IRRC, FSBK und FR EU: fünf Siege und insgesamt zwölf Podiumsplätze in sechs Rennen für die BMW S 1000 RR Racer.

By   /  May 9, 2017  /  Comments Off on IRRC, FSBK und FR EU: fünf Siege und insgesamt zwölf Podiumsplätze in sechs Rennen für die BMW S 1000 RR Racer.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: IRRC, FSBK und FR EU: fünf Siege und insgesamt zwölf Podiumsplätze in sechs Rennen für die BMW S 1000 RR Racer.

München. Drei Rennserien, drei Mal großer Erfolg für die BMW
Motorrad Motorsport Familie: In den sechs Rennen, die am Wochenende
in den einzelnen Championaten ausgetragen wurden, haben die BMW S
1000 RR Racer nicht weniger als fünf Siege und insgesamt zwölf
Podiumsplätze gefeiert. Sébastien Le Grelle (BEL) führte beim
Saisonauftakt der International Road Racing Championship 2017 (IRRC)
in Hengelo (NED) das starke BMW Aufgebot an. Er gewann beide Rennen,
während Didier Grams (GER) und Marek Červený (CZE) mit ihm auf das
Podium stiegen. In der French Superbike Championship (FSBK) siegte
Kenny Foray (FRA) in Nogaro (FRA) und übernahm damit die
Meisterschaftsführung. An gleicher Stelle sicherten sich Michel
Amalric (FRA) und Cyril Brunet-Lugardon (FRA) die Siege in den
beiden Läufen der French European Bikes Championship (FR EU). Mit
ihren Ergebnissen sammelten die Fahrer zahlreiche Punkte für die BMW
Motorrad Race Trophy 2017.

 

International Road Racing Championship in Hengelo, Niederlande.

Der Varsselring in Hengelo (NED) war Gastgeber für den Saisonauftakt
2017 der International Road Racing Championship (IRRC). Dabei setzten
die BMW S 1000 RR Road Racer das fort, was sie bereits im Vorjahr
getan hatten: Sie dominierten die Serie. Angeführt wurde das starke
BMW Motorrad Motorsport Aufgebot von Sébastien Le Grelle (BEL) aus dem
Team Herpigny Motors – BMW Motorrad Belux. Der Belgier gewann beide
Rennen und sorgte jeweils auch für die schnellste Rennrunde. Das
deutsche Road-Racing-Ass Didier Grams (G&G Motorsport by
Todoracing) beendete beide Läufe auf dem zweiten Rang. Marek Červený
(CZE / Wepol Safemetal Racing) belegte im ersten Rennen den vierten
Platz und stieg nach dem zweiten Rennen als Dritter ebenfalls auf das
Podium. In diesem zweiten Lauf gab es sogar einen Vierfacherfolg für
die BMW Piloten: Martin Pärtelpoig (EST / MBH Superbike Team)
komplettierte die Top-4.

Didier Grams: „Es war ein tolles Wochenende, und es
lief super für uns. Ich wurde bereits in den beiden Zeittrainings
Zweiter, und dann beide Male den zweiten Platz auf dem Podium zu
holen, war klasse. Ich bin mit dem Auftakt sehr zufrieden. Wir hatten
keinen Sturz, haben viele Punkte gesammelt, die BMW S 1000 RR war
hervorragend, und das Team hat super gearbeitet. Ich muss nur noch ein
bisschen an mir selbst arbeiten und versuchen, Sébastien Le Grelle zu
schlagen. Aber ansonsten sieht das alles schon sehr gut aus.“

French Superbike Championship in Nogaro, Frankreich.

Kenny Foray (FRA) und das Tecmas Racing Team hatten in der French
Superbike Championship (FSBK) ein erfolgreiches Wochenende. Die Serie
trug im südfranzösischen Nogaro ihre zweite Runde der Saison 2017 aus.
Im ersten der beiden Rennen sicherte sich Foray den dritten Platz auf
dem Podium. In Lauf zwei war er auf seiner BMW S 1000 RR unschlagbar.
Der Franzose feierte seinen ersten Saisonsieg und fuhr zudem die
schnellste Rennrunde. Mit diesen Ergebnissen übernahm Foray auch die
Meisterschaftsführung in der FSBK.

Kenny Foray: „Es war ein gutes Wochenende für uns. Im
ersten Rennen habe ich in einen wirklich guten Rhythmus gefunden, aber
es wäre sehr schwer gewesen zu gewinnen. Denn Jeremy Guarnoni war an
der Spitze sehr schnell unterwegs. Im zweiten Rennen habe ich gleich
in der ersten Runde die Führung übernommen, sie bis ins Ziel nicht
mehr abgegeben und so gewonnen. Ich bin wirklich sehr zufrieden und
hoffe, dass dies nur der erste von vielen Siegen war.“

French European Bikes Championship in Nogaro, Frankreich.

Die French European Bikes Championship (FR EU) trug am Wochenende
ebenfalls in Nogaro (FRA) ihre zweite Rennveranstaltung der Saison
2017 aus. Im ersten der beiden Läufe waren die BMW Piloten die
dominierende Kraft – und fuhren einen Fünffachsieg für die BMW S 1000
RR ein. Nach einem fantastischen Duell an der Spitze sicherte sich
Michel Amalric (FRA) aus dem Tecmas Racing Team den Sieg. Cyril
Brunet-Lugardon (FRA / Gers Moto Vitesse Ordannaise) fuhr die
schnellste Rennrunde und belegte auf seiner Heimstrecke den zweiten
Platz – nur 0,044 Sekunden hinter Amalric. Julien Brun (FRA / JB
Racing Team) holte sich als Dritter ebenfalls eine Podiumsplatzierung.
Fabien Gabrielian (FRA / FG Racing) und Hernani Teixeira (FRA / Team
ERT Motorshow) komplettierten den Erfolg als Vierter und Fünfter.

Im zweiten Rennen war dann Brunet-Lugardon derjenige, der auf die
oberste Stufe des Treppchens stieg. Mit einem beeindruckenden
Vorsprung von 16 Sekunden feierte er seinen ersten Saisonsieg. Auch
dieses Mal fuhr er die schnellste Rennrunde. Amalric wurde Dritter,
gefolgt von Brun und Gabrielian auf den Positionen vier und fünf. Nach
der zweiten Saisonrunde ist Brunet-Lugardon nun auch Gesamtführender
in der Meisterschaft. Sein jüngerer Bruder Florian Brunet-Lugardon
(FRA) ging in den Rennen nicht an den Start.

    Print       Email

You might also like...

EYOF 2019 startet mit großer Eröffnungsfeier

Read More →