Installation MINI LIVING – Breathe. MINI gestaltet ressourcenbewusstes Wohnkonzept auf minimalem Raum.

By   /  April 4, 2017  /  Comments Off on Installation MINI LIVING – Breathe. MINI gestaltet ressourcenbewusstes Wohnkonzept auf minimalem Raum.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: Installation MINI LIVING – Breathe. MINI gestaltet ressourcenbewusstes Wohnkonzept auf minimalem Raum.

München/Mailand. Attraktiver Wohnraum in Großstädten
wird immer knapper. Gleichzeitig gewinnt der verantwortungsvolle
Umgang mit Ressourcen auch beim Thema Wohnen weiterhin an Bedeutung.
Als visionären Lösungsansatz für beide Herausforderungen präsentiert
MINI in Kooperation mit den New Yorker Architekten von SO – IL die
Installation MINI LIVING – Breathe: Eine
zukunftsweisende Interpretation von ressourcenbewusstem Zusammenleben
auf kleinstem Raum in der Stadt. „MINI LIVING – Breathe hinterfragt
konventionelle Wohnkonzepte und eröffnet einen kreativen Lösungsansatz
für zukünftige Herausforderungen im urbanen Umfeld. Die Installation
zeigt, was passiert, wenn wir das Haus nicht nur als Wohnraum, sondern
als aktiven Teil seiner Umgebung begreifen, das einen positiven
Beitrag für Umwelt und Bewohner leistet“, erklärt Esther Bahne, Head
of Brand Strategy and Business Innovation MINI.

MINI LIVING – Breathe: Wohnen neu gedacht.
Getreu den MINI Maximen „Creative Use of Space“ und „Minimal
Footprint“ schafft die Installation auf einer bisher nicht genutzten
urbanen Restfläche von knapp 50 Quadratmetern attraktiven Wohnraum für
bis zu drei Personen. Ein modular aufgebautes Metallgerüst bildet die
Grundstruktur von MINI LIVING – Breathe. Eine flexible,
lichtdurchlässige Außenhaut schafft die Grenze zwischen innen und
außen. Insgesamt bieten sechs angedeutete Räume sowie ein Dachgarten
Platz für persönliche Entfaltung.

Im Erdgeschoss bildet ein Küchenbereich die räumliche und soziale
Schnittstelle zur Umgebung bzw. Außenwelt. Er dient dem Empfang von
Gästen, dem Zusammenkommen und Austausch. Darüber liegen verschiedene
Wohnbereiche auf insgesamt drei Ebenen. Sie laden sowohl zum
Entspannen als auch zum Arbeiten ein. Schlafbereiche, ein angedeuteter
Nassbereich sowie der Dachgarten schließen die Installation nach oben
hin ab. Die einzelnen Wohnbereiche sind durch transluzente Stoffwände
getrennt. Die Lichtdurchlässigkeit lässt Schemen und Bewegungen in
anderen Räumen erkennen und schafft dadurch ein Gefühl von
Verbundenheit und Miteinander, bietet auf Wunsch jedoch ebenso die
Möglichkeit des Rückzugs.

MINI LIVING – Breathe: Das Haus als aktives Ökosystem.
Doch die Installation bietet mehr als attraktiven Wohnraum: „Der
Ansatz von MINI LIVING – Breathe reicht weit über ein reines
Wohnkonzept hinaus. Wir betrachten die Installation als aktives
Ökosystem, das positiv zum (Er-)Leben seiner Bewohner wie auch dem
urbanen Mikroklima beiträgt – hier dargestellt durch den intelligenten
Umgang mit den lebenswichtigen Ressourcen Luft, Wasser und Licht“,
führt Oke Hauser, Creative Lead von MINI LIVING, aus.

Die MINI LVING – Breathe Installation sorgt für ein besseres
Mikroklima in der Stadt. Ihre flexible Außenhaut ist mit einer
speziellen Beschichtung versehen, die die Luft filtert und
neutralisiert. Zusätzlich verbessert der Dachgarten mit hoch aktiven,
Sauerstoff produzierenden Pflanzen die Luftqualität und das urbane Mikroklima.

Weiterhin ist die Außenhaut lichtdurchlässig. Sie flutet die
Installation mit Tageslicht und sorgt damit für eine helle und
angenehme Atmosphäre. Eine intelligente Konstruktion auf dem Dach
sammelt Regenwasser zur weiteren Verwendung und kann beispielweise aus
einem Wasserhahn entnommen werden. Die bewegliche und adaptierbare
Grundstruktur der Installation rundet das ressourcenbewusste
Gesamtkonzept ab. Ihr Design ist dabei so gedacht, dass sie leicht
demontiert und an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden kann. Das
Material der Außenhaut ist variierbar – je nachdem, welche
klimatischen Bedingungen vorherrschen, kann es flexibel ausgetauscht werden.

„MINI LIVING – Breathe bringt ihre Bewohner in direkten Kontakt mit
ihrer Umwelt. Durch das aktive Erlebbarmachen regt die Installation
dazu an, sich mit der gefühlten Selbstverständlichkeit von Ressourcen
auseinanderzusetzen“, führt Ilias Papageorgiou, Direktor SO – IL,
weiter aus.

MINI LIVING – Breathe: Salone del Mobile 2017.
MINI LIVING – Breathe ist vom 4. bis einschließlich 9. April 2017 im
Rahmen des Salone del Mobile in der Via Tortona 32 in Mailand,
Italien, erlebbar. Das Rahmenprogramm zur Installation wird von der
markeninternen Design & Research Plattform „A/D/O“ gestaltet. In
ihrer Heimat Greenpoint, Brooklyn, bietet A/D/O Designern,
Architekten, Kreativen und Start-ups auf über 2.000 Quadratmetern die
Möglichkeit, innerhalb eines ambitionierten Programms innovative
Produkte als Antworten auf die drängendsten gesellschaftlichen
Diskurse zu gestalten.

In der zweiten Hälfte dieses Jahres wird MINI bei A/D/O in New York
eine weitere MINI LIVING Installation zeigen.

MINI LIVING.
MINI LIVING ist eine Initiative, in deren Rahmen sich MINI seit 2016
mit architektonischen Lösungen für urbane Lebenswelten der Zukunft
kreativ auseinandersetzt. Bereits im vergangenen Jahr zeigte MINI
LIVING mit den Installationen MINI LIVING – Do Disturb im Rahmen des
Salone del Mobile in Mailand und MINI LIVING – Forests auf dem London
Design Festival visionäre Konzepte von geteiltem und
gemeinschaftlichem Wohnen, Leben und Arbeiten in der Stadt. MINI
LIVING – Breathe ist bereits die dritte Installation der Initiative.

    Print       Email

You might also like...

Alles im Griff, alles im Blick: Das polygone Lenkrad im BMW iNEXT.

Read More →