Der Kalte Krieg

By   /  May 22, 2017  /  Comments Off on Der Kalte Krieg

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundeszentrale fur politische Bildung –

Headline: Der Kalte Krieg

Der Kalte Krieg gilt als Bezeichung für die spannungsreiche Konfrontation der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs nach 1945. Gegner waren das westlichen Lager unter der Führung der USA mit dem Ziel der Eindämmung des Sowjet-Kommunismus und das östliche Lager unter Führung der Sowjetunion in erklärter Gegnerschaft zum “Kapitalismus” und “Imperialismus” westlicher Staaten.
Beide Staatenbünde versuchten weltweit Einflusssphären auszubauen. Ihr “kalter” Konflikt und Systemwettstreit wurde mit Propaganda, Spionage und Drohungen sowie gegenseitiger, auch atomarer Aufrüstung ausgetragen. So bestand immer die Gefahr, dass aus dem Kalten Krieg ein „heißer“, ein echter Krieg werden konnte, was zum Teil in lokalen Stellvertreterkriegen im asiatischen, südamerikanischen und afrikanischen Raum auch der Fall war.
Ausschnitt aus dem bpb-Info-Faltblatt Kalter Krieg (Bestellnummer 5443) (&copy bpb)Dieses Dossier bündelt Texte über den Kalten Krieg aus unterschiedlichen Publikationen der bpb. Es wird kontinuierlich erweitert und erfährt Ende 2017 einen kompletten Relaunch. Für Anregungen sind wir Ihnen dankbar.

Mit dem Ende der Naziherrschaft und der Besetzung und Aufteilung Deutschlands durch die Alliierten Streitkräfte verband sich zugleich das Entstehen einer bipolaren Welt. Die brüchige Allianz sich gegenüberstehender Ideologien hatte nur solange Bestand, wie es galt, einen gemeinsamen Feind zu bezwingen. Dann wurden aus den Siegern Feinde. Der Kalte Krieg begann. Weiter…

Bereits am 6. September 1946 verkündete US-Außenminister Byrnes, man wolle dem deutschen Volk die Regierung wiedergeben und es wieder in die Reihe freien Völker aufnehmen. Durch die Schaffung der Bizone und wirtschaftliche Unterstützung in Form des Marshall-Plans war nicht nur die Spaltung Deutschlands vorprogammiert. Weiter…

Die anhaltenden Differenzen zwischen den Westmächten und der UdSSR entluden sich 1948 in der sowjetischen Blockade der Land- und Wasserwege nach Berlin. Lediglich drei Luftkorridore sicherten die Versorgung des Westteils der Millionenstadt. Als die Blockade 1949 aufgehoben wurde, war nicht nur die Teilung Berlins besiegelt.
Weiter…

Mit dem McCarthyismus wurde die längste Phase politischer Repression in den USA eingeleitet. Zugleich wurde ein emotionaler Ausnahmezustand inszeniert, dessen Schleifspuren heute noch deutlich erkennbar sind. Weiter…

Der Krieg zwischen Nord- und Südkorea forderte innerhalb von drei Jahren mehrere Millionen Todesopfer, die meisten von ihnen Zivilisten. Sowjetunion und USA wirkten entscheidend mit. Dieser “heiße” Krieg im Kalten Krieg blieb ohne Sieger und zementierte die Spaltung Koreas – bis heute. Weiter…

Nach Stalins Tod 1953 begann unter Chruschtschow eine neue Ära: Entstalinisierung, Reformen und Kampagnen sollten gesellschaftliche Kräfte freisetzen – mit manchmal unerwarteten Folgewirkungen. Gleichzeitig rang die Sowjetunion im Kalten Krieg mit den USA um Weltgeltung.
Weiter…

Die “Kubakrise” gilt als Schlüsselmoment im Kalten Krieg. Der sowjetische Versuch, Atomraketen auf Kuba zu stationieren, führte zu einem Sanktionsbeschluss der USA mit massivem Einfluss auf die wirtschaftliche Situation Kubas. Erst nach der Abdankung Fidel Castros kam es zur Wiederannäherung. Weiter…

Welchen Stellenwert besaß der Bau der Mauer, nicht nur für die deutsch-deutsche Geschichte, sondern auch als sichtbar gewordene Grenze zwischen Ost und West? Im Vergleich mit der Kubakrise wird deutlich, welche Bedeutung dem 13. August 1961 für den Verlauf des Kalten Krieges tatsächlich zukommt. Weiter…

In der Mitte des Kalten Krieges ließen sich die USA 1964 auf ein militärisches Abenteuer in Vietnam ein, sie wollten so den vermuteten Vormarsch des Kommunismus stoppen. China und die Sowjetunion halfen der Gegenseite. Millionen Vietnamesen und 60.000 US-Soldaten starben.
Weiter…

Zwei Weltanschauungen und auf beiden Seiten bedrohliche Waffenarsenale. Der Kalten Krieg prägte die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich. Die Sowjetunion und die USA spalteten die Welt nach dem Zweiten Weltkrieg in zwei sich feindlich gegenüberstehende Blöcke und lieferten sich ein beispielloses Wettrüsten. Weiter…

Die deutsche Wiederbewaffnung ab 1955 besiegelte die Westbindung der Bundesrepublik. Integriert in die Nuklearstrategie der NATO stand die Bundeswehr fast vierzig Jahre lang an der Front des Kalten Krieges, die mitten durch Deutschland verlief. Das führte auch innenpolitisch zu Spannungen. Weiter…

Am 5. August 1963 unterzeichneten in Moskau die USA, die Sowjetunion und Großbritannien einen Vertrag, der oberirdische Kernwaffenversuche verbietet. Das Abkommen markierte den Beginn für ein System der nuklearen Abrüstung – auch wenn das Wettrüsten vorerst weiterging.
Weiter…

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.

    Print       Email

You might also like...

BMW Motorsport News – Ausgabe 25/2019.

Read More →