Handysammelwettbewerb 2017

By   /  May 12, 2017  /  Comments Off on Handysammelwettbewerb 2017

    Print       Email

MIL OSI – Source: NABU – Naturschutzbund Deutschland –

Headline: Handysammelwettbewerb 2017

Als Schulklasse oder Verein mitmachen und tolle Preise gewinnen

Vom 2. Mai bis 31. Juli 2017 sind Schulklassen und gemeinnützige Vereine aufgerufen, ausgediente Handys und Smartphones zu sammeln und dem NABU und seinen Partnern zu schicken. Zu gewinnen gibt es u.a. eine Reise an die Havel oder eine IT-Einrichtung für die Schule.

Ausgediente Handys enthalten viele wertvolle Rohstoffe – Foto: NABU/Sebastian Hennigs

Die Teams mit den meisten gesammelten Handys werden prämiert. Auf das Team mit der kreativsten Sammelaktion, die auf besonders originelle Art Menschen zum Mitmachen mobilisiert, wartet zusätzlich ein Sonderpreis.

Wer kann teilnehmen?

Am Handysammelwettbewerb können Schulklassen oder gemeinnützige Vereine teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt über einen volljährigen Ansprechpartner. Schülerinnen und Schüler, die noch keine 18 Jahre alt sind, fragen bitte ihre Lehrer oder Eltern, ob die Anmeldung über sie erfolgen kann. Für die Anmeldung ist das Ausfüllen des unten stehenden Formulars notwendig. An die dort angegebene Adresse werden die Sammelboxen sowie die Preise übermittelt. Außerdem werden an die E-Mail-Adresse weitere Infos und einen Retourenschein zum Versand der Handys zugeschickt. Die Teams mit den meisten gesammelten Handys werden prämiert. Auf das Team mit der kreativsten Sammelaktion, die auf besonders originelle Art Menschen zum Mitmachen mobilisiert, wartet zusätzlich ein Sonderpreis.

Fragen und Antworten zum Wettbewerb

Was sammeln?

alle Art von Handys, Smartphones oder Tablets – gerne mitsamt Zubehör (Netzteil, Ladekabel, Akku, Headset)
sowohl funktionstüchtige als auch defekte Geräte
Hinweis: Bitte löschen Sie zu Ihrem eigenen Schutz alle gespeicherten persönlichen Daten auf den Altgeräten, bevor Sie diese abgeben. Zudem bitte SIM- und Speicherkarten entfernen.

Wie sammeln?

Häufig liegen die alten Handys daheim in Schubladen ungenützt herum (der Digitalverband Bitkom schätzt die Zahl auf über 100 Millionen).
Viele Menschen wissen nicht, wo sie die Geräte entsorgen können. Oder sie wissen nicht, dass die verbauten Ressourcen so wertvoll sind.
Deshalb muss die Öffentlichkeit aufgeklärt und über die Hintergründe informiert werden.
Besonders gut geht das in der Schule, im Verein, beim Bäcker oder in Büchereien.
Sammeln können Sie die Handys in den NABU-Sammelboxen.
Bewährt hat sich, dass man die Leute zuerst informiert, einen klaren Sammelpunkt und Zeitrahmen benennt, und die Sammelboxen öffentlich aufstellt. Dann kann jeder sein Handy in die Sammelbox werfen.
Eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten für eine Sammelorganisation in der Schule oder im Verein gibt es hier

Beim Sammeln kreativ werden

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die meisten Handys dann gesammelt wurden, wenn man die Öffentlichkeit gut informiert und auf die Aktion aufmerksam macht. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Von spektakulären Sammelboxen, über eine Ausstellung zu „Ressourcenverbrauch“ bis zu einem Flashmob in der Fußgängerzone ist alles erlaubt.

Kann ich auch mit meiner Freundin von einer anderen Schule zusammen am Wettbewerb teilnehmen?

Ja, es können auch Teams aus unterschiedlichen Schulen und Klassen mit einem volljährigen Ansprechpartner zusammen am Wettbewerb teilnehmen. Bei einem Gewinn müsst ihr den Preis dann fair unter euch aufteilen.

Kann ich mit mehreren Freunden aus anderen Klassenstufen am Wettbewerb teilnehmen?

Ja, es können auch Teams aus unterschiedlichen Klassenstufen mit einem volljährigen Ansprechpartner zusammen am Wettbewerb teilnehmen. Bei einem Gewinn müsst ihr den Preis dann fair unter euch aufteilen.

Kann ich auch ohne einen Lehrer teilnehmen?

Ja, es können auch Teams aus unterschiedlichen Klassenstufen mit einem volljährigen Ansprechpartner zusammen am Wettbewerb teilnehmen. Bei einem Gewinn müsst ihr den Preis dann fair unter euch aufteilen.

Wieso sammeln?

Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist deshalb gesetzlich verboten. Zu viele seltene Rohstoffe gehen dabei verloren und unnötig viele Ressourcen werden weiter abgebaut. Im Vordergrund steht für den NABU daher die Wiederaufbereitung und – falls erforderlich – Reparatur von Mobilgeräten, um die Nutzungsdauer eines Handys zu erhöhen.

