BMW Motorsport News – Ausgabe 16/17.

By   /  April 24, 2017  /  Comments Off on BMW Motorsport News – Ausgabe 16/17.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Motorsport News – Ausgabe 16/17.

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship
oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW
Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der
Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund
um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen
wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So
bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

 

BMW Motorsport Junioren: Blancpain GT Series Endurance Cup in Monza.
Die beiden BMW Motorsport Junioren Nico Menzel (GER) und Mikkel
Jensen (DEN) haben am Wochenende ihren ersten gemeinsamen Einsatz
absolviert. Sie traten im von Walkenhorst Motorsport eingesetzten BMW
M6 GT3 beim Lauf des Blancpain GT Series Endurance Cup in Monza (ITA)
an. Als dritter Fahrer verstärkte der Niederländer Jaap van Lagen das
Team. Im 3-Stunden-Rennen am Sonntagnachmittag hatte die Mannschaft
allerdings Pech: Sie wurde direkt nach dem Start unverschuldet in eine
Massenkollision verwickelt, von der nahezu das gesamte Feld betroffen
war. Dabei wurde der Kühler des BMW M6 GT3 so beschädigt, dass
Startfahrer van Lagen das Fahrzeug am Streckenrand abstellen musste.
Als das zwischenzeitlich abgebrochene Rennen nach rund einer halben
Stunde neu gestartet wurde, gehörte der BMW M6 GT3 zu zahlreichen
Fahrzeugen, die nicht mehr antreten konnten. „Es ist natürlich äußerst
frustrierend, wenn ein Rennen auf diese Art und Weise nach ein paar
hundert Metern endet“, sagte Menzel. „Aber das ist Racing. Insgesamt
war es gut, dass wir die Serie kennengelernt und alles gesehen haben.
Wir haben auch ein bisschen was dazugelernt. Jetzt hoffen wir, dass
wir bei den nächsten Einsätzen mehr Glück haben.“ Menzel und Jensen
werden die gesamte Saison im Blancpain GT Series Endurance Cup
gemeinsam bestreiten.

 

Drei Fragen an … Mikkel Jensen.

 

Mikkel, wie fällt deine Bilanz nach deinem ersten Renneinsatz
als BMW Motorsport Junior aus?
Mikkel Jensen: „Leider war das Rennen vorzeitig für uns beendet, aber
abgesehen davon bin ich recht zufrieden. Es waren doch einige Dinge
neu für mich. Ich bin zum ersten Mal in einem GT3-Fahrzeug gefahren,
ich bin neu bei BMW, das Team war neu. Aber es war eine tolle
Erfahrung. Man spürt wirklich den Teamgeist, wenn man mit den anderen
zusammenarbeitet. Auch das ist etwas Neues für mich, mit anderen
Fahrern das Cockpit zu teilen. In der Formel 3 ist man ein
Einzelkämpfer, aber hier arbeiten die Fahrer als Team zusammen, man
hilft sich gegenseitig, und man versucht, gemeinsam etwas zu
erreichen. Das gefällt mir.“

 

Was waren die wesentlichen Punkte, an die du dich beim BMW M6
GT3 erst gewöhnen musstest?
Jensen: „Das Schwierigste war, sich an das ABS zu gewöhnen. Ein
Gefühl dafür zu entwickeln, wie man es einsetzen kann und wie es einem
hilft. Was das Handling des Autos angeht, hatte ich keinerlei
Probleme. Dafür hat man als Rennfahrer ein natürliches Gespür. Aber
die Bremsen waren wirklich anders als das, was ich bisher kannte.“

 

Wie gut verstehst du dich mit Nico?
Jensen: „Sehr gut. Wir kennen uns schon aus dem Formelsport, wo wir
2014 gegeneinander angetreten sind. Er ist ein cooler, ruhiger Typ und
ein wirklich guter Teamkollege. Und das ist natürlich auch wichtig.
Ich fühle mich sehr wohl in der BMW Motorsport Familie.“  

BMW Open by FWU: Timo Glock demonstriert beim Promi-Doppel
seine Tennis-Qualitäten.
Abseits der Rennstrecke war BMW DTM-Fahrer Timo Glock (GER) in dieser
Woche unterwegs. Bei einem Show-Match, das im Rahmen der BMW Open by
FWU Auftaktveranstaltung im München Airport Center stattfand, bewies
Glock, dass sich sein sportliches Talent nicht nur auf die Rennstrecke
beschränkt. Gemeinsam mit dem deutschen Tennis-Profi Florian Mayer
trat er gegen BMW Open Turnierdirektor Patrik Kühnen (GER) und das
deutsche Tennis-Talent Maximilian Marterer an und lieferte sich ein
sehenswertes Duell. Am Ende mussten sich Glock und Mayer geschlagen
geben. „Ich habe in meinem Rennfahrerleben schon viel Zeit an
Flughäfen verbracht, aber dort Tennis zu spielen, ist eine Premiere
für mich. Das war großartig“, sagte Glock im Anschluss. Die BMW Open
by FWU zählen zu den 250-ATP-Turnieren und finden in diesem Jahr vom
29. April bis zum 7. Mai in München (GER) statt. Parallel dazu beginnt
für Glock am 5. Mai in Hockenheim (GER) die neue DTM-Saison.

    Print       Email

You might also like...

EYOF 2019 startet mit großer Eröffnungsfeier

Read More →