Hass im Internet: Das kannst Du dagegen tun

By   /  April 3, 2017  /  Comments Off on Hass im Internet: Das kannst Du dagegen tun

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundestag – BÜNDNIS DIE GRÜNEN BUNDESPARTEI –

Headline: Hass im Internet: Das kannst Du dagegen tun

Hass und Hetze im Internet nehmen immer mehr zu. Besonders in den sozialen Medien sind Beleidigungen, Drohungen oder gar Mordaufrufe mittlerweile an der Tagesordnung. Sie richten sich gegen Geflüchtete, Journalistinnen, Politiker, Feministinnen, LGBTIQ, religiöse Gruppierungen und politisch Andersdenkende. Derzeit beobachten wir, dass Hemmschwellen wegbrechen. Betroffene fühlen sich oft machtlos angesichts der schieren Flut an Hasskommentaren im Netz.
Doch auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Um Hass und Hetze wirkungsvoll zu begegnen gibt es mehrere Möglichkeiten.Die Gesetze, die uns “offline” vor Gewalt schützen sollen, gelten natürlich auch im Netz. Das bedeutet: Sind die Inhalte tatsächlich justiziabel, kann auch bei digitaler Gewalt Anzeige erstattet werden. In vielen Bundesländern ist dies mittlerweile auch online möglich. Eine Übersicht der Möglichkeiten, volksverhetzende Äußerungen und Mordaufrufe bei den jeweiligen Landesbehörden online anzuzeigen, findest Du hier.Kommentiere selber und gib den Hatern Kontra. Zum Umgang mit Hate Speech gibt es mittlerweile zahlreiche Hilfestellungen. Eine ausführliche Broschüre zum Thema “Hate Speech” hat die Amadeu Antonio Stiftung zusammengestellt.Findest Du Hetze, Verleumdnungen oder Fake News im Internet, die sich direkt gegen Grüne richten, gib uns Bescheid. Mit unserer „Grünen Netzfeuerwehr“ auf Facebook gehen wir gegen Falschmeldungen und Hate Speech vor und sorgen zum Beispiel dafür, dass Gegendarstellungen verbreitet werden. Wenn ihr Hinweise auf Fake News oder Fake Bilder gegen Grüne habt, schickt einfach eine Mail mit dem Betreff “Fall für die Netzfeuerwehr” an redaktion@gruene.de.Du kannst Hasspostings auf Facebook löschen lassen, indem Du sie direkt an Facebook meldest. Wenn Postings gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook verstoßen, werden sie nach dem Melden entfernt.​Facebook sagt dazu:
„Facebook entfernt sämtliche Hassbotschaften, d. h. Inhalte, die Personen aufgrund der folgenden Eigenschaften direkt angreifen: Rasse, Ethnizität, Nationale Herkunft, Religiöse Zugehörigkeit, Sexuelle Orientierung, Geschlecht bzw. geschlechtliche Identität oder schwere Behinderungen oder Krankheiten.”
Hast Du ein Posting dieser Art gemeldet, wird es von Facebook bearbeitet und überprüft. Wichtig ist, dass Du Deine Meldung so konkret wie möglich gestaltest. Dabei gilt: Facebook teilt der Verfasserin oder dem Verfasser nicht mit, dass Du deren Inhalte gemeldet hast. Du bleibst anonym. Wenn Du auf Facebook angemeldet bist, kannst Du in Deinem Support-Postfach jederzeit einsehen, ob Deine gemeldeten Inhalte schon von Facebook überprüft wurden.

So meldest Du Hasskommentare
Schritt 1
Am PC: Willst Du Facebook einen bedenklichen Kommentar melden, musst Du diesen zunächst ausblenden: Klicke auf das Symbol „Verbergen oder einbetten“ in der rechten, oberen Ecke des Kommentars und dann auf “Kommentar verbergen”. Der Kommentar wird ausgeblendet. Dann klickst Du auf “Melden”.
Via Facebook-App: Tippe etwas länger auf den entsprechenden Kommentar und dann im Menü auf “Melden”.
Schritt 2
Es erscheint ein Pop-up. Wähle die Option “Es sollte meiner Meinung nach nicht auf Facebook sein.” und klicke dann auf “Weiter”.
Schritt 3
Das nächste Pop-up fragt Dich nach dem Grund für Deine Meldung. Wähle zum Beispiel „Es ist belästigend oder enthält Hassbotschaften“ und klicke auf „Weiter“.
Schritt 4
Danach fragt Dich Facebook noch, gegen welche Gruppe sich der Hass richtet. Wähle diese aus.
Abschließend hast Du drei Möglichkeiten: Um den Kommentar an Facebook zu melden wählst Du die Option “An Facebook zur Überprüfung senden” aus und klickst anschließend auf „Fertig“.Außerdem kannst Du diese Person blockieren oder …Du kannst alles von dieser Person verbergen und wirst von dieser Person keine Beiträge mehr sehen.
So meldest Du einen ganzen Beitrag
Schritt 1
Du willst einen kompletten Beitrag (Texte, Links, Fotos etc.) melden? Klicke beim entsprechenden Beitrag rechts oben auf das Häkchen-Symbol und wähle zum Beispiel „Foto melden“.
Schritt 2
Wähle anschließend die Option „Es sollte meiner Meinung nach nicht auf Facebook sein“.
Schritt 3
Wähle dann den Grund aus, weshalb Du den Beitrag melden möchtest, zum Beispiel „Es ist beleidigend für mich oder eine andere Person, die ich kenne.”
Klicke dann auf „Weiter“ und auf “An Facebook zur Überprüfung senden”.

So meldest Du ein Personen-Profil
Gehe zum Profil der Person, klicke unten im Titelbild auf die drei Punkte und anschließend auf „Dieses Profil melden“. Dann auf “Weiter”. Wähle als nächstes “Er/Sie teilt unangemessene oder beleidigende Beiträge”, dann auf “Weiter” und wähle dann aus, um welche Art von Inhalten es sich handelt (in der Regel “Andere Inhalte”). Klicke erneut auf “Weiter” und dann auf “An Facebook zur Überprüfung senden”.

So meldest Du eine Seite
Gehe auf die entsprechende Seite, klicke unten im Titelbild auf die drei Punkte und anschließend auf „Seite melden“ und wähle “Es sollte meiner Meinung nach nicht auf Facebook sein.” aus und klicke dann auf “Weiter”. Wähle dann aus, warum die Seite nicht auf Facebook sein sollte, zum Beispiel “Es enthält Hassrede”. Wähle dann aus, gegen wen sich der Hass richtet, klicke auf “Weiter” und dann auf “An Facebook zur Überprüfung senden”.

    Print       Email

You might also like...

Alles im Griff, alles im Blick: Das polygone Lenkrad im BMW iNEXT.

Read More →