BMW Brilliance Automotive baut Produktionskapazitäten in China weiter aus

By   /  May 19, 2017  /  Comments Off on BMW Brilliance Automotive baut Produktionskapazitäten in China weiter aus

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Brilliance Automotive baut Produktionskapazitäten in China weiter aus

München/Shenyang. BMW Brilliance Automotive (BBA) hat
heute in China den neu errichteten Nordteil seines Automobilwerks in
Dadong/Shenyang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier lief die erste
Langversion der neuen BMW 5er Limousine vom Band. Die Norderweiterung
umfasst alle Produktionsbereiche eines Vollwerks und zeichnet sich
durch ein hochmodernes Produktionssystem und neue
Nachhaltigkeitsstandards aus. Mit den beiden Produktionsstandorten
Dadong und Tiexi erreicht BBA eine Gesamtkapazität von bis zu 450.000
Einheiten pro Jahr.

„Das Werk Dadong steht für die Erfolgsgeschichte unseres Joint
Ventures und des BMW 5er in China. Die Norderweiterung unterstreicht
unser klares Bekenntnis zum chinesischen Markt. BBA hat in den
vergangenen drei Jahren eine Milliarde Euro in die Erweiterung des
Produktionsstandorts Dadong investiert. Der Erfolg des hier
produzierten BMW 5er ist ungebrochen: 2016 war er in China das
absatzstärkste Fahrzeug im Premiumsegment und wir gehen davon aus,
dass er auch zukünftig an der Spitze des Segments stehen wird“, sagte
Dr. Nicolas Peter, Finanzvorstand der BMW AG, anlässlich der Eröffnung
in China.

„Unser Produktionsstandort in China ist für künftiges Wachstum gut
vorbereitet. Neueste Technologien und unser umfangreiches Wissen aus
dem BMW Produktionssystem kommen in der neuen Norderweiterung zum
Tragen“, ergänzte Oliver Zipse, Produktionsvorstand der BMW AG. “Und
wir werden weiter in unsere hoch innovativen Werke in China
investieren. Unser nächstes Projekt ist bereits in vollem Gang: der
Umbau des Südteils des Werks Dadong. Sobald diese Umbauarbeiten
beendet sind, werden wir über eine noch größere Flexibilität verfügen,
um den künftigen Marktbedarf abdecken zu können.”

Die feierliche Eröffnung fand unter Anwesenheit von Dr. Nicolas
Peter, Vorstand für Finanzen der BMW AG; Oliver Zipse, Vorstand für
Produktion der BMW AG; Olaf Kastner, Leiter Vertrieb BMW Group Region
China; Yumin Qi, Vorstand Brilliance Automotive Group Holdings Co.,
Ltd.; Xiaoan Wu, Vorstand BMW Brilliance Automotive Ltd.; Dr. Johann
Wieland, Präsident und CEO BMW Brilliance Automotive, China, sowie
Vertretern der lokalen Regierung statt.

Hochmoderne Technologie und neue Standards in der Nachhaltigkeit
Die umfangreiche Erweiterung des BBA Werks Dadong umfasst alle
wichtigen Technologien – vom Presswerk über den Karosseriebau und die
Lackiererei bis hin zur Montage. Hochmoderne Anlagen und neueste
Elemente der Digitalisierung von Prozessen kommen dabei zum Einsatz.
Beispielsweise kann die im Presswerk eingesetzte Servo-Direktpresse
dank 3D-Computersimulation Aluminium in sehr hoher Qualität
verarbeiten. Optische Laserscanner vermessen anschließend in
Sekundenbruchteilen die Karosserie und überprüfen die Qualität.

Ein weiteres Beispiel dieser Industrie 4.0-Anwendungen findet sich im
vernetzten Produktionssystem: Über die Fahrzeug-Identifikationsnummer
können jedem in Dadong produzierten BMW 5er einzelne Komponenten,
Arbeitsschritte und Maschinen zugeordnet werden. Diese
Internet-of-Things-Architektur, in Kombination mit einer
automatisierten Analyse der Daten, führt zu einer höheren Transparenz
und Qualität. Neue Maschinen, Prozesse oder Produkte können zudem
schneller in die laufende Produktion integriert werden.

Um die Mitarbeiter zu entlasten, setzt BBA in der Produktion
innovative Exoskelette ein, die der Mitarbeiter direkt am Körper
trägt. Wie ein zweites Skelett dienen sie als äußere Stützstruktur für
den Körper und reduzieren den Kraftaufwand bei körperlich
anstrengenden Arbeiten. Mobile Smart Devices wie Tablets stellen dem
Mitarbeiter genau die Information zur Verfügung, die er benötigt.
Über einen ganzheitlichen Ansatz, innovative Technologien und
hochmoderne Prozesse ist es gelungen, im neuen Werksabschnitt eine
besonders nachhaltige und umweltfreundliche Produktion zu erreichen.
Insbesondere die Lackiererei spart 60 % Energie und Wasser im
Vergleich zu vor zehn Jahren. Abwasser konnte um 50 % reduziert werden
und flüchtige, organische Stoffe sogar um 80 %.
Auch die Servo-Direktpresse zahlt auf die Nachhaltigkeitsziele ein:
Im Vergleich zu hydraulischen Pressen benötigt sie 44% weniger Energie
und erzielt eine Lärmreduzierung von 12 Dezibel.
Insgesamt erreicht die Norderweiterung eine Energieeinsparung um 30 %
im Vergleich zur bisherigen BMW 5er Produktion.

