Andrea Nahles: “Arbeitsmarkt voller Chancen”

By   /  June 30, 2017  /  Comments Off on Andrea Nahles: “Arbeitsmarkt voller Chancen”

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium fur Arbeit und Soziales –

Headline: Andrea Nahles: “Arbeitsmarkt voller Chancen”

Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles:
Die Zahlen aus Nürnberg zeigen einen Arbeitsmarkt in bester Verfassung, einen Arbeitsmarkt voller Chancen: Die Beschäftigung hat weiter zugelegt, im Vergleich zum Vorjahr um 727.000 Menschen. Die Arbeitslosigkeit ist weiter gesunken, mit 2,47 Millionen haben wir einen langjährigen Tiefstand erreicht. Die Wahrscheinlichkeit, die Arbeit zu verlieren, ist so gering, wie lange nicht – dagegen sind die Möglichkeiten, eine Arbeit zu finden, so gut wie selten zuvor.

Der Trend der vergangenen Jahre ist anhaltend positiv: Unser Land hat wirtschaftlich an Stärke gewonnen. Der Aufschwung kommt noch stärker und breiter in Fahrt. Die Beschäftigung hat kräftig zugelegt, im Vergleich zu 2013 verzeichnen wir 2,5 Millionen mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Die Arbeitslosigkeit ist deutlich gesunken, im Jahr 2013 waren noch 400.000 Menschen mehr ohne Arbeit. Seit 2005 konnte die Arbeitslosigkeit nahezu halbiert werden – im Mai lag sie zum ersten Mal seit 1990 unter 2,5 Millionen. Arbeitskräfte werden immer gefragter. Das Angebot an offenen Stellen ist seit 2013 stetig gestiegen und liegt heute bei über einer Million.

All das zeigt: wir haben viel erreicht. Wir haben einen Arbeitsmarkt in bester Verfassung, einen Arbeitsmarkt voller Chancen. Wir stehen aber auch weiterhin vor großen Herausforderungen, gute Zahlen kommen nicht von selbst. Weiterbildung und Qualifizierung sind der Schlüssel, damit die Zahlen auch in Zukunft gut bleiben – denn dabei geht es doch immer und vor allem um die Beschäftigungschancen der Menschen in unserem Land.

    Print       Email

You might also like...

Über 160.000 Klassikfans kamen dank BMW München in den kostenlosen Genuss von „Oper für alle“ 2019. Erstmals dirigierte Kirill Petrenko Live-Übertragung und Festspielkonzert.

Read More →