Im Vergleich zum Vorjahr konnten wir
2016 den Ressourceneinsatz und die Emissionen je produziertes Fahrzeug
um durchschnittlich 4,9 % reduzieren.
Im Jahr 2016 haben wir den Anteil von Grünstrom an den zugekauften
Strommengen weltweit auf 63% gesteigert.
Seit 2014 beteiligt sich die BMW Group am Supply Chain Programm des
CDP. Die Lieferanten, die im Jahr 2016 am Supply Chain Programm des
CDP teilgenommen haben, deckten 69% des BMW Group Einkaufsvolumens
2016 ab (2015: 53 %). Damit konnte die Transparenz hinsichtlich
CO2-Emissionen in den Lieferketten deutlich gesteigert werden. Die an
dem Programm teilnehmenden Lieferanten berichteten insgesamt von rund
36 Mio. t weniger CO2-Emissionen (2015: 35 Mio. t).
Unverändert hoch war im Jahr 2016 das Investment der BMW Group in
ihre Mitarbeiter: Durchschnittlich besuchten diese für 3,8 Tage eine
Fort- oder Weiterbildung. Schwerpunkte in der Weiterbildung lagen in
den Bereichen Elektromobilität, Digitalisierung und Industrie 4.0. Die
Aufwendungen für diese Maßnahmen lagen auch im Jahr 2016 bei 352 Mio. €.
Als globales Unternehmen mit multinationaler Belegschaft hat die BMW
Group ein vitales Interesse an der guten Verständigung zwischen
verschiedenen Nationen, Religionen und Ethnien. Seit 2011 vergibt die
BMW Group gemeinsam mit der United Nations Alliance of Civilizations
(UNAOC) den Intercultural Innovation Award an innovative soziale
Organisationen aus aller Welt, die zum interkulturellen Dialog beitragen.
Bis Ende 2016 konnten wir vor allem durch den Intercultural
Innovation Award bereits mehr als 1,2 Mio. Menschen über
Austauschprogramme, Online-Plattformen und Bildungsprojekte erreichen.
In dem von der RobecoSAM AG veröffentlichten Rating für die Dow Jones
Sustainability Indizes (DJSI) wird die BMW Group seit drei Jahren als
nachhaltigster Automobilhersteller der Welt gelistet. Zudem gehört die
BMW Group als einziges Unternehmen der Automobilindustrie seit 1999
ununterbrochen zu den jeweils gelisteten Automobilherstellern des
renommierten Index.
Die BMW Group wird sich auch im Jahr 2017 an der Earth Hour des WWF
am 25. März beteiligen. Zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr wird die
Beleuchtung des BMW Vierzylinders und des BMW Museums in München abgeschaltet.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

BMW Group Unternehmenskommunikation

 
Kai Zöbelein
Kommunikation Nachhaltigkeit
Telefon: +49 (0)89 382-21170
E-Mail: Kai.Zoebelein@bmw.de

Andreas Klugescheid
Leiter Steuerung Politik und Außenbeziehungen, Kommunikation Nachhaltigkeit
Telefon: +49 (0)89 382-23661
E-Mail: Andreas.Klugescheid@bmw.de

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der
weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern
und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als
internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und
Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit
Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund
2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor
Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. €, der Umsatz auf 94,16 Mrd. €.
Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln
die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das
Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der
gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie
ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner
Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

    Print       Email

You might also like...

Kurzübersicht der Haushalts- und Finanzdaten des Bundes Juni 2019

Read More →