Genehmigte Wohnungen im Januar und Februar 2017: – 6,5 % gegen­über Vorjahres­zeitraum

By   /  April 27, 2017  /  Comments Off on Genehmigte Wohnungen im Januar und Februar 2017: – 6,5 % gegen­über Vorjahres­zeitraum

    Print       Email

MIL OSI – Source: Destatis Statistisches Bundesamt –

Headline: Genehmigte Wohnungen im Januar und Februar 2017: – 6,5 % gegen­über Vorjahres­zeitraum

WIESBADEN – Im Zeitraum Januar bis Februar 2017 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 50 700 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 6,5 % oder 3 500 Baugenehmi­gungen von Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich nahm die Zahl der genehmigten Wohnungen von Dezember 2016 bis Februar 2017 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,3 % ab. Trotz des Rückgangs der Baugenehmigungen von Neubauwohnungen insgesamt im Januar und Februar 2017 gegenüber dem Vorjahr (– 3,1 % beziehungsweise – 1 400 Wohnungen) haben die Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zugelegt (+ 8,0 % beziehungsweise + 1 800 Wohnungen). Damit erreichte die Anzahl genehmigter Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit 24 235 Wohnungen den höchsten Wert in den Monaten Januar und Februar seit 1998 (24 292). Die Baugenehmigungen für Wohnungen in Einfamilienhäusern (– 21,1 % beziehungsweise – 3 400 Wohnungen) und in Zweifamilienhäusern (– 11,6 % beziehungsweise – 400 Wohnungen) gingen deutlich zurück. Die Genehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen sind angestiegen (+ 19,2 % beziehungsweise + 600 Wohnungen). Zu dieser Kategorie zählen unter anderem Flüchtlingsunterkünfte. Die Zahl der Wohnungen, die durch genehmigte Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden im Januar und Februar 2017 entstanden, ging um 2 100 Wohnungen beziehungsweise 26,0 % zurück. 

Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude erhöhte sich im Januar und Februar 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum nur gering (+ 0,1 %). Diese Entwicklung ist auf einen Rückgang der Genehmigungen bei den öffentlichen Bauherren (– 6,1 %) und einem geringfügigen Anstieg bei den nichtöffentlichen Bauherren (+ 0,7 %) zurückzuführen.

Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zu den Baugenehmigungen (31111) können über die Tabellen in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden. 
Baugenehmigungen von Wohnungen nach Gebäudearten GebäudeartGenehmigte WohnungenJanuar und FebruarVeränderunggegenüberVorjahreszeitraum20172016absolutin %Wohn- und Nichtwohngebäude(alle Baumaßnahmen)50 68854 234– 3 546– 6,5Neu errichtete Gebäude44 68546 124– 1 439– 3,1davon:Wohngebäude43 99645 392– 1 396– 3,1mit 1 Wohnung12 81816 256– 3 438– 21,1mit 2 Wohnungen3 0063 402–396– 11,6mit 3 oder mehr Wohnungen24 23522 4321 8038,0Wohnheime3 9373 30263519,2darunter:Eigentumswohnungen11 07110 975 960,9Nichtwohngebäude689732– 43– 5,9Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden6 0038 110– 2 107– 26,0
Umbauter Raum bei genehmigten Neubauten von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren GebäudeartUmbauter Raum (1 000 m3 Rauminhalt)Januar und FebruarVeränderunggegenüberVorjahreszeitraum20172016absolutin %Nichtwohngebäude29 39429 366280,1davon:Anstaltsgebäude8441 111– 267– 24,0Büro- und Verwaltungsgebäude2 8442 26857625,4Landwirtschaftliche Betriebsgebäude2 5293 713– 1 184– 31,9Nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude21 07019 3181 7529,1darunter:Fabrik- und Werkstattgebäude5 7655 4912745,0Handelsgebäude2 1043 274– 1 170– 35,7Warenlagergebäude10 4428 9571 48516,6Hotels und Gaststätten859232627270,3Sonstige Nichtwohngebäude2 1072 956– 849– 28,7Öffentliche Bauherren2 3212 473– 152– 6,1Nichtöffentliche Bauherren27 07226 8931790,7Weitere Auskünfte gibt:Kerstin Kortmann,Telefon: +49 (0) 611 / 75 47 40,Kontaktformular  

Genehmigte Wohnungen im Januar und Februar 2017: – 6,5 % gegenüber Vorjahreszeitraum (PDF, 81 kB, Datei ist nicht barrierefrei)

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Bautätigkeit vor.

Folgen Sie uns auf Twitter 

@destatisTagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.
nach oben

    Print       Email

You might also like...

EYOF 2019 startet mit großer Eröffnungsfeier

Read More →