Frauenanteil bei den Habilitierten steigt weiterhin kontinuierlich an

By   /  June 28, 2017  /  Comments Off on Frauenanteil bei den Habilitierten steigt weiterhin kontinuierlich an

    Print       Email

MIL OSI – Source: Destatis Statistisches Bundesamt –

Headline: Frauenanteil bei den Habilitierten steigt weiterhin kontinuierlich an

WIESBADEN – Insgesamt 1 581 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben im Jahr 2016 ihre Habilitation an wissenschaftlichen Hochschulen in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nahm die Gesamtzahl der Habilitationen im Vergleich zum Vorjahr um fast 3 % ab. Gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der weiblichen Habilitierten um 4 % auf 481. Dies entspricht einem Frauenanteil an den Habilitationen von 30 % (Vorjahr 28 %). Damit hat sich der kontinuierliche Anstieg des Frauenanteils weiter fortgesetzt. 2006 hatte er noch bei 22 % gelegen. Das Durchschnittsalter der im Jahr 2016 Habilitierten lag wie im Vorjahr bei 41 Jahren. Frauen waren mit durchschnittlich knapp 42 Jahren geringfügig älter als Männer (41 Jahre). 

Mit insgesamt 802 abgeschlossenen Habilitationsverfahren war 2016 – wie in den Jahren zuvor – die Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften am häufigsten vertreten, und zwar bei Männern (596) wie bei Frauen (206 Habilitationen, Frauenanteil 26 %). Darauf folgten die Fächergruppen Geisteswissenschaften (insgesamt 218 Habilitationen, Frauenanteil 39 %), Mathematik, Naturwissenschaften (211, Frauenanteil 27 %) sowie Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (202, Frauenanteil 42 %). In dieser Fächergruppe stieg der Frauenanteil gegenüber dem Vorjahr um 11 Prozentpunkte. 

194 Habilitationen wurden im Jahr 2016 in Deutschland von ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erfolgreich beendet. Auch bei den ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erfolgten 2016 mit 73 die meisten Habilitationen in der Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften. Der Ausländeranteil bei den Habilitationen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent-punkte auf 12 %. Im Jahr 2006 hatte der Ausländeranteil an den Habilitierten 4 % betragen. 
Habilitationen nach Fächergruppen und Anteil der Frauen2006 – 2016 JahrInsgesamtGeistes-wissen-schaftenRechts-,Wirtschafts-undSozial-wissen-schaftenMathematik,Natur-wissen-schaftenHuman-medizin/Gesund-heits-wissen-schaftenÜbrigeFächer a Eine zum Berichtsjahr 2015 erfolgte Revision der Fächersystematik, bei der die Zuordnung einzelner Fächer zu Fächergruppen geändert wurde, hat zur Folge, dass absolute Zahlen und Anteile einzelner Fächergruppen mit denen der Vorjahre nur bedingt vergleichbar sind.Habilitationen insgesamt20061 99337419537789415320071 88135416337684614220081 80034317633081114020091 82034918233781613620101 75531813929586713620111 56326811425779912520121 64628812625984712620131 56726914024378912620141 6272611432768281192015a1 62723620124779614720161 581218202211802148Habilitationen von Frauen– Anteile in % –200622,238,020,018,817,621,6200724,337,926,416,521,326,8200823,434,723,314,521,925,7200923,841,020,913,920,229,4201024,936,826,619,721,727,2201125,542,919,315,222,335,2201227,039,624,618,525,527,8201327,440,527,117,325,133,3201427,842,925,221,024,934,52015a28,432,630,826,728,321,8201630,439,442,127,525,731,1Basisdaten und lange Zeitreihen zur Staitistik der Habilitationen können über die Tabelle Habilitationen nach Geschlecht und Fächergruppen (21351-0001) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:Brigitte Damm,Telefon: +49 (0) 611 / 75 41 40,KontaktformularFrauenanteil bei den Habilitierten steigt weiterhin kontinuierlich an (PDF, 74 kB, Datei ist nicht barrierefrei)

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Hochschulen vor.

Folgen Sie uns auf Twitter 

@destatisTagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.
nach oben

    Print       Email

You might also like...

Über 160.000 Klassikfans kamen dank BMW München in den kostenlosen Genuss von „Oper für alle“ 2019. Erstmals dirigierte Kirill Petrenko Live-Übertragung und Festspielkonzert.

Read More →