Dr. Johann Wieland, Präsident von BBA, betonte: “BMW Brilliance
Automotive ist einer der anerkannt visionärsten und erfolgreichsten
Hersteller für Premiumautomobile in China. Wir sind ein führender
Arbeitgeber, tragen einen bedeutenden Beitrag zur lokalen Wirtschaft
bei und sind ein zuverlässiger Partner.“

Der Produktionsstandort Shenyang
Der Standort Shenyang mit den Automobilwerken Tiexi und Dadong sowie
einem Motorenwerk mit Leichtmetallgießerei nimmt eine wichtige Rolle
innerhalb des weltweiten Produktionsnetzwerks der BMW Group ein. Er
ist Teil der Strategie eines global ausgewogenen Wachstums mit
Produktionskapazitäten in den jeweiligen regionalen Märkten.

Die beiden BBA Werke Tiexi und Dadong in Shenyang produzieren heute
bereits fünf BMW Modelle. Mit der Norderweiterung gewinnt das Werk
Dadong Platz für ein sechstes BMW Modell, den neuen BMW X3.

Der BBA Produktionsstandort Shenyang produziert ausschließlich für
den chinesischen Markt. Das Werk Dadong im Nord-Osten Shenyangs
startete 2003 mit der Produktion und baut heute die BMW 5er
Langversion. Das 2012 zusätzlich in Betrieb genommene Werk Tiexi im
Westen der Stadt produziert die BMW X1 Langversion (inklusive einer
Plug-In Hybrid-Variante), die BMW 1er Limousine, den BMW 2er Tourer,
die BMW 3er Langversion und die BMW 3er Limousine.

Zentraler Bestandteil des Standorts Shenyang ist ein Motorenwerk mit
Leichtmetallgießerei, die einzige Motorenproduktion der BMW Group
außerhalb Europas. Das Motorenwerk beliefert die beiden
Fahrzeugproduktionsstätten Dadong und Tiexi mit Antriebseinheiten für
die dort hergestellten BMW Automobile. Ein neues
Hochvoltspeicherzentrum ist derzeit im Bau und wird Hochvoltspeicher
für Plug-In Hybrid-Fahrzeuge fertigen.

China – größter Absatzmarkt der BMW Group
In den ersten vier Monaten des Jahres 2017 ist China mit 191.697
Fahrzeugen (+18,2 %) weiterhin der größte Absatzmarkt der BMW Group.
Neben dem bereits erfolgten Marktlaunch der BMW 1er Limousine ist zu
erwarten, dass der Anlauf der neuen BMW 5er Langversion positive
Absatzimpulse in der zweiten Jahreshälfte setzen wird. 2016 wurden in
China erstmals innerhalb eines Jahres über eine halbe Million BMW und
MINI Fahrzeuge verkauft (516.355 Fahrzeuge, +11,3 %).
Das Vertriebsnetzwerk der BMW Group in China umfasst rund 475 Händlerbetriebe.

Das Joint Venture BMW Brilliance Automotive
Das Joint Venture BMW Brilliance Automotive wurde 2003 gegründet und
umfasst die Produktion und den Vertrieb von BMW Automobilen in China
sowie lokale Entwicklungsaufgaben. Im Joint Venture sind über 16.000
Mitarbeiter beschäftigt. Das BBA Lieferantennetzwerk umfasst rund 350
lokale Zulieferer.

2014 haben die BMW Group und Brilliance China Automotive Holdings
Limited den Vertrag für ihr Joint Venture vorzeitig – vier Jahre vor
dem Ende des laufenden Vertrages – verlängert und so die Grundlage für
eine Vertiefung der bestehenden erfolgreichen Zusammenarbeit
geschaffen. Die Vertragsverlängerung gilt für zehn Jahre (von 2018 bis 2028).

Aktuelles Bildmaterial von der Eröffnung des Werks Dadong finden Sie
unter
www.shenyang.bmwpictures.de

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Unternehmenskommunikation

Sandra Schillmöller, Kommunikation Produktionsnetzwerk,
Sandra.Schillmoeller@bmw.de
Telefon: +49 89 382-12225

Frank Wienstroth, Leiter Kommunikation Produktionsnetzwerk,
Frank.Wienstroth@bmw.de
Telefon: +49 89 382-54459

Saskia Eßbauer, Wirtschafts- und Finanzkommunikation,
Saskia.Essbauer@bmw.de
Telefon: +49 89 382-18364

Internet:
www.press.bmw.de
E-Mail:
presse@bmw.de

 

 

 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW
Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und
Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und
Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das
Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein
globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund
2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor
Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. €, der Umsatz auf 94,16 Mrd. €.
Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln
die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das
Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der
gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie
ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner
Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook:
http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter:

YouTube:
http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+:
http://googleplus.bmwgroup.com

    Print       Email

You might also like...

BMW Motorsport News – Ausgabe 25/2019.

Read More →