23. Juni 2017 | 80. Geburtstag der ehemaligen Richterin des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Karin Graßhof

By   /  June 23, 2017  /  Comments Off on 23. Juni 2017 | 80. Geburtstag der ehemaligen Richterin des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Karin Graßhof

    Print       Email

MIL OSI – Source: Das Bundesverfassungsgericht –

Headline: 23. Juni 2017 | 80. Geburtstag der ehemaligen Richterin des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Karin Graßhof

Pressemitteilung Nr. 49/2017 vom 23. Juni 2017

Die ehemalige Bundesverfassungsrichterin Prof. Dr. Karin Graßhof feiert am 25. Juni 2017 ihren 80. Geburtstag.

Karin Graßhof studierte Rechtswissenschaften in Kiel und Lausanne. Es folgten Promotion und Ablegung des Zweiten Staatsexamens sowie eine Abordnung an das Bundesministerium für Justiz bevor sie 1967 ihre juristische Laufbahn als Richterin am Landgericht in Bonn begann. Von 1975 bis 1977 war sie als hauptamtliche Prüferin an das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen abgeordnet. 1977 wurde sie zur Richterin am Oberlandesgericht in Köln ernannt, 1984 zur Richterin am Bundesgerichtshof.

Karin Graßhof gehörte dem Bundesverfassungsgericht als Mitglied des Zweiten Senats vom 8. Oktober 1986 bis zum 15. Oktober 1998 an. Ihr Dezernat umfasste unter anderem das Wahlrecht, das Staatsangehörigkeitsrecht und das Auslieferungsrecht. Als Berichterstatterin wirkte sie an zahlreichen bedeutsamen Entscheidungen des Zweiten Senats mit, so etwa an den Entscheidungen über die Regelungen zur ersten gesamtdeutschen Wahl des Deutschen Bundestages 1990 (BVerfGE 82, 322), über die Grundmandatsklausel des Bundeswahlgesetzes (BVerfGE 95, 408) sowie über die Verfassungsmäßigkeit von Überhangmandaten bei der Bundestagswahl (BVerfGE 95, 335) und die Nachfolge bei Überhangmandaten (BVerfGE 97, 317).

Karin Graßhof war zudem Mitglied der im Juli 1996 vom Bundesminister der Justiz eingesetzten Kommission “Entlastung des Bundesverfassungsgerichts”. Im Februar 1999 wurde sie von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zur Honorarprofessorin ernannt.

Die Jubilarin lebt heute in Bonn.

    Print       Email

You might also like...

Über 160.000 Klassikfans kamen dank BMW München in den kostenlosen Genuss von „Oper für alle“ 2019. Erstmals dirigierte Kirill Petrenko Live-Übertragung und Festspielkonzert.

Read More →