BMW Open by FWU 2017 feiert Jubiläumsjahr mit Weltklasse-Tennis, Kontinuität und Exklusivität.

By   /  March 25, 2017  /  Comments Off on BMW Open by FWU 2017 feiert Jubiläumsjahr mit Weltklasse-Tennis, Kontinuität und Exklusivität.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Open by FWU 2017 feiert Jubiläumsjahr mit Weltklasse-Tennis, Kontinuität und Exklusivität.

BMW ist zum 30. Mal Titelpartner der Internationalen
Tennis-Meisterschaften von Bayern und verlängert Partnerschaft langfristig.

Sieger der BMW Open by FWU 2017 erhält exklusiven BMW i8 in
limitierter Protonic Frozen Black Edition.

Namhaftes Spielerfeld um Tommy Haas, Titelverteidiger
Philipp Kohlschreiber und Alexander Zverev in München am Start
.
München. Erstklassige Tennis-Duelle, ein erlesenes Spielerfeld
und ein exklusives Siegerfahrzeug erwarten Teilnehmer und Zuschauer,
wenn vom 29. April bis 7. Mai 2017 die BMW Open by FWU in München
ausgetragen werden
. Neben einem Rekordpreisgeld darf sich der diesjährige Sieger
auch auf einen ganz besonderen Zusatzgewinn freuen: einen BMW i8 in
der limitierten Protonic Frozen Black Edition.
Die von Titelsponsor BMW zur Verfügung gestellten Siegerfahrzeuge
haben inzwischen Tradition. Mit dem BMW i8 erhält der Gewinner der
102. Internationalen Tennis-Meisterschaften von Bayern ein
revolutionäres Plug-in-Hybrid-Fahrzeug, das sportlicher Fahrfreude und
effizientem Fahren gleichermaßen gerecht wird (Kraftstoffverbrauch
kombiniert: 2,1 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 49 g/km). Die
limitierte Protonic Frozen Black Edition unterstreicht die
Exklusivität und Sportlichkeit dieses spektakulären Autos im Wert von
ca. 140.000 Euro. Zusätzlich zu dem Siegerfahrzeug spielen die
Tennis-Stars um das höchste Gesamtpreisgeld der Turniergeschichte:
540.307 Euro.
Das langjährige Engagement von BMW im Tennis hat auch in der Zukunft
Bestand. Titelpartner BMW und der Veranstalter einigten sich auf eine
langfristige Verlängerung der gemeinsamen Partnerschaft.
„Die BMW Open by FWU zählen seit Jahren zu den Top-Veranstaltungen in
der deutschen Tennislandschaft und stehen bei Zuschauern und Spielern
als familiäre und atmosphärische Veranstaltung hoch im Kurs“, sagt
Friedrich Edel, Leiter Sportmarketing BMW Deutschland. „Mit
hochwertigen Abendveranstaltungen und einem attraktiven Rahmenprogramm
sind die BMW Open by FWU auch ein gesellschaftlich bedeutsames Event.“
Die BMW Open by FWU eröffnen traditionell die ATP-Saison in
Deutschland. Für das anstehende Turnier haben bereits attraktive Namen
zugesagt, darunter drei deutsche Top-Spieler. Der 15-malige
ATP-Turniersieger Tommy Haas (GER) und BMW Open Gewinner von 2013 ist
in diesem Jahr auf Abschiedstournee und macht dabei auch noch einmal
Station in München. „Ich freue mich immens, nochmal bei den BMW Open
by FWU aufschlagen zu können, denn es wird mein letztes Mal in München
sein. Und da es außerdem der erste Auftritt vor deutschem Publikum
seit meiner Verletzung ist, wird es sicherlich ein sehr emotionales
Turnier für mich werden“, sagte der 38-jährige Publikumsliebling.
Auch Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber (GER) steht in der Gunst
der Zuschauer ganz oben. Im vergangenen Jahr setzte sich die aktuelle
Nummer 31 der ATP-Weltrangliste in einem hochklassigen Match gegen den
Österreicher Dominic Thiem mit 7:6, 4:6, 7:6 durch und trug sich damit
in die Annalen der BMW Open by FWU ein. Denn mit fünf Finalteilnahmen,
drei Siegen und einem Titel im Doppel ist Philipp Kohlschreiber der
bis dato erfolgreichste Spieler bei diesem Turnier.
Neben Haas und Kohlschreiber hat ein weiterer deutscher Top-Athlet
seine Teilnahme zugesagt: Alexander Zverev. Der 19-Jährige, der
aktuell der jüngste Spieler in den Top-50 der Weltrangliste ist, gilt
als derzeit größtes deutsches Tennistalent.
Die BMW Open by FWU 2017 finden vom 29. April bis zum 07. Mai 2017
auf der Anlage des MTTC Iphitos in unmittelbarer Nähe zum Englischen
Garten in München statt. Tickets erhalten Sie unter: http://bmwopen.de/tickets/

    Print       Email

You might also like...

Kurzübersicht der Haushalts- und Finanzdaten des Bundes Juni 2019

Read More →