Ausverkauf der Meere verhindern!

By   /  April 13, 2017  /  Comments Off on Ausverkauf der Meere verhindern!

    Print       Email

MIL OSI – Source: NABU – Naturschutzbund Deutschland –

Headline: Ausverkauf der Meere verhindern!

Dringender Appell an die Mitglieder des Bundestags

Die Nord- und Ostsee sind in Gefahr! Noch im Mai stimmt der Bundestag über das novellierte Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) ab. Versteckt im Paragraf 57 Absatz 2 findet sich eine gefährliche Neuformulierung zum Meeresschutz , die den Ministerien für Landwirtschaft, Wirtschaft, Verkehr und Forschung zukünftig ermöglichen würde, dringend notwendige Maßnahmen zum Schutz von Schweinswalen, Sterntauchern oder Muschelriffen per Vetorecht zu verhindern. Es droht der Ausverkauf von Nord- und Ostsee!Nachdem wir uns mit einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin gewendet haben, appellieren wir nun eindringlich an die Mitglieder des Bundestags, sich für den Meeresschutz stark zu machen. Am 17. Mai wird der Umweltausschuss seine Empfehlung zum neuen BNatSchG an den Bundestag geben. Die Abgeordneten müssen den novellierten Paragraf 57 stoppen und für den Änderungsantrag Schleswig-Holsteins stimmen, den auch der Bundesrat in seiner Stellungnahme vom 31. März unterstützt.

Helfen Sie uns dabei!

Schicken Sie unsere gemeinsame Botschaft an die/den Bundestagsabgeordneten in ihrer Nähe, an Abgeordnete der Partei ihres Vertrauens oder an die Mitglieder der Ausschüsse für Umwelt, Wirtschaft und Energie.

Meeresvielfalt in Gefahr

Diese Arten sind bedroht:

Der Ostseeschweinswal ist Deutschlands einzige Walart. Nur noch 450 Exemplare gibt es in der Ostsee.

Zum Steckbrief

Seegraswiesen sind wichtige Lebensräume für viele Arten. In der Nordsee sind sie seit 1930 um 90 Prozent zurückgegangen.

Zum Steckbrief

Einst weit verbreitet, gilt der Nagelrochen in der Nordsee als beinahe ausgerottet, u.a. wegen Überfischung.

Zum Steckbrief

Die Sandkoralle gilt an den deutschen Küsten als ausgestorben. Pipelines zerstörten die Riffstrukturen.

zum Steckbrief

Der Kleingefleckte Katzenhai ist durch Beifang mit Grundschleppnetze bei uns fast ausgerottet.

zum Steckbrief

Die Seefeder ist durch Schleppnetze am Grund bedroht. Sie findet keine Lebensräume mehr.

zum Steckbrief

Der Mensch rottete den Baltischen Stör durch Überfischung vor ca. 50 Jahren bei uns aus.

Zum Steckbrief

Als Schillerlocke von Gourmets geliebt, ist der Dornhai heute an unseren Küsten vom Ausssterben bedroht.

Zum Steckbrief

Schifffahrt und Offshore-Windparks setzen dem Sterntaucher zu, seine Lebensräume schwinden.

Zum Steckbrief

Hintergrund: Gefährdete Meeresschutzgebiete

Blog

    Print       Email

You might also like...

BMW Brilliance nimmt in China 5G-Mobilfunknetz an allen Produktionsstandorten in Betrieb

Read More →