Alexander Zverev gewinnt BMW Open by FWU 2017 und BMW i8 Protonic Frozen Black Edition.

By   /  May 8, 2017  /  Comments Off on Alexander Zverev gewinnt BMW Open by FWU 2017 und BMW i8 Protonic Frozen Black Edition.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: Alexander Zverev gewinnt BMW Open by FWU 2017 und BMW i8 Protonic Frozen Black Edition.

Der Deutsche Alexander Zverev setzt sich in einem
hochklassigen Finale mit 6:4, 6:3 gegen Guido Pella (ARG) durch.

Siegerfahrzeug BMW i8 in limitierter Protonic Frozen Black
Edition hat einen Wert von ca. 140.000 Euro.

BMW war zum 30. Mal Titelpartner der Internationalen
Tennis-Meisterschaften von Bayern.
München. Nach 72 Minuten hatte es Alexander Zverev geschafft:
Als Sieger der BMW Open by FWU 2017 gewann er nicht nur seinen
dritten ATP-Titel und ein Preisgeld von 85.945 Euro. Der 20-Jährige
erhielt zudem die Lederhose für den Gewinner des Münchner
Traditionsturniers und ein revolutionäres Plug-in-Hybrid-Fahrzeug,
das sportlicher Fahrfreude und effizientem Fahren gleichermaßen
gerecht wird (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1 l/100 km,
CO2-Emission kombiniert: 49 g/km): den BMW i8 Protonic Frozen Black Edition.
Das Finale hatte für Zverev denkbar ungünstig begonnen. Der
Qualifikant Guido Pella nahm Zverev gleich im ersten Spiel den
Aufschlag ab und führte schon mit 4:2, ehe die deutsche
Nachwuchshoffnung die Parte auf ihre Seite zwang und mit vier
Spielgewinnen in Folge den ersten Satz für sich entschied. Im zweiten
Durchgang hatte der Argentinier, der sieben Matches in neun Tagen
bestritten hatte, dem druckvollen Spiel von Zverev nicht mehr viel
entgegenzusetzen und musste sich mit 3:6 geschlagen geben. Durch den
Sieg bei den BMW Open by FWU feierte der 20-jährige Deutsche seinen
ersten ATP-Titel auf deutschem Boden und wird sich in der
Weltrangliste auf Platz 17 verbessern.
„Es bedeutet mir sehr viel, hier in Deutschland meinen ersten Titel
gewonnen zu haben. Vor allem nachdem ich im letzten Jahr im Halbfinale
knapp gescheitert bin“, sagte Zverev, ehe er in den faszinierenden BMW
i8 einstieg und auf dem Center Court eine elektrische Runde drehte.
„Ich fühle mich in München einfach sehr wohl. Der Veranstalter MMP,
der Klub MTTC Iphiots und natürlich auch die Sponsoren um BMW und FWU
schaffen immer wieder eine tolle Atmosphäre.“
„Herzlichen Glückwunsch an Alexander Zverev, der mit dem
hochklassigen Finale gegen Guido Pella für einen würdigen Abschluss
der BMW Open by FWU 2017 gesorgt hat. Ich wünsche ihm viel Fahrfreude
mit dem BMW i8 Protonic Frozen Black Edition“, sagte Peter van
Binsbergen, Leiter BMW Vertrieb Deutschland. „BMW war in diesem Jahr
zum 30. Mal Titelpartner des Traditionsturniers, das einmal mehr
bewiesen hat, dass Spitzentennis in München eine großartige Heimat
hat. Herzlichen Dank an alle Sportler, die Zuschauer sowie alle
Partner und Sponsoren für eine stimmungsvolle Turnierwoche am Aumeister.“
Im Verlauf der Turnierwoche hatten knapp 40.000 Zuschauer auf dem
Gelände des gastgebenden MTTC Iphitos e.V. Weltklasse-Tennis erlebt.
Dazu fand am Donnerstag ein ungewöhnliches Doppel statt: ein
Tennis-Golf-Match. Abwechselnd wurden Punkte mit Racket und
Golfschlägern ausgespielt. BMW Werksfahrer Bruno Spengler (CAN) und
Tommy Haas bezwangen nach hartem und unterhaltsamem Kampf Golf-Pro
Florian Fritsch (GER) und Roberto Bautista Agut (ESP).
Die Doppelkonkurrenz der BMW Open by FWU gewannen Juan Sebastian
Cabal/Robert Farah aus Kolumbien mit 6:3, 6:3 gegen das französische
Duo Jeremy Chardy/ Fabrice Martin.

    Print       Email

You might also like...

EYOF 2019 startet mit großer Eröffnungsfeier

Read More →