32 BMW i3 an Staatsminister Joachim Herrmann und Staatsbauverwaltung Bayerns übergeben. Bereits rund 1.100 BMW i3 deutschlandweit im Staatsdienst.

By   /  August 8, 2017  /  Comments Off on 32 BMW i3 an Staatsminister Joachim Herrmann und Staatsbauverwaltung Bayerns übergeben. Bereits rund 1.100 BMW i3 deutschlandweit im Staatsdienst.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: 32 BMW i3 an Staatsminister Joachim Herrmann und Staatsbauverwaltung Bayerns übergeben. Bereits rund 1.100 BMW i3 deutschlandweit im Staatsdienst.

München. BMW Deutschland übergab heute in der BMW
Welt 32 vollelektrische BMW i3 an den Bayerischen Innenminister
Joachim Herrmann. Die kompakten Stromer kommen in ganz Bayern an den
Standorten der Bayerischen Staatsbauverwaltung sowie in der Obersten
Baubehörde zum Einsatz. Insgesamt sind bereits rund 1.100 BMW i3 in
ganz Deutschland im Staatsdienst unterwegs.
Neben Staatsminister Joachim Herrmann kamen für die Übergabe der
Fahrzeuge auch die 32 zukünftigen BMW i3 Fahrerinnen und Fahrer in die
BMW Welt. Dort wurden sie von Peter Mey, Leiter der BMW Niederlassung
München, und Helmut Käs, Leiter BMW Welt, in Empfang genommen.
Als Teil der „Zukunftsoffensive Elektromobilität“ der Staatsregierung
wird der BMW i3 die Fuhrparks aller Staatlichen Bauämter, der
Autobahndirektionen, der Landesbaudirektionen und der Obersten
Baubehörde ergänzen.
Herrmann zeigte sich begeistert vom Konzept des Elektromobils: „Die
Elektromobilität hat als zukunftsweisende Technologie das Potential,
Schadstoff-Emissionen zu senken, die Luftqualität in stark
verkehrsbelasteten Städten zu verbessern und Verkehrslärm zu
vermindern. Mit unserer Beschaffungsinitiative setzen wir Impulse für
den Elektro-Antrieb und verleihen dieser Zukunftstechnik neue Schubkraft.“
Die Auslieferung ist auch ein Beweis für die Stärke der BMW Group bei
der Elektromobilität. „Es geht voran mit der Elektromobilität in
Deutschland. Wir bieten bereits heute acht Elektrofahrzeuge und
Plug-in-Hybride in vielen verschiedenen Baureihen in Deutschland an
und sind damit führend im Wettbewerb“, stellte Mey in seiner Begrüßung
fest. „Der BMW i3 kann mit seiner Wendigkeit und dem lokal
emissionsfreien BMW eDrive Elektroantrieb vor allem im urbanen Raum
seine Stärken voll ausspielen und eignet sich daher hervorragend als
Dienstfahrzeug für Unternehmen und Behörden.“

Wegweisendes Design, eine Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem
Kunststoff (CFK), innovative Vernetzung und die BMW eDrive
Antriebstechnik machen den kompakten BMW i3 zu einer
Ausnahmeerscheinung. Angetrieben von einem 125 kW/170 PS starken
Elektromotor (Energieverbrauch kombiniert: 13,1 – 12,6 kWh/100km,
CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* bietet er nachhaltiges Fahren ohne
lokale Emissionen. Mit der erhöhten Speicherdichte seiner
Lithium-Ionen-Zellen steigt die Reichweite des BMW i3 (94Ah) auf bis
zu 300 Kilometer im Normzyklus (NEFZ). Selbst im Alltagseinsatz sind
auch bei widrigen Wetterbedingungen und Nutzung der Klimaanlage oder
Heizung mit einer Batterieladung bis zu 200 Kilometer Reichweite möglich.
Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 rund 175
Prozent mehr elektrifizierte Modelle der BMW Group in Deutschland
zugelassen als im gleichen Zeitraum 2016. Im Vergleich zum Vorjahr
verdoppelt sich damit im ersten Halbjahr 2017 der Anteil
elektrifizierter Modelle an allen Zulassungen der Marke BMW in
Deutschland. Jedes fünfte in Deutschland neuzugelassene Automobil mit
alternativem Antrieb war ein BMW, was den größten Marktanteil aller
Hersteller bedeutet.
Das beliebteste elektrische Fahrzeug im BMW Portfolio bleibt der BMW
i3. Alleine im ersten Halbjahr 2017 wuchsen die Zulassungszahlen für
den kompakten Stromer um 155 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr
2016. Insgesamt kommt der BMW i3 bereits auf über 10.000 Zulassungen
in Deutschland seit seiner Markteinführung im Herbst 2013. Rund 1.100
BMW i3 sind in ganz Deutschland im Staatsdienst unterwegs.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

BMW Group Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
Bernhard EdererPressesprecher BMW Vertrieb DeutschlandBMW
Group Wirtschafts- und FinanzkommunikationTelefon: +49 89 382
28556E-Mail: bernhard.ederer@bmwgroup.com

Internet: www.press.bmwgroup.comE-Mail:
presse@bmw.de

 

 

 

Die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW
Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und
Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und
Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das
Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein
globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.
Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund
2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor
Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. €, der Umsatz auf 94,16 Mrd. €.
Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln
die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das
Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der
gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie
ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner
Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

 

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →