Leiharbeiter bei Arbeitsschutz oft schlechter dran

By   /  April 28, 2017  /  Comments Off on Leiharbeiter bei Arbeitsschutz oft schlechter dran

    Print       Email

MIL OSI – Source: DGB – Bundesvorstand –

Headline: Leiharbeiter bei Arbeitsschutz oft schlechter dran

Der 28. April ist Workers‘ Memorial Day – der Gedenktag für Beschäftigte, die bei der Arbeit verunglückt sind oder schwer verletzt wurden. Zahlen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigen: Leiharbeitsbeschäftigte sind in puncto Arbeitsschutz in Deutschland oft schlechter dran als die Stammbelegschaft. Ver- und Entleiher müssen mehr tun, fordert der DGB.

Colourbox.de

Auch wenn in Deutschland das Arbeitsschutzgesetz für alle abhängig Beschäftigten gilt, profitieren auch hier nicht alle Beschäftigten gleichermaßen von Maßnahmen zur Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Beschäftigtengruppen, zwischen denen sich gravierende Unterschiede zeigen, sind Leiharbeitsbeschäftigte im Vergleich mit der Stammbelegschaft.

EGB

In der EU sterben jedes Jahr mehr als 168.000 Beschäftigte durch Unfälle bei der Arbeit oder durch arbeitsbedingte Erkrankungen. Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) richtet beim diesjährigem WMD den Fokus auf die ungleiche Behandlung verschiedener Beschäftigtengruppen beim Arbeitsschutz. “Everyone’s health and safety counts”, ist das Motto der EGB zum WMD 2017: Gesundheit und Sicherheit aller Beschäftigter zählen – gleichermaßen.

    Print       Email

You might also like...

EYOF 2019 startet mit großer Eröffnungsfeier

Read More →