Mit den abgegebenen Altgeräten sorgt ihr außerdem gleich doppelt für den Umweltschutz: Zum einen werden Rohstoffe wiederverwertet und Schadstoffe landen nicht auf dem Müll. Zum anderen erhält der NABU vom Kooperationspartner Telefónica Deutschland für jedes eingegangene Althandy 1,60 Euro. Dieses Geld fließt in eines der größten Naturschutzprojekte in Deutschland – die Renaturierung der Unteren Havel.

Was passiert mit den Handys?

Der neue IT-Partner  von Telefónica Deutschland, die AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung), erfasst und testet die Geräte, führt eine Datenvernichtung durch und bereitet die Geräte, wenn möglich, wieder auf. Danach können Sie wieder verkauft und so Ressourcen eingespart werden. Nicht mehr funktionsfähige Geräte werden zum Recycling an die Umicore AG & Co. KG gegeben. Umicore unterhält die ökologischsten Schmelzanlagen in ganz Europa und ist ISO 9001, 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert.

 Wiederaufbereitung
Je nach Zustand der Geräte bereitet AfB die Handys wieder auf. Anschließend verkauft AfB sie ausschließlich in Europa über AfB Stores und im Online-Shop (www.afbshop.de) an Kunden, die ein gebrauchtes Handy suchen. Die eingesammelten Altgeräte werden vor Weiterverwertung einer professionellen und zertifizierten Datenlöschung unterzogen.

Recycling
Sind die Althandys nicht mehr funktionsfähig, lassen sie sich nicht vermarkten oder deren Daten nicht löschen, werden sie durch einen Schredder mechanisch zerstört. Nach der zertifizierten Datenvernichtung übergibt AfB die Althandys an Umicore, eine ISO 9001, 14001 und OHSAS 18001 zertifizierte Metallhütte für das Schmelzen von Elektroschrott. So werden Schadstoffe fachgerecht und ökologisch einwandfrei entsorgt. Wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kupfer fließen wieder in die Produktion von neuen Produkten ein.

Mehr zum Thema unter “Was passiert mit den Handys?”

Wer ist AfB?

Der neue IT-Partner  von Telefónica Deutschland, die AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung), erfasst und testet die Geräte, führt eine Datenvernichtung durch und bereitet die Geräte, wenn möglich, wieder auf. Danach können Sie wieder verkauft und so Ressourcen eingespart werden. Nicht mehr funktionsfähige Geräte werden zum Recycling an die Umicore AG & Co. KG gegeben. Umicore unterhält die ökologischsten Schmelzanlagen in ganz Europa und ist ISO 9001, 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert.

 Wiederaufbereitung
Je nach Zustand der Geräte bereitet AfB die Handys wieder auf. Anschließend verkauft AfB sie ausschließlich in Europa über AfB Stores und im Online-Shop (www.afbshop.de) an Kunden, die ein gebrauchtes Handy suchen. Die eingesammelten Altgeräte werden vor Weiterverwertung einer professionellen und zertifizierten Datenlöschung unterzogen.

Recycling
Sind die Althandys nicht mehr funktionsfähig, lassen sie sich nicht vermarkten oder deren Daten nicht löschen, werden sie durch einen Schredder mechanisch zerstört. Nach der zertifizierten Datenvernichtung übergibt AfB die Althandys an Umicore, eine ISO 9001, 14001 und OHSAS 18001 zertifizierte Metallhütte für das Schmelzen von Elektroschrott. So werden Schadstoffe fachgerecht und ökologisch einwandfrei entsorgt. Wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kupfer fließen wieder in die Produktion von neuen Produkten ein.

Mehr zum Thema unter “Was passiert mit den Handys?”

Am Ende Ihrer Sammelaktion senden Sie die Handys in der Sammelbox mit dem Retourenschein an uns. Bitte denken Sie daran, dass die Boxen am 31. Juli bei uns angekommen sein müssen. Bitte beachten Sie die Postlaufzeiten.

Das gibt es zu gewinnen

Gewinner Schulklassen:1. Preis – Medienraum mit PCs, TFT-Bildschirmen und Druckern2. Preis – ein Klassensatz Bücher (max. 25) vom KOSMOS Verlag Gewinner Privatpersonen:1. Preis – Havelfahrt für 2 PersonenGewinner Vereine:1. Preis – Havelfahrt für 2 PersonenSonderkreativpreis für Schulkassen oder Vereine:Überraschungspreis im Wert von 500 €Es gewinnen die Teams und Einzelpersonen, die die größte Stückzahl an Handys in der jeweiligen Kategorie gesammelt haben und die vor Einsendeschluss bei uns eingegangen sind. Teilnehmer in der Kategorie Sonderkreativpreis senden Bild- oder Filmmaterial per Email an Sabine.Lemke@NABU.de oder postalisch anNABUBundesgeschäftsstellez.Hd. Sabine LemkeCharitéstraße 310117 BerlinGesammelte Alt-Handys müssen mithilfe des Retourenscheinzu uns gesandt werden.Die Festlegung des Gewinners des Sonderkreativpreises wird durch eine öffentliche Wahl auf Facebook erfolgen. Wir behalten uns vor, bei einer großen Anzahl von Einsendungen, eine Vorauswahl zu treffen. Alle Teilnehmer des Sonderkreativpreises erklären sich damit einverstanden, dass eingereichtes Material auf den Social-Mediakanälen der Partner, NABU, Telefónica und AfB veröffentlicht wird.

Downloads:

Mehr zum Thema

    Print       Email

You might also like...

BMW Motorsport News – Ausgabe 25/2019.

Read